26-Jähriger will Bus überholen und kracht in anderes Auto

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach einem gescheiterten Überholmanöver sind zwei Autos auf der Bundesstraße 31 etwas nördlich von Freiburg frontal zusammengestoßen. Drei Menschen wurden schwer, einer leicht verletzt, wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte. Unter den Schwerverletzten ist ein 26-Jähriger, der versucht hatte, mit seinem Wagen einen Reisebus zu überholen. Dabei gefährdete er zunächst ein entgegenkommendes Fahrzeug und stieß schließlich mit einem weiteren zusammen. Auch seine 21-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt. Im anderen Auto wurde ein Mensch schwer, ein weiterer leicht verletzt. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Polizeimitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen