Suchergebnis

 Eine bezahlbare Mietwohnung trotz eines geregelten Einkommens finden – auch im Landkreis Biberach stellt das Familien vor eine

Hohe Mieten und schlüpfrige Angebote: Wie Betroffene die Wohnungssuche in der Region erleben

Wer in diesen Tagen nach Wohnungen mit bezahlbaren Mieten sucht, kann daran verzweifeln. Das ist kein Phänomen, was ausschließlich Menschen in Großstädten wie München, Stuttgart oder Berlin betrifft.

Auch im Landkreis Biberach gibt es Familien, die unter der Wohnungsnot leiden und zum Teil unmoralische Angebote erhalten.

Eigentlich haben Patricia (Alle im Text erwähnten Namen der Betroffenen hat die Redaktion auf deren Wunsch geändert) und ihr Partner allen Grund zur Freude.

 In der Aulendorfer Lernwerkstatt werden noch bis Dezember Geflüchtete sprachlich gefördert und können berufsbezogene Qualifikat

Licht und Schatten bei der Integration

Arbeit und Ausbildung gelten als zentraler Schlüssel, wenn Integration gelingen soll. Der Weg in Arbeit indes, gestaltet sich mitunter steinig, nicht nur für diejenigen, die einen Job suchen: Welche Hürden sehen Aulendorfer Betriebe, welche Unterstützung wünschen sich Menschen mit Migrationshintergrund und welche Hilfen bieten Behörden in diesem Zusammenhang an? Antworten darauf hat es jüngst bei der Sitzung der Integrationsbeirats in Aulendorf gegeben.

 Viele Frauen müssen länger im Tuttlinger Frauenhaus bleiben, da sie keine Anschluss-Wohnung finden.

OB zitiert Wohnbau und Frauenhaus an einen Tisch

Nach Differenzen zwischen der Tuttlinger Wohnbau und dem Frauenhaus hat sich Oberbürgermeister Michael Beck als Mediator eingeschaltet. Beide Parteien sind Ende November zu einem gemeinsamen Gespräch ins Rathaus eingeladen.

Im Zentrum steht das langjährige Problem des Frauenhauses, für diejenigen Frauen, die das Frauenhaus in ein selbstbestimmtes Leben verlassen können, geeignete Wohnungen zu finden. Nach einem Bericht unserer Zeitung über die Jahreshauptversammlung des Frauenhausvereins und der darin enthaltenen Aussage, bei ...

Polizei in Straßburg

Leiche von vermisster Straßburger Studentin im Wald gefunden

Eine seit mehr als einem Jahr vermisste Straßburger Studentin ist nach Erkenntnissen von Ermittlern tot. Wie französische Medien berichteten, wurde die Leiche der jungen Frau Mitte der zurückliegenden Woche in einem Wald rund 30 Kilometer südwestlich der elsässischen Metropole gefunden.

Eine DNA-Analyse habe nun bestätigt, dass die zerstückelte Leiche die der vermissten Sophie Le Tan sei, berichtete der Radionachrichtensender Franceinfo am Sonntag unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.

Wohnsiedlung

Mitarbeiterwohnungen auf Vormarsch

Wohnen bei der Firma statt in den eigenen vier Wänden: Was zunächst wenig verlockend klingt, kommt wieder in Mode. Angesichts der Wohnungsknappheit in vielen deutschen Städten sind Mitarbeiterwohnungen begehrt. Große Unternehmen wie Volkswagen setzen verstärkt auf das Konzept. Der Autobauer errichtet in den kommenden Jahren Hunderte Mitarbeiterwohnungen am Stammsitz Wolfsburg, wie Meno Requardt, Geschäftsführer von Volkswagen Immobilien, sagte.

Die Idee dahinter bei VW wie auch bei anderen Firmen: Wer Fachkräften neben einem ...

Protest gegen Wohnungsnot: Studenten zelten auf KIT-Campus

Um gegen Wohnungsnot und steigende Mietpreise zu protestieren, haben Studenten des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) diese Woche ihre Zelte auf dem Campusgelände aufgeschlagen. Nach Angaben der linken Hochschulgruppe „SDS Karlsruhe“, die das „Protestcamp“ organisiert, nehmen rund 50 Menschen an der Aktion teil. Viele Studenten und Unterstützer kommen seit Montag tagsüber zu Workshops, Lesekreisen oder Kochveranstaltungen, wie SDS-Mitglied Frieda Müller am Dienstag erklärte.