Suchergebnis

Auftakt im Prozess gegen 30-Jährigen

„'Ne doofe Idee“ - Opfer sagt im Stromschlag-Prozess aus

Es erinnert an ein berühmtes Experiment: Ein Fremder gibt lebensbedrohliche Stromschläge in Auftrag - und die Probanden gehorchen blind.

Im Aufsehen erregenden Münchner Prozess gegen einen 30-Jährigen, der Mädchen und junge Frauen über Jahre per Skype dazu überredet haben soll, sich selbst heftige Elektroschocks zuzufügen, stellt sich vor allem eine Frage: Warum?

Warum hat der Mann das getan? Aus sexuellen Gründen? Wegen eines Fetischs?

Helen Mirren

Helen Mirren: Demokratie noch in den Kinderschuhen

Die britische Oscar-Preisträgerin Helen Mirren („Die Queen“) sieht die Demokratie noch ganz am Anfang ihrer Entwicklung. „Demokratie ist unglaublich wichtig und ein wunderbares System. Ich habe das Gefühl, es steckt noch in den Kinderschuhen“, sagte die 74-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in London.

„Aber eines der Probleme der Demokratie - und ich glaube, das sehen wir gerade in der amerikanischen und britischen Politik - ist, dass Kongressabgeordnete oder Parlamentarier ihre Macht nicht mehr verlieren wollen, wenn sie erstmal ...

Für die Workshop-Teilnehmer an der Schelklinger Schule geht es auch darum, ihr eigenes Spielverhalten zu hinterfragen.

Wie Kinder mit Videospielen erwachsen werden

Was machen Videospiele mit mir? Wie beeinflussen mich vermittelte Rollenbilder und ist es eigentlich in Ordnung, virtuell auf Menschen zu schießen? Zu solchen komplexen Fragen haben sich 15 Schelklinger Schüler in den Herbstferien Gedanken gemacht. Im Rahmen eines Workshops mit Medienexperte Dominik Rehermann stand in der Heinrich-Kaim-Schule die eigene Spielerfahrung genauso im Mittelpunkt wie die Diskussion in der Runde.

„Da es sich um einen Ferienkurs handelt, sollte der Spaß natürlich nicht zu kurz kommen“, erklärte Rehermann, ...

Kerzen, Rosen und Kieselsteine auf Gedenkstein

Israelitische Kultusgemeinde erinnert an Novemberpogrome

Führende Vertreter der israelitischen Kultusgemeinde haben der Menschen gedacht, die bei den Pogromen der Nationalsozialisten im Jahr 1938 in München ums Leben kamen. Am 81. Jahrestag der Pogromnacht beklagte die Präsidentin der Münchner Gemeinde, Charlotte Knobloch, die Rückkehr antisemitischer Tendenzen in Deutschland. „Der Judenhass, den wir erleben, ist eine wachsende Gefahr - für die ganze Gesellschaft“, sagte Knobloch laut einer vorab verbreiteten Pressemitteilung.

Kinderschuhe an einem Grab

Mutter muss nach Tötung der Tochter nochmal vor Gericht

Vor drei Jahren hat eine Lindauerin ihre neunjährige Tochter getötet – und das Kemptener Landgericht später trotzdem als freie Frau verlassen. Das Umfeld reagierte auf den Freispruch zum Teil ratlos, die Staatsanwaltschaft legte Revision gegen das Urteil ein. Am Mittwoch wird der Fall nun erneut verhandelt. Und die Frage nach Schuld und Sühne noch einmal gestellt.

Das Familiendrama ereignete sich vor drei Jahren. Auslöser war der Suizid des Lebensgefährten der Angeklagten zwei Monate vor der Tat.

 Die Mitglieder der Steuerungsgruppe: Baykal Ünal (Vorsitzender der UBS-Fachgruppe Einzelhandel), Markus Barth (Tbg-Prokurist),

Fairtrade-Stadt: Erste Schritte sind getan

Der erste Schritt hin zur Fairtrade-Stadt Bad Saulgau ist gemacht. Vor wenigen Tagen haben Vertreter von Einrichtungen und Institutionen die hierfür notwendige Steuerungsgruppe gebildet. Bei der Diskussion wurde deutlich: In vielen Bereichen in der Stadt wird bereits fair und nachhaltig gehandelt. Eine gute Basis für ein kommunales Engagement, das auch nach der Zertifizierung lange nicht zu Ende sein soll.

Eigentlich ist es der zweite Schritt.

 Ein Eilantrag gegen die Inobhutnahme wurde vom zuständigen Familiengericht kurz vor der Geburt abgelehnt.

Ein menschliches Drama - kann ein Mensch sich ändern?

Die Namen des betroffenen Ehepaars wurden geändert, um dieses zu schützen. Auch die Namen der zitierten Fachleute werden nicht genannt, um eine Anonymisierung zu gewährleisten. Die entsprechenden Dokumente liegen der „Schwäbischen Zeitung“ jedoch vor.

Als Sabine Claasen im Geburtszimmer der Klinik liegt und neben Anwälten und Mitarbeitern des Jugendamtes auch zwei Polizisten erscheinen, bricht für sie nicht nur eine Welt zusammen. Auch ihre schwärzesten Erinnerungen kommen hoch, als vor Jahren Polizeibeamte ihr im Krankenhaus die ...

Anna Wintour

Promi-Geburtstag vom 3. November: Anna Wintour

Die große dunkle Sonnenbrille setzt Anna Wintour nur ganz selten ab. „Sie ist unglaublich hilfreich, denn man kann verhindern, dass Menschen wissen, worüber man gerade nachdenkt“, sagte die Chefin der US-Modezeitschrift „Vogue“ einmal in einem Interview mit dem Nachrichtensender CNN. „Sie hilft mir auch, wenn ich ein bisschen müde oder schläfrig bin. Und vielleicht ist sie auch ein bisschen zu so einer Art Krücke geworden von allem, was ich bin.“

Zur Sonnenbrille gehören der akkurat geschnittene braune Bob mit Stirnfransen und ein ...

Viele Menschen, die in den urbanen Metropolregionen leben, halten Bauern in der Regel für potenzielle Tiermörder und Giftverspri

Bauernopfer - warum sich Landwirte und Verbraucher entfremden

Kühe marschieren im Gleichschritt. In einer Fabrik, die die Form einer Tafel Schokolade hat, stehen die Tiere in Reih und Glied. An ihren Eutern hängen metallene Melkbecher. „Jedes Leben ist wertvoll, und Kühe sind keine Melkmaschinen – auch nicht für Schokolade“, erläutert eine Sprecherin mit belegter Stimme den Trickfilm. Der Spot macht Reklame für eine vegane Schokolade – und hat viele Milchbauern erschüttert und wütend gemacht. Es ist dieselbe Erschütterung, die die Firma Katjes bei ihren Kunden auslösen will, um den Absatz von Naschwerk ...

Bei der 70. Tagung der Tiefenpsychologen spricht Liane Bednarz.

Strategien gegen rechtsradikale Denkmuster

Über die Resilienz in radikalen Zeiten hat die Publizistin und Juristin Liane Bednarz am Abschlusstag der 70. Tagung der Tiefenpsychologen referiert. Genauer gesagt, sprach sie über Strategien gegen rechtsradikale Denkmuster, was am besten dagegen zu tun sei, darüber hinaus versuchte sie, die Angst vor Hasspredigern zu nehmen. Um über Strategien gegen Rechtsradikale nachzudenken, muss man unter anderem wissen, wie die ticken, wie die leben. Dazu klärte Bednarz auf, wie das rechte System funktioniere.