Deutsche Presse-Agentur

Im Kühlhaus eines Obstlagers in Meckenbeuren (Bodenseekreis) ist ein 29-jähriger Mitarbeiter erstickt. Nach Polizeiangaben vom Montag war der Angestellte am Sonntagabend durch ein Fenster in eine Kühlkammer gestiegen, in der es keinen Sauerstoff gibt. Um Obst frisch zu halten, wird der Luft in den Lagern der Sauerstoff entzogen. Der 29-Jährige wurde bewusstlos und starb. Ein 52-Jähriger, der kurze Zeit später nach dem Verbleib des jüngeren Kollegen schaute, wurde ebenfalls ohnmächtig. Der Notarzt konnte ihn wiederbeleben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen