Suchergebnis

Ein Bild aus Vor-Corona-Zeiten: So eng können die Schülergruppen im neuen Schuljahr hoffentlich wieder zusammenstehen.

Anmeldungen für Realschule oder Gymnasium am Bildungszentrum Gosheim-Wehingen starten

Ab kommenden Montag können Kinder für die Klasse 5 im Schuljahr 2021/22 am Bildungszentrum Gosheim-Wehingen – Realschule und Gymnasium – angemeldet werden. Der Anmeldezeitraum für die weiterführenden Schulen wurde aufgrund des Pandemiegeschehens verlängert auf den Zeitraum von Montag, 8., bis Donnerstag, 11. März, jeweils von 8 bis 18 Uhr. Die Anmeldung kann telefonisch, digital, auf dem Postweg oder durch Einwurf in den Briefkasten der Realschule beziehungsweise des Gymnasiums erfolgen.

Live wie hier auf einem Archivbild aus früheren Jahren wäre natürlich schöner. Diesmal stellt sich das Gymnasium Gosheim-Wehinge

Gymnasium Gosheim-Wehingen stellt sich vor: Die digitale Tür ist offen

Trotz des allgemeinen Lockdowns bekommen Interessierte in der Zeit vom 1. bis zum 11. März einen Einblick in das Schulleben des Gymnasiums Gosheim-Wehingen (GGW). Denn die Schule hat ihren Tag der offenen Tür „ins Internet verlegt“. Unter der Online-Adresse „www.g-gw.de/schulleben/tag-der-offenen-tuer“ präsentieren sich viele Fachschaften und Arbeitsgemeinschaften mit einem bunten Informationsangebot.

Wer die Online-Adresse eingegeben hat, wird zunächst mit einem Video der Schulleitung begrüßt.

Die Schüler der Klasse 5a mit ihren Siegermedaillen.

Die Klasse 5a des Gymnasiums Gosheim-Wehingen gewinnt Mathe-Preis

Die Klasse 5a des Gymnasiums Gosheim-Wehingen (GGW) hat beim bundesweiten Wettbewerb „Mathe im Advent 2020“ einen großen Erfolg verbucht: Sie erreichte den zweiten Platz in der Kategorie „Beste Klasse Jahrgangsstufe 5 im Regierungsbezirk Freiburg“. Dafür gibt es nun 150 Euro Preisgeld. Zusammen mit den erfolgreichen Schülerinnen und Schülern freut sich ihre Mathematiklehrerin Irena Frech.

Auch in der Kategorie „Beste Gymnasien im Regierungsbezirk Freiburg“ errang das GGW mit den teilnehmenden Klassen 5a, 5b und 7b den dritten Platz.

Das Foto zeigt den Radweg von Wehingen her kommend, kreuzt die Straße zum Industirgebiet Sturmbühl, biegt dann in den Weg ein,

Bau der Fitnessmeile Gosheim-Wehingen kann Anfang März beginnen

Ilse Siegmund vom Planungsbüro Siegmund und Winz, Landschaftsarchitekten aus Balingen, stellte dem Gosheimer Gemeinderat in jüngster Sitzung die geplante Fitnessmeile vor. Sie soll 1,6 Kilometer lang entlang des Radweges nach Wehingen auf der ehemaligen Trasse der Heubergbahn verlaufen. Bürgermeister André Kielack betonte, dass durch die angedachte Asphaltierung eine ganzjährige Nutzbarkeit für Sportler, Spaziergänger, Menschen mit Rollator, Familien mit Kinderwagen sowie Fahrradfahrer möglich ist.

Jule Delhey

Am Gymnasium Gosheim-Wehingen haben drei neue Referendarinnen begonnen

Während des Lockdowns sind auch die Schulen geschlossen. Diese Situation ist besonders auch für die neuen Referendarinnen und Referendare schwierig. Zu diesen gehören Jule Delhey, Tamara Stocker und Marie Zeller. Die drei haben gerade ihr Referendariat am Gymnasium Gosheim-Wehingen (GGW) begonnen.

Jule Delhey, 25 Jahre alt, unterrichtet Englisch und Deutsch. Studiert hat sie in Tübingen, wo sie auch wohnt. Ihre Entscheidung, Englisch zu studieren, fiel schon in ihrer Schulzeit: nach einem Auslandsjahr an einer amerikanischen High ...

Polizei Blaulicht

120 Meter steilen Abhang hinabgerutscht: Bergwacht rettet

Die Bergwacht hat am Dienstag drei junge Männer im Alter zwischen 17 Jahren und 21 Jahren retten müssen, nachdem diese einen steilen Abhang im Bereich Hochberg 120 Meter tief abgerutscht waren. Die Männer konnten sich nicht mehr alleine befreien. Passiert ist der Unfall nach Auskunft der Polizei, weil die drei Ortsunkundigen eine Abkürzung nach Wehingen (Landkreis Tuttlingen) nehmen wollten. Mit Seilen gelang es der Bergwacht, die das unwegsame Gelände nur mit einem Allradfahrzeug erreichen konnte, die drei Männer aus ihrer misslichen ...

Die Bergwacht musste mit einem Allradfahrzeug im unwegsamen Gelände drei ortsunkundige junge Männer bei Wehingen finden und rett

Drei junge Männer rutschen bei Wehingen 120 Meter tief ab

Drei junge Männer im Alter zwischen 17 und 21 Jahren sind am Dienstagnachmittag in eine Steilhalde im Bereich Hochberg gestürzt. Sie konnten sich nicht mehr alleine befreien, weshalb die Bergwachten Rottweil und Donau-Heuberg ausrücken und die Verunglückten bergen musste.

Passiert ist der Unfall, weil die drei ortsunkundigen Männer eine Abkürzung nach Wehingen nehmen wollten und rund 120 Meter tief abrutschten. Mit Seilen gelang es der Bergwacht, die nur mit einem Allradfahrzeug das unwegsame Gelände erreichen konnte, alle drei aus ...

Die Schulleiter in Baden-Württemberg erhalten eine Corona-Prämie.

Brandbrief eines Vaters an Ministerin Eisenmann: So reagieren Schulleiter auf die Vorwürfe

Große Aufmerksamkeit hat der Brandbrief eines frustrierten Spaichinger Vaters an Kultusministerin Susanne Eisenmann in der vergangenen Woche bekommen. Die Reaktionen der Leser, aber auch der von uns dazu befragten Schulen der Region reichen von Zustimmung und Verständnis für die aufgeworfenen Fragen bis hin zu grundsätzlichem Widerspruch.

Thematisch ging es Jan Hauser vor allem darum, dass über den Sommer seitens des Ministeriums keine tragfähigen Konzepte erstellt worden seien für Schulbildung unter Coronabedingungen, dass ...

Der Wehinger Gemeinderat hat dem Verkauf von Grundstücken im Gewann „Stockäcker“ zugestimmt, auf denen Einfamilienhäuser gebaut

Auf Stockäcker können jetzt eine Reihe von Mehrfamilienhäuser entstehen

Für die Erstellung von Mehrfamilienwohnhäusern im Nutzungsbereich II des Wohnbaugebiets „Stockäcker“ sind bei der Gemeinde Wehingen verschiedene Kaufanfragen für Bauplätze eingegangen. Zur näheren Beurteilung der zukünftig vorgesehenen Bebauung wurden dem Gemeinderat entsprechende Vorplanungen / Entwurfsvorschläge von Bauträgern und privaten Investoren vorgelegt. Nach näherer Prüfung der Entwürfe beschloss der Gemeinderat die Veräußerung der nachstehenden Bauplatzflächen:

Verkauf der beiden Bauplatzgrundstücke Flurstück Nr.

In Wehingen hat ein Bus ein Auto gestreift.

Bus streift Auto in Wehingen

Wehingen (pz) - Wegen einer kurzen Unaufmerksamkeit einer 58-jährigen Omnibus-Fahrerin kam es auf der Kreisstraße zwischen Wehingen und Heuberger Kreuz am Montagnachmittag zu einem Unfall mit einem Auto.

Sie geriet bergauf in der Heuberger Steige mit ihrem Linienbus in einer scharfen Linkskurve zu weit nach links, weswegen sie den entgegenkommenden Golf einer 54 Jahre alten Frau streifte.

Den Schaden am Bus beziffert die Polizei auf 2000 Euro, den am Golf schätzt sie auf 5000 Euro.