Suchergebnis

 Die Polizei ermittelt gegen einen betrunkenen Autofahrer.

Betrunkener baut zwei Unfälle

Gleich zweimal soll am Dienstag ein Betrunkener in Schemmerhofen und in Ehingen Unfälle verursacht haben.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 30-Jähriger am frühen Dienstagmorgen in Schemmerhofen über einen Kreisverkehr nahe der Bundesstraße gefahren. Hierbei hatte er auch ein Verkehrszeichen umgefahren. Gegen 2.45 Uhr fuhr der selbe Fahrer dann in Ehingen auf einem Parkplatz in der Heisenbergstraße gegen eine Schranke.

Die Beamten stellten in Ehingen fest, dass der BMW-Fahrer nach Alkohol roch und sein Auto offenbar die ...

 Ein Betrunkener hat mehrere Unfälle gebaut.

Betrunkener verursacht mehrere Unfälle

Gleich zweimal soll am Dienstag ein Betrunkener in Ehingen und in Schemmerhofen Unfälle verursacht haben. Gegen 2.45 Uhr sei ein 30-Jähriger in Ehingen auf einem Parkplatz in der Heisenbergstraße gegen eine Schranke gefahren.

Das hatte ein Zeuge der Polizei mitgeteilt. Die stellte fest, dass der BMW-Fahrer nach Alkohol roch und dass sein Auto möglicherweise Schäden eines weiteren Unfalles aufwies. Zuvor war in Schemmerhofen ein Unbekannter über einen Kreisverkehr nahe der Bundesstraße gefahren.

Eine Frau untersucht eine Delle an ihrem Renault Twingo

Immer mehr Menschen flüchten nach einem Unfall

Für den 22-Jährigen und seinen Beifahrer verlief der schwere Unfall glimpflich. Am Abend des 3. Juli fuhr der junge Mann von Achstetten nach Stetten, als ihm plötzlich ein Fahrzeug in einer Kurve auf seiner Fahrspur entgegenkam. Er steuerte Richtung Böschung, um dem Auto auszuweichen, steuerte wieder in die andere Richtung. Sein Ford kam ins Schleudern, überschlug sich und blieb auf einem Acker stehen.

Die Insassen wurden leicht verletzt.

 Bei Schemmerhofen sind ein Auto und ein Motorrad zusammengestoßen.

Hubschrauber im Einsatz: 26-Jähriger bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Lebensgefährliche Verletzungen hat am Donnerstag ein Motorradfahrer bei einem Unfall in Schemmerhofen erlitten.

Wie die Polizei berichtet, war gegen 18.30 Uhr ein 43-Jähriger in der Ferdinand-Dünkel-Straße unterwegs. An der Einmündung zur Bundesstraße 465 bog er verbotswidrig nach links in Richtung Warthausen ab.

Motorradfahrer in Richtung Ehingen unterwegs Dabei stieß sein BMW mit einem Motorrad zusammen. Mit diesem war ein 26-Jähriger in Richtung Ehingen unterwegs.

 Die Polizei Laupheim ermittelt in zwei Fällen von Unfallflucht in Schemmerhofen und Laupheim.

Zwei Autofahrer verletzen Jugendliche und flüchten

Zwei Autofahrer sind am Mittwoch in Schemmerhofen und Laupheim geflüchtet, nachdem sie Unfälle verursacht hatten. Das teilt die Polizei mit.

Demnach war gegen 20 Uhr ein Autofahrer in der Ingerkinger Straße in Schemmerhofen in Richtung Altheim unterwegs. Den Fußgängerüberweg überquerte ein Passant. Der Autofahrer achtete nicht auf den 15-Jährigen. Er streifte ihn und verletzte ihn leicht. Statt sich um den Jugendlichen zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher weiter.

 Kürzlich hat eine Abordnung der Schemmerhofer Feuerwehr das neue Hilfeleistungsfahrzeug beim Hersteller abgeholt.

Neues Fahrzeug der Schemmerhofer Wehr ist gleich im Einsatz

Erst kürzlich hat eine Abordnung der Feuerwehr Schemmerhofen ihr neues Hilfeleistungsfahrzeug (HLF) in Berlin-Luckenwalde abgeholt. Am Montag bewährte es sich das erste Mal im Einsatz: Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 465 waren die Feuerwehr Schemmerhofen, der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz.

Laut Aussage des Schemmerhofer Kommandanten Martin Musch waren an der Kreuzung der B 465 mit der Alten Biberacher Straße zwei Fahrzeuge zusammengestoßen.

Könnte dieses Schild am Warthauser Kreisel bald überflüssig werden? Gemeinderäte fordern auch auf der Ehinger Straße Tempo 30.

Das fordern Gemeinderäte, um die Verkehrsbelastung zu reduzieren

Verkehr, Lärm, Raser: Nach Ansicht vieler Anwohner in Warthausen und im Teilort Barabein steigt die Verkehrsbelastung weiter. Jetzt hat die CDU-Fraktion im Gemeinderat einen Antrag eingebracht mit neuen Vorschlägen – pünktlich zur Verkehrsschau am Dienstag, 21. Mai. Dann könnte bald entschieden werden, welche Maßnahmen umgesetzt werden.

Dabei zeigt sich die Gemeindeverwaltung nicht mit allen Vorschlägen einverstanden. Die Tempo-30-Zone in der Ehinger Straße hat aber offenbar Aussicht auf Erfolg.

Beim Errichten von Betonpfählen soll die Maschine zur Seite gekippt sein, so die Feuerwehr.

Kein Zugverkehr am Samstag: Arbeitszug springt beim Errichten von Betonpfählen aus den Gleisen

Wegen eines Baufahrzeuges im Gleisbett ist die Zugstrecke zwischen Ulm und Biberach am Samstag den ganzen Tag lang gesperrt gewesen. Erst gegen 21.30 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden. Das teilt die Deutsche Bahn mit. Bereits am Freitag hatte sich der Unfall ereignet, bei dem ein „Baugerät aus den Schienen gesprungen sei“, so ein Pressesprecher der Bahn.

Nach Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Schemmerhofen ist das Unglück beim Errichten von Betonpfälen umgestürzt.

Kommandant Martin Musch zeichnete Karl Neubrand (rechts) für seine 25-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr Schemmerhofen mit dem

Feuerwehr berichtet von vielen tödlichen Unfällen

Zu 62 Einsätzen ist die Feuerwehr Schemmerhofen im vergangenen Jahr gerufen worden. Das hat Kommandant Martin Musch im vollbesetzten Gerätehaus bei der Hauptversammlung der Wehr berichtet. Das Einsatzjahr 2018 war von vielen teils sehr schweren und tödlichen Verkehrsunfällen geprägt. Auch die Alarme aufgrund von Brandmeldeanlagen nehmen zu, ebenso wie die Notfall-Türöffnungen.

In seinen Ausführung lobte Musch auch die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr, die vom Berufsfeuerwehrtag bis zur Christbaumsammlung reiche.

 Ein Auto hat sich überschlagen, die Polizei musste ausrücken.

Auto bei Schemmerhofen überschlägt sich

Auf nasser Straße ist ein Pkw am Montag bei Schemmerhofen von der Fahrbahn abgekommen. Wie die Polizei berichtet, war ein Audi gegen 06.20 Uhr zwischen Schemmerhofen und Äpfingen unterwegs. Die Fahrbahn war nass. Das Auto kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte die 20 Jahre alte Frau ins Krankenhaus. Der PKW war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.