Deutsche Presse-Agentur

Alkoholexzesse und Gewalt sind die Schattenseiten der närrischen Zeit. Pünktlich zum Höhepunkt des diesjährigen Faschings startete die Polizei Baden-Württembergs am Mittwoch in Sinsheim die Kampagne „Don't drink too much - Stay Gold“ (Trink' nicht zu viel - bleib sauber) gegen „Komasaufen“ und Gewalt. Ziel: Jugendliche sollen für das Thema sensibilisiert werden. Zudem appelliert die Polizei an die Verantwortung von Wirten und Veranstaltern von Faschingspartys, Jugendschutzbestimmungen einzuhalten und erkennbar Betrunkenen keinen Alkohol mehr zu geben. Die Aktion gehört zu einer bundesweiten Kampagne, die im vergangenen Dezember in Berlin gestartet ist.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen