Deutsche Presse-Agentur

Die gesamte Taubenzucht eines Hobbyzüchters in Durlangen (Ostalbkreis) ist am Freitagmorgen einem Feuer zum Opfer gefallen. Die Tiere seien verbrannt, teilte die Polizei mit. Das Feuer war in einem Gerätelager neben dem Wohnhaus ausgebrochen, in dem auch die Taubenzucht untergebracht war. Zwar konnte die Feuerwehr verhindern, dass die Flammen auf andere Gebäudeteile übergriffen. Trotzdem entstand ein Schaden von rund 60 000 Euro. Die Brandursache blieb zunächst unklar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen