Suchergebnis

Ulrike Folkerts

50 Jahre „Tatort“ - Seelenspiegel Sonntagskrimi

Fünf Kanzler, zehn Bundespräsidenten, Mauerfall, Flüchtlingskrise, Corona - der „Tatort“ hat schon viel erlebt. Die beliebteste Fernsehreihe im deutschsprachigen Raum wird am 29. November 50 Jahre alt.

Meistens schalten um die neun Millionen Menschen die Krimis im Ersten ein - je nach Team und Sonntag. Mit ihrer föderalen Struktur und gelegentlichen Trägheit sind die TV-Filme ein Abbild Deutschlands - Seelenspiegel und Seismograph der Gesellschaft.

Muss die AfD verboten werden? Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild

Innenministerkonferenz-Chef hält AfD-Verbot nach Störungen im Bundestag für denkbar

Sollte sich die AfD weiter radikalisieren, hält der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Georg Maier, ein Verbot der Partei für möglich.

Thüringens wegen rechtsextremer Positionen umstrittener AfD-Landeschef Björn Höcke wurde für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Der 48-Jährige erhielt auf einem Parteitag in Pfiffelbach (Kreis Weimarer Land) mehr als 83 Prozent der abgegebenen Stimmen.

„Die gesamte Partei entwickelt sich in eine rechtsextremistische Richtung“, sagte Thüringens Innenminister Maier dem ...

Derzeit ist das Erbacher Asylbewerberheim leer, aber im neuen Jahr sollen wieder zugewiesene Flüchtlinge einziehen. Ein paar alt

Debatte um Unterstützung der „Seebrücke“

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hat an den Erbacher Gemeinderat den Antrag gestellt, die Initiative „Seebrücke – schafft sichere Häfen“ zu unterstützen, zudem Menschen aus Flüchtlingslagern an den EU-Außengrenzen aufzunehmen und an die Bundesregierung zu appellieren, Fluchtursachen stärker zu bekämpfen. Dies löste eine Debatte über die Zuständigkeit des Gemeinderates aus. Der Grünen-Antrag wurde mit 20:4 Stimmen abgelehnt und damit ausdrücklich das bisherige Aufnahmeverfahren für geflüchtete Menschen in der Stadt Erbach nach dem geltenden ...

Robert Harris

Robert Harris zeigt ein Drama um „Wunderwaffen“

Tod und Zerstörung kommen ohne Vorwarnung. Erst Sekunden, bevor die Rakete mit ihrer tödlichen Sprengladung aufschlägt, kann sie wahrgenommen werden.

So sollten die „Vergeltungswaffen“ wirken, mit denen die Nazis im Jahr 1944 doch noch Großbritannien dazu bringen wollten, aus dem Bündnis mit den USA auszusteigen. Dann, so hofften die Machthaber, könnte ihr Regime vielleicht den Zweiten Weltkrieg überstehen.

Diese sogenannten Vergeltungswaffen, mit deren Hilfe Südengland vom Kontinent aus beschossen werden konnte und so ...

Mehr Katastrophen durch Klimawandel und Extremwetter

Katastrophen und Extremwetter nehmen durch den Klimawandel weltweit zu

Vier von fünf Naturkatastrophen weltweit sind nach einer Studie des Roten Kreuzes in den vergangenen zehn Jahren auf extremes Wetter und die Folgen der Klimakrise zurückgegangen.

Dazu gehören Unwetter, Überschwemmungen und Hitzewellen. Das waren 83 Prozent aller Katastrophen, nach 76 Prozent in den zehn Jahren davor.

Dabei sind seit 2010 mehr als 410.000 Menschen umgekommen, wie die Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften am Dienstag in Genf berichtete.

Im Landkreis Lindau ist ein weiterer Mensch im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Corona-Newsblog: Das waren die aktuellen Entwicklungen am Dienstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 38.937 (120.870 Gesamt - ca. 79.600 Genesene - 2.333 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 2.333 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 273.688 (833.307 Gesamt - ca. 546.500 Genesene - 13.119 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 13.

Forderungen

Perus Parlament ebnet Weg für neuen Übergangspräsidenten

Nach einer Woche der politischen Unruhe hat das Parlament in Peru den Weg aus der Regierungskrise geebnet. Die Abgeordneten im Kongress wählten heute einen neuen Parlamentsvorstand unter Führung des Mitte-Rechts-Politikers Francisco Sagasti.

Damit könnte der 76-Jährige auch als neuer Übergangspräsident vereidigt werden und dann die Regierungsgeschäfte bis zu den Wahlen im kommenden Jahr führen.

Zuletzt stand das südamerikanische Land ohne Staatschef da.

Deutschland - Ukraine

Moralischer Tiefpunkt in Sachen Sport: Das Länderspiel Deutschland-Ukraine

Es gibt hierzulande genug Seltsames oder Widersprüchliches in Sachen Pandemie-Bekämpfung. Insbesondere die Gastwirte können ein Klagelied davon singen. Auch beim Sport versteht der epidemiologisch nicht weiter bewanderte Normalbürger oftmals die Welt nicht mehr.

Mit den geisterspielenden Bundesligen hat sich der Fußballfreund mittlerweile ja schweren Herzens arrangiert, zumindest solange die Kapazitäten für Corona-Tests an wichtigerer Stelle dadurch nicht knapp werden.

Manuel Merino

Übergangspräsident Perus nach Protesten zurückgetreten

Perus Übergangspräsident Manuel Merino ist nach fünf Tagen im Amt zurückgetreten. Er reiche seinen unwiderruflichen Rücktritt ein, erklärte Merino in einer Ansprache an die Nation am Sonntag.

Seit der Amtsenthebung seines Vorgängers Martín Vizcarra durch das Parlament am vergangenen Montag hatte es jeden Tag immer stärkere Proteste gegeben, bei denen die Polizei hart durchgriff. Die Menschen protestieren gegen das aus ihrer Sicht undemokratische Vorgehen des Parlaments bei der Absetzung Vizcarras.

 CDU-Generalsekretär Manuel Hagel.

Manuel Hagel: Das bewegt die Menschen derzeit in der Region

Die Corona-Krise sorgt weiterhin für viele Probleme im täglichen Leben. SZ-Redakteur Tobias Götz hat drei Fragen an den Landtagsabgeordneten Manuel Hagel gestellt, wie er momentan mit der Krise umgeht und was die Menschen bewegt.

Herr Hagel, wie geht es Ihnen persönlich im Moment?

Meine Familie und ich sind gesund, dafür sind wir dem lieben Gott dankbar. Insofern geht es mir persönlich gut - wenngleich es im Moment eine sehr herausfordernde Zeit ist.