Deutsche Presse-Agentur

Das Land Baden-Württemberg gibt 44 Millionen Euro aus dem Konjunkturprogramm für den Hochwasserschutz aus. Wie Umweltministerin Tanja Gönner (CDU) am Freitag in Stuttgart mitteilte, soll das Geld unter anderem in die Sanierung und den Bau von Dämmen, Deichen, Hochwasserrückhaltebecken und Polder gesteckt werden. Damit soll der Hochwasserschutz an Rhein, Neckar und Donau sowie den Zuflüssen vorangetrieben werden. „Das ist gut angelegtes Geld“, sagte Gönner. Es würden Planungsbüros und Bauunternehmen gestützt und Beschäftigung gesichert. Zugleich würden Menschen in von Hochwasser gefährdeten Gebieten geschützt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen