150 000 Euro Schaden bei Autobränden: Brandstiftung vermutet

Lesedauer: 1 Min
Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen
Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Bei zwei Autobränden in Edingen-Neckarhausen (Rhein-Neckar-Kreis) ist ein Schaden von rund 150 000 Euro entstanden. Wegen der Nähe beider Brandorte gehe man davon aus, dass die Feuer gelegt wurden, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag. Hinweise zum Täter gebe es jedoch noch keine. Innerhalb einer halben Stunde hatten demnach am frühen Sonntagmorgen in rund zwei Kilometer voneinander entfernten Stadtteilen beide Fahrzeuge gebrannt. Die Autos seien noch vor Eintreffen der Feuerwehrkräfte vollständig ausgebrannt. Auch eine Hausfassade sei beschädigt worden.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen