Deutsche Presse-Agentur

Gar nicht gut ist einem 17-Jährigen die Teilnahme am närrischen Nachtumzug in Dauchingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) bekommen. Mit 1,7 Promille kam er zunächst in ein Krankenhaus in Schwenningen, teilte die Polizei am Montagmorgen mit. Als er aus seinem Vollrausch erwachte, schlug und trat der Zecher einen Arzt und eine Krankenschwester. Dann riss er einen Feuerlöscher aus der Wand und schlug ihn gegen mehrere Türen. Anschließend flüchtete er und wurde von mehreren Streifenwagen gesucht. Als er gefunden wurde, war sein Widerstandswille gebrochen: „Er war nicht mehr ansprechbar und hatte sich ekelerregend übergeben“, teilte die Polizei mit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen