Suchergebnis


Symbolbild

Autos stoßen zusammen – Polizei sucht Zeugen

Zwei Autos sind am Samstag gegen 11 Uhr in Argenbühl zusammengestoßen. Wie die Polizei mitteilt, passierte der Unfall im Eisenharzer Weg auf Höhe des Feuerwehrhauses im Begegnungsverkehr. Einer der beiden Autofahrer fuhr jedoch weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Da zu dieser Zeit viel Verkehr herrschte, dürften andere Verkehrsteilnehmer den Zusammenstoß beobachten haben, schreibt die Polizei. Hinweise zum Unfall oder zum flüchtigen Fahrzeug, werden erbeten an das Polizeirevier Wangen unter der Telefonnummer 07522/9840.


Revierleiter Joachim Haug hat die Jahresstatistik der Wangener Polizei vorgelegt.

So wenige Straftaten wie lange nicht im Raum Wangen

Die Zahl der Straftaten im Stadtgebiet hat sich im Vorjahr deutlich verringert und liegt damit so niedrig wie seit fünf Jahren nicht mehr. Das ist die gute Nachricht. Die weniger erfreuliche: Betrugsdelikte und Wohnungseinbrüche haben wieder zugenommen. Dennoch spricht Wangens Revierleiter Joachim Haug von einer „sicheren Region“.

1415 Straftaten in 2017 bedeuten im Wangener Stadtgebiet einen Rückgang gegenüber dem Vorjahr um gut 18 Prozent.


Fahrradfahrer trifft auf Bus, der an einer der Engstellen auf der CD-Spange jenseits des Mittelstreifens fährt: Mit Tempo 30 in

Stadtverwaltung schlägt vier neue Tempo 30-Zonen vor

Vor allem Stadtrat Otto Ziegler (SPD) hatte im vergangenen Jahr wiederholt nachgefragt, was denn Stand sei beim Bestreben der Stadtverwaltung, auf innerstädtischen Straßen Geschwindigkeitsbegrenzungen einzurichten. Nun legte Ordnungsamtsleiter Klaus Hägele in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats ein Konzept vor. Es wurde im Plenum noch nicht diskutiert, die Räte nahmen die Vorschläge lediglich zur Kenntnis. Vor einem Beschluss, der noch vor der Sommerpause gefasst werden soll, sollen die drei Ratsfraktionen intern beraten und ihre Standpunkte ...


Die Polizei sucht Zeugen nach einem Unfall.

Polizei sucht Zeugen nach Unfall

Zu einem Streifvorgang im Begegnungsverkehr kam es am Freitag, gegen 13.20 Uhr, zwischen Argenbühl-Gerazreute und Argenbühl-Ratzenried. Ein 40-jähriger Lotus Fahrer befand sich laut Polizei in einer Rechtskurve, als ihm ein 53-Jähriger mit seinem BMW Motorrad entgegenkam und es bei der Vorbeifahrt zu einem Streifvorgang der Fahrzeuge kam. Nach der Kollision konnten beide Fahrzeugführer unverletzt anhalten.

Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10 000 Euro.

B12 bei Isny nach schwerem Unfall gesperrt

Auf der Bundesstraße 12 zwischen Argenbühl und Isny hat sich am Dienstagmittag ein schwerer Unfall ereignet. Beim Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf Höhe der Abzweigung nach Lindenberg wurden laut Polizei mehrere Menschen verletzt.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall bereits gegen 12 Uhr, die Alarmierung der Rettungskräfte sei jedoch erst einige Zeit später erfolgt.

Nach ersten Erkenntnissen prallten am Abzweig nach Lindenberg zwei Fahrzeuge zusammen.


Bei einem Unfall auf der B12 sind drei Personen verletzt worden.

Drei verletzte Personen bei Unfall in Argenbühl

Auf der B 12 zwischen Isny und Wangen an der Abzweigung nach Eisenharz ist es am Freitagmittag gegen 12.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Drei Personen wurden dabei verletzt, eine davon schwer.

Die Bundesstraße bei der Abzweigung Richtung Eisenharz war laut Polizei bis 14.30 Uhr voll gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr in dieser zeit über Eisenharz um. Nach Polizeiangaben kam ein Kleinbus, der Richtung Isny fuhr, aus bisher ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahn.

Polizeifahrzeug mit Blaulicht und LED-Laufschrift "Unfall"

Drei Verletzte nach Unfall bei Eisenharz

Wegen eines schweren Verkehrsunfalls auf der B 12 an der Abzweigung nach Argenbühl bzw. Eisenharz am Freitagnachmittag ist die Straße derzeit voll gesperrt. Vier Personen wurden verletzt, eine davon schwer.

Nach Polizeiangaben vor Ort kam ein Kleinbus aus Isny kommend auf die linke Fahrbahn, ein entgegenkommendes Auto, das Richtung Wangen fuhr, konnte nicht mehr ausweichen, und es kam zum Frontalzusammenstoß.

Ein Hubschrauber war im Einsatz, vier Personen sind verletzt, einer davon schwer.

Betrunkener baut Unfall und flüchtet

Eine Autofahrt ist einem 35-Jährigen in der Nacht auf Sonntag teuer zu stehen gekommen. Der Fahrer bekam eine Strafanzeige, sein Führerschein ist weg und er muss sich für Sachschaden in Höhe von 1200 Euro verantworten.

Laut Polizei fuhr er von Wangen kommend in Richtung Argenbühl. Bei der Einfahrt zur B 12 bei Hergatz überfuhr er die Verkehrsinsel und kam danach nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei beschädigte er sein Auto und riss die Ölwanne auf.


Ein Mobilfunkmast

Anton Glatthaar fordert „vernünftige Lösungen“ für Mobilfunkmasten in Argenbühl

Mit der Gegenstimme von Anton Glatthaar hat der Gemeinderat von Argenbühl der Errichtung einer Funkübertragungsstelle auf dem Gebäude Pfarrer-Wunnibald-Schmid-Weg 5 in Christazhofen zugestimmt. Glatthaar sprach sich für ein gemeindliches Gesamtkonzept aus, um Überschneidungen zu vermeiden.

Noch einmal erinnerte Martin Rädler vom Argenbühler Hauptamt daran, dass die Deutsche Telekom bereit sei, die Teilorte Christazhofen und Ratzenried an das Mobilfunknetz anzuschließen.