Suchergebnis

 Die fertig erschlossenen Bauplätze im Ummendorfer Gebiet Heidengäßle/Mühlbergle II dürfen nach einer Eilentscheidung des Verwal

Im Bauplatzstreit will Ummendorf sein Punktesystem im Prinzip beibehalten

Nach der Niederlage im Eilverfahren vor dem Verwaltungsgericht (VG) unternimmt der Ummendorfer Gemeinderat einen neuen Anlauf, rechtskonforme Richtlinien für die Bauplatzvergabe zu erlassen. Ein Beschluss war nicht vorgesehen, aber in der gut 70-minütigen Debatte zum Auftakt am Montagabend machten die Räte deutlich, dass sie inhaltlich weitestgehend an dem Punktesystem vom September 2018 festhalten möchten. Diesmal sollen indes die vom VG beanstandeten Verfahrensfehler vermieden werden.

 Jana Haag vom Pestalozzi-Gymnasium gibt ihr Bestes beim Biberschießen.

Schützenfest: Schüler zielen diesmal besonders gut

Beim traditionellen Biberschießen haben Biberachs Schüler am Montag gezeigt, was sie mit der Armbrust drauf haben. Auf dem Schießstand auf dem Gigelbergparkplatz ging es darum, so genau zu zielen wie möglich. Die Höchstpunktzahl, die mit den zwei Schüssen zu erreichen ist, liegt bei 24 Ringen.

Insgesamt 2681 Schüler traten am Montag nach dem Bunten Zug zum Biberschießen an und versuchten, so viele Punkte wie möglich zu erzielen. Neben den Biberacher Schulen trat dieses Jahr erstmals die älteren Jahrgänge der Umlachtalschule aus ...

Rat debattiert Richtlinien für Bauplatzvergabe

In der Sitzung des Ummendorfer Gemeinderats am Montag, 15. Juli, sind die Richtlinien für die Vergabe der Bauplätze in den Gebieten Heidengäßle/Mühlbergle II das Hauptthema.

Die öffentliche Sitzung beginnt um 19.30 Uhr, und zwar diesmal in der Gemeindehalle Ummendorf. Zum einen wird über den Verfahrensstand im Rechtsstreit um die Bauplatzvergabe berichtet. Zum anderen ist eine ausführliche Information und Diskussion über die geplanten Bauplatzbewerberrichtlinien vorgesehen.

 Kleine Sonnen verbreiten beim Bunten Zug gute Laune.

Bunter Zug: Tausende Schüler ziehen farbenfroh durch die Stadt

Räuber, Piraten, Ritter, Schlossgespenster, aber auch Bienen, Prinzessinnen und Mickey Mäuse sind am Montag durch Biberachs Innenstadt gezogen. Tausende Schüler verwandelten den grauen Morgen beim Bunten Zug in ein Farbenmeer. Für gute Stimmung sorgten auch die vielen Spielmannszüge mit ihren musikalischen Einlagen.

Wie jedes Jahr waren die Kleinen Schützentrommler und -pfeifer ganz vorne mit dabei. Passend zu 50 Jahre Schwarz Veri hatten sie sich als Räuberbande verkleidet.

Junge Frauen in Kostümen beim Umzug

Video: Diese Schüler sind neu beim Bunten Zug dabei

Der Schützenfest-Montag gehört den Schülern: Sie haben alle an diesem Tag frei, um beim Bunten Festzug teilzunehmen. Bunt verkleidet sind sie durch die Gassen gezogen.

Schon beim Schützenfest 2018 wurde der Umzug um drei Grundschulen aus dem Umland erweitert. In diesem Jahr gibt’s noch eine Ergänzung: Neu mit dabei ist die Sekundarstufe der Umlachtalschule in Ummendorf.

Die Abiturienten des Pestalozzi-Gymnasiums bei ihrer Abschlussfeier vor der Gigelberghalle.

Am PG gibt’s dreimal die Traumnote 1,0

Die 90 Abiturienten des Pestalozzi-Gymnasiums (PG) Biberach haben aus den Händen von Schulleiterin Sabine Imlau ihre Abiturzeugnisse in Empfang genommen. Die Traumnote 1,0 erhielten dabei Luca Braunger, Niklas Deschl und Sophia Lorenz.

In ihrer Rede vor den Abiturienten und deren Familien in der Gigelberghalle betonte Sabine Imlau die sehr guten Leistungen der PGler: 41 Mal steht die Eins vor dem Komma, dazu drei Mal die Note 1,1 (Theresa Ott, Lea Beck und Annika Hegyi) und ein nicht alltäglicher Gesamtdurchschnitt von 2,1.

 Beim gemeinsamen Staffeltag des Fußballbezirks Riß in Mettenberg haben auch die Staffelleiter auf die vergangene Spielzeit zurü

Fußballbezirk Riß: Zahlen und Fakten zur Saison 2018/2019

Beim gemeinsamen Staffeltag des Fußballbezirks Riß in Mettenberg haben auch die Staffelleiter auf die vergangene Spielzeit zurückgeblickt. Hier gibt es die Zahlen und Fakten zur Saison 2018/2019.

Bezirksliga: Die Anzahl der Urteile des Schiedsgerichts ist nach Angaben von Staffelleiter Gerhard Ehrlicher im Vergleich zur Vorsaison auf 25 gestiegen (2017/18: 20). Die meisten gingen auf das Konto des SV Baltringen (5). Ohne Urteil blieben der TSV Ummendorf, der VfB Gutenzell, der SV Steinhausen und der SV Ringschnait.

Zwei Konzerte der Jugendmusikschule

Die Jugendmusikschule Ochsenhausen lädt zu zwei Konzerten in die Kapfhalle ein.

Am Sonntag, 14. Juli, beginnt um 16 Uhr ein großes Orchesterkonzert mit sieben Ensembles. Es spielen das Gitarrenorchester (Leitung: Stefan Eggers), das Bläservororchester (Leitung: Albert Steidele), das Kleine Streichorchester (Leitung: Theresia Weber), Intermezzo (Leitung: Andrea Oechsle), das Cello-Orchester (Leitung: Michael Strele), das Jugendsinfonieorchester (Leitung: Michael Strele und Verena Stei) und das Jugendblasorchester ...

 Alle 82 Schüler der Abiturklassen der Matthias-Erzberger-Schule haben ihr Ziel erreicht und die Allgemeine Hochschulreife in de

Matthias-Erzberger-Schule: Abiturball im Stil einer Oscar-Verleihung

82 Absolventen des Jahrgangs 13 der Beruflichen Gymnasien der Matthias-Erzberger-Schule (MES) haben das Bestehen ihrer Abiturprüfungen in der Biberacher Gigelberghalle gefeiert. Alle Schüler der Abiturklassen haben ihr Ziel erreicht und die Allgemeine Hochschulreife in der Tasche. Mit einem Gesamtschnitt von 2,1 konnten Schüler und Lehrer sehr zufrieden sein. „Für die Schule ist dies eine Bestätigung ihrer sehr guten Arbeit, denn in den letzten Jahren konnten die Abiturientinnen und Abiturienten der Matthias-Erzberger-Schule stets gute ...

 Für acht Bauplätze im Gebiet Heidengäßle/Mühlbergle II sind die Kaufverträge bereits notariell beurkundet. 19 weitere Zusagen a

Im Bauplatzstreit hält Gemeinde acht Kaufverträge für weiter gültig

Wer gedacht hat, im Rechtsstreit um die Bauplatzvergabe in Ummendorf kehre nach der einstweiligen Anordnung des Verwaltungsgerichts bis zu einer Klage oder neuen Beschlüssen vielleicht zunächst etwas Ruhe ein, sieht sich getäuscht. Bürgermeister Klaus Bernd Reichert bestätigte Informationen, wonach ein Anwalt der Gegenseite nun die Rückabwicklung von acht bereits notariell beurkundeten Kaufverträgen fordert. Reichert geht davon aus, dass diese Verträge gültig sind, und kündigt an: „Wir werden uns so verhalten, wie das Gericht es angewiesen ...