Suchergebnis

Derby in der Regionalliga: VfR Aalen empfängt den SSV Ulm 1846 Fußball

Derby in der Regionalliga: VfR Aalen empfängt den SSV Ulm 1846 Fußball

Platz fünf gegen Platz 12, Seitz gegen Bachthaler oder einfach VfR Aalen gegen den SSV Ulm 1846 Fußball. Derbytime in der Regionalliga. Beide Teams brauchen Punkte. Der VfR, um sich aus dem Abstiegskampf rauszuhalten und der SSV, um oben dran zu bleiben. Beide Mannschaften kennen sich gut und haben beiderseits Spieler, die schon auf der anderen Seite gespielt haben. Thomas Geyer und Anton Fink vom SSV und Steffen Kienle und Alessandro Abruscia vom VfR haben allesamt schon für beide Vereine gespielt.

Auf Verbrecherjagd mit Manfred Bomm - Die Gentlemen-Gangster

Auf Verbrecherjagd mit Manfred Bomm - Die Gentlemen-Gangster

Manfred Bomm lebt in Geislingen und arbeitete Jahre lang als Journalist. Dabei berichtete er viel über Gerichtsverhandlungen und kommunalpolitische Themen. Inzwischen ist er als Schriftsteller tätig und schreibt Kriminalromane. Inspiriert wird er dabei von Ereignissen aus seiner journalistischen Vergangenheit. Die meisten Fälle spielen in den Krimis zwischen Ulm und Stuttgart. Vor kurzem ist nun sein neustes Werk die „Gentlemen- Gangster“ erschienen.

Astrazeneca findet viel Anklang in Region Ulm

Astrazeneca findet viel Anklang in Region Ulm

Der Impfstoff von AstraZeneca ist in Ulm derzeit kein Ladenhüter. Aktuell sind nach Auskunft des medizinischen Leiters des Zentralen Impfzentrums alle Termine ausgebucht. Seit dieser Woche werden in Ulm 2.200 Impfungen gegen das Corona-Virus pro Tag durchgeführt. Heute hat die Ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts den Impfstoff von AstraZeneca auch für Über-65-Jährige empfohlen. Bislang konnten diese nur mit den Impfstoffen von Biontec und Moderna geimpft werden.

Max-Martin Deinhard verlässt die IHK Ulm

Max-Martin Deinhard verlässt die IHK Ulm

Der Hauptgeschäftsführer der IHK Ulm, Max-Martin W. Deinhard, verlässt die Industrie- und Handelskammer zum Jahresende. Deinhard trat erst im Januar des vergangenen Jahres die Nachfolge von Otto Sälzle als Geschäftsführer der IHK Ulm an. Zum Beginn des kommenden Jahres will er Hauptgeschäftsführer einer IHK im Nordwesten Deutschlands werden. Deinhard selbst sagt, es sei keine Entscheidung gegen die IHK Region Ulm, sondern für die Übernahme einer anspruchsvollen Aufgabe in der Nähe seiner Familie.

Polizei Neu-Ulm will Fahrradstaffel gründen

Polizei Neu-Ulm will Fahrradstaffel gründen

Die Polizei in Neu-Ulm will eine Fahrradstaffel gründen. Das hat der kommissarische Inspektionsleiter heute bei der Vorstellung der Unfallstatistik bekannt gegeben. Grund ist die Zunahme an Fahrradunfällen. Dabei wurden im vergangenen Jahr alleine im Gebiet der Neu-Ulmer Polizeiinspektion 172 Menschen verletzt und einer getötet. Die Zahl der Autounfälle ist aufgrund der Corona-Pandemie rückläufig. Hier zählt laut Polizei die Ablenkung zu den häufigsten Unfallursachen.

Chancen statt Pannen: Bei der initiative.ulm.digital wird über digitale Bildung diskutiert

Chancen statt Pannen: Bei der initiative.ulm.digital wird über digitale Bildung diskutiert

Seit einem Jahr erleben wir schon den Lockdown. Für keinen ist das leicht, aber gerade auch für Kinder und Jugendliche sowie ihre Lehrer und Professoren ist der Lockdown eine extreme Herausforderung. Die Corona-Krise hat erbarmungslos alle Verfehlungen und Nachlässigkeiten der Bildungsministerien in Land und Bund offenbart. Dadurch waren viele Schulen, Lehrer und Universitäten gezwungen, eigene Konzepte und Ideen zu entwickeln, um den Unterricht sicherzustellen.

Impfaktion: Ulm impft Senioren vor Ort

Impfaktion: Ulm impft Senioren vor Ort

Senioren und Seniorinnen über 80, die am Eselsberg wohnen, konnten sich heute beim Bürgerzentrum am Eselsberg impfen lassen. Der Stadt Ulm ist es wichtig, dass die Impfung wohnortnäher und dezentral stattfindet. Mit der Impfaktion will Ulm anderen Städten ein Vorbild sein. Denn das baden-württembergische Sozialministerium hatte gestern freigegeben, dass kommunale Impfzentren eingerichtet werden können. Damit ist Ulm die erste Stadt, die eine dezentrale Impfaktion startet.

Polzeipräsidium Ulm bekommt Verstärkung

Polzeipräsidium Ulm bekommt Verstärkung

Das Polizeipräsidium Ulm wird ab dem Frühjahr von zusätzlichen Kräften unterstützt. Im März und April treten insgesamt 72 neue Polizistinnen und Polizisten ihren Dienst in der Region an. Sie werden die Stadt Ulm, sowie die Landkreise Göppingen, Biberach, Heidenheim und Alb-Donau verstärken. Die jungen Nachwuchskräfte haben entweder ihre Ausbildung zur Polizeimeisterin oder zum Polizeimeister absolviert oder ihr Studium für den gehobenen Polizeivollzugsdienst abgeschlossen.

Weißenhorner Müllheizkraftwerk für den Klimaschutz

Weißenhorner Müllheizkraftwerk für den Klimaschutz

Das Müllheizkraftwerk in Weißenhorn ist für den Landkreis Neu-Ulm sein größtes Klimaschutzprojekt. Dafür wurden knapp 200 Gebäude von Privatleuten, Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen bis Ende des letzten Jahres an das lange Fernwärmenetz angeschlossen. Der Landkreis und die Stadt Weißenhorn betreiben es gemeinsam. Neu-Ulm plant im laufenden Jahr 2021 weitere Anschlüsse und der Ausbau der Fernwärmetrasse. Die Nutzung der Kraftwerks-Abwärme soll zur Verbesserung der Luftqualität beitragen, da weniger Stickoxide und Feinstaub von den ...

Arbeitsmarkt trotz Krise robust

Arbeitsmarkt trotz Krise robust

Nach Angaben der Agentur für Arbeit bleibt der Arbeitsmarkt im Bezirk Ulm im zweiten Lockdown robust. Die Arbeitslosenquote ging im Februar um 0,1 Prozentpunkte auf 3,4 Prozent zurück. Vor einem Jahr lag die Quote bei 2,6 Prozent. Trotz der aktuell positiven Momentaufnahme unterliege der Arbeitsmarkt weiterhin Risiken, so der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Ulm, Mathias Auch. Zudem zeige sich in einigen Branchen ein kräftiger Nachfrageschub an offenen Stellen.