Deutsche Presse-Agentur

Beim Befeuern seines Holzofens hat ein 72- Jähriger am Freitag in Stuttgart Feuer gefangen und sich tödliche Verletzungen zugezogen. Der Mann versuchte im Bad die Flammen zu löschen, wie die Polizei berichtete. Als ihm dies nicht gelang, schleppte er sich ins Wohnzimmer, wo er seinen Brandverletzungen erlag. Das Feuer hatte auf ein Sofa übergegriffen und war dann vermutlich von selbst ausgegangen. Es entstand ein Schaden von rund 70 000 Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen