Suchergebnis

Oper Carmen

„Carmen“ begeistert Publikum bei Domstufen-Festspielen

Autoschrottplatz statt Zigeunerlager, Catcherring statt Stierkampfarena: Mit einer Neuinszenierung von Georges Bizets Oper „Carmen“ sind die 25. Erfurter Domstufen-Festspiele eröffnet worden.

Die Aufführung, die vor allem wegen ihres provokanten Bühnenbilds in Erfurt im Vorfeld zu Diskussionen geführt hatte, sorgte bei der Premiere am späten Freitagabend für Begeisterung bei den rund 2000 Zuschauern. Die Geschichte um die verführerische Zigeunerin „Carmen“, die am Ende von ihrem eifersüchtigen Ex-Liebhaber getötet wird, wird bis zum ...

Stolz liefen die Gardemädchen mit.

Sommerstetter Umzug präsentiert sich urig und originell

Rund 2000 Besucher sind am Rosenmontag zu einem urigen Umzug nach Sommerstetten gekommen. Bei idealem Wetter haben die Sommerstetter einen farbenprächtigen und originellen Umzug auf die Beine gestellt.

Im Umzug wurden viele aktuelle Themen närrisch aufgearbeitet. Ein neu konstruiertes Löschfahrzeug mit absenkbarem Dach kommt in jede niedere Feuerwehrgarage – auch in die von Sommerstetten. Der Goldinger Gemeindekalender zeigt im Februar unter dem Titel „Fasnet in Ingoldingen" die historische Schenk-Konrad-Gruppe.


Umzug in Amtzell

Hunderte verfolgen den Narrensprung

Jahr für Jahr feiern die Amtzeller den Bromigen Freitag. Für die Amtzeller ist der Tag – mit Zumftmeisterempfang am Morgen und Narrensprung am Mittag – der wichtigste Tag ihrer Dorffasnet und ein Tag an dem auch ein Stück Tradition mitschwingt.

Schon in den 50er Jahren habe es in Amtzell einen Elferrat und Umzüge durchs Dorf gegeben, sagt Frank Schwaiger, stellvertretender Zunftmeister der Ramseweible. Diese Tradition ist mit den Amtzeller Schlossgoischtern und Ramseweible in den 90er Jahren neu aufgeblüht: 1993 gründeten sich die ...

Manche Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, um den Politikern endlich mal eins auszuwischen.

Sommerstetter Umzug präsentiert sich urig und originell

2000 Besucher sind am Rosenmontag zu einem urigen Umzug nach Sommerstetten gekommen. Bei idealem Wetter haben die Sommerstetter einen farbenprächtigen und originellen Umzug auf die Beine gestellt.

Beim Umzug wurden viele aktuelle Themen närrisch aufgearbeitet. Eine Gruppe wies mit einem fahrbaren, überdimensionalen Roulette auf die Sommerstetter Bauplatzmisere hin. Besucher durften sogar beim Roulette setzen und einen eventuell entstehenden Bauplatz gewinnen.

Immer wieder eine Augenweide: die Amtzeller Garde-Mädchen. Sie gehörten zu den 60 Zünften, Vereinen und Kapellen, die beim örtli

Narrensprung in Amtzell mit 2000 Hästrägern

Rund 2000 Hästrager haben sich am Freitagnachmittag auf den Weg durch Amtzell gemacht. Der Narrensprung wurde von der „Narrenzunft Amtzeller Ramseweible“ und dem „Narrenverein Schloßgoischter Amtzell“ organisiert. Für die Schloßgoischter war es ein närrisches Jubiläum. Sie feierten ihr 22-jähriges Bestehen.

Die angereisten Hästrager waren in 60 Zünfte, Vereine und Kapellen organisiert. Pünktlich um 14.14 Uhr marschierten sie los. Die ungewöhnliche Zeit hat damit zu tun, dass in früheren Jahren kurz davor der letzte Bus von Amtzell ...

Sommerstetter Umzug präsentiert sich urig und originell

Rund 2000 Besucher sind am Rosenmontag zu einem urigen Umzug nach Sommerstetten geströmt. Die Narretei in der ehemaligen freien Reichsstadt hat damit ihren Höhepunkt erreicht.

Bei idealem Wetter haben die Sommerstetter einen farbenprächtigen und originellen Umzug auf die Beine gestellt. Viele Besucher kamen wieder von weit her, um dieses besondere Spektakel sehen zu können. „Das Schöne bei diesem Umzug ist, dass man nie weiß, was kommt“, sagte Werner Hepp aus Äpfingen, der jedes Jahr dabei ist.

Narren ziehen durch die Nacht

Mit mehr als 2000 Narren und Musikern, die in 47 Gruppen durch das Dorf zogen, ist am Freitagabend der 5. Nachtumzug der Fetzasprenger über die Bühne gegangen. „Heute sind drei Mal mehr Narren hier, als Emerkingen Einwohner hat“, freute sich Bürgermeister Hans Rieger über den großen Ansturm zum Nachtumzug.

Junge Mädchen müssen ins Konfetti-Bad

Angeführt wurde der nächtliche Gaudiwurm von der Emerkinger Musikkapelle, den Traditionsfiguren der Dill-Dappen und den Emerkinger Dura-Hexa.

Schaurige Gestalten ziehen durch die Nacht

Bei recht mildem und vor allem trockenen Wetter fand am Samstagabend der Nachtumzug der Allmendinger Zigeuner statt. Wie in den Jahren zuvor begann der Nachtumzug um 18 Uhr, was vielen Familien mit Kleinkindern entgegen kam.

Und die vielen Besucher entlang der Umzugsstrecke mussten ihr Kommen nicht bereuen. Sie erlebten einen fast zweistündigen, farbenfrohen, abwechslungsreichen und vor allem kurzweiligen Narrensprung. 79 farbenreiche und zu allerlei Späßen aufgelegte Zünfte zogen mit nahezu 2000 Maskenträgern vom Startplatz am ...

Zigeunerkapelle feiert 33-jähriges Bestehen

Die Allmendinger Narren feiern in diesem Jahr ein ganz besonders närrisches Jubiläum: 33 Jahre ist es her, dass die Narrenzunft ihre eigene Zigeunerkapelle gründete. Das will natürlich gebührend gefeiert werden, der Allmendinger Nachtumzug steht in diesem Jahr unter dem Motto „Nachtumzug der Musik“.

Überhaupt wird die Allmendinger Fasnet in diesem Jahr ein musikalisches (und sicher lautes) Spektakel. Denn bevor es auf die Straße geht, treten die Musikgruppen der knapp 80 angereisten Narrengruppen im musikalischen Wettstreit ...

Leipziger Buchmesse öffnet mit Festakt im Gewandhaus

Leipzig (dpa) - Mit einem Festakt im Leipziger Gewandhaus wird am Abend die Leipziger Buchmesse eröffnet. Dabei wird traditionell der Preis zur Europäischen Verständigung verliehen. Die Auszeichnung ist mit 15 000 Euro dotierte und geht diesmal an den Bielefelder Literaturwissenschaftler Klaus-Michael Bogdal für sein Werk „Europa erfindet die Zigeuner. Eine Geschichte von Faszination und Verachtung“. Bis zum Sonntag präsentieren sich mehr als 2000 Verlage aus 43 Ländern.