Deutsche Presse-Agentur

Der Maler und Bühnenbildner Willi Baumeister (1989-1955) ist zu seinem 120. Geburtstag am Donnerstag in seiner Heimat besonderes gewürdigt worden: Das Kunstmuseum Stuttgart, das den Nachlass des Schwaben verwaltet, legte ein Werkverzeichnis all seiner Skizzenbücher vor. Baumeister hinterließ 47 Skizzenbücher mit 490 Skizzen aus den Jahren zwischen 1913 und 1955 - die Grundlagen seiner weltweit bekannten Werke. Da die Skizzenbücher bislang unbearbeitet waren, werde eine wichtige Forschungslücke geschlossen, hieß es im Museum. Das 300-seitige Verzeichnis soll im Sommer im Deutschen Kunstverlag erscheinen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen