Deutsche Presse-Agentur

Weil er mit einem Hammer auf seine Ex-Freundin losgegangen sein soll, ist ein 69-Jähriger aus Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis) nun im Gefängnis. Wie die Staatsanwaltschaft Mannheim am Dienstag mitteilte, erließ das Amtsgericht Haftbefehl wegen versuchten Mordes. Die Frau konnte rechtzeitig fliehen und blieb unverletzt. Die Polizei hatte zunächst wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Bei einer Wohnungsdurchsuchung stießen die Beamten jedoch auf die Tatwaffe - einen Spalthammer. Wegen der Gefährlichkeit der Waffe wurde der Fall brisanter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen