Ärztlicher Direktor: Amokläufer wurde nur ambulant behandelt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Amokläufer von Winnenden war laut dem ärztlichen Direktor des Klinikums am Weißenhof in Weinsberg (Kreis Heilbronn) nur in ambulanter psychiatrischer Behandlung. Der 17-jährige Tim K. sei im Jahr 2008 fünfmal im Klinikum gewesen, sagte Matthias Michel der Tageszeitung „Die Welt“. „Er war hier in ambulanter Behandlung in der Kinder- und Jugendpsychiatrie.“ Tim K. sei zunächst mehreren Tests im Rahmen der Diagnostik unterzogen worden, darunter auch einem Intelligenztest. Innenminister Heribert Rech (CDU) hatte zuvor gesagt, Tim K. sei zeitweise auch stationär behandelt worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen