Ärger über Lärm: Mit Scheinwerfer gegen Hubschrauber

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Sein massiver Ärger über nächtlichen Hubschrauberlärm könnte einen 65-Jährigen aus dem Raum Laupheim im Kreis Biberach ins Gefängnis bringen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, habe der Mann am Mittwochabend aus Protest gegen die Flüge einen starken Scheinwerfer auf einen Helikopter der Bundeswehr gerichtet. Da solch eine Blendung die Flugsicherheit des Piloten beeinträchtigen könne, ermittelt die Staatsanwaltschaft Ravensburg nun gegen den 65-Jährigen wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr. Im Gesetz ist eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren dafür vorgesehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen