Suchergebnis

(UL) Ulm – Zwei weitere Corona-Patienten aus Straßburg angekommen

Bundeswehrkrankenhaus Ulm empfängt französische Patienten

Nothilfe der Bundeswehr für den Nachbarn: Zwei schwer erkrankte Franzosen werden nun in Ulm behandelt. Das militärische Transportflugzeug hatte die schwer erkrankten Franzosen von Straßburg zunächst nach Stuttgart geflogen. Jetzt die beiden Männer im Bundeswehrkrankenhaus angekommen.

 In Krauchenwies sind schräge Vögel unterwegs.

Narren ziehen durch Krauchenwies

Auf den Straßen von Klein-Paris ging es nach dem Bräuteln am Dienstagmittag direkt mit dem Umzug weiter. Neben den Bräutlingsgesellen war auch der Kindergarten St. Josef aus Krauchenwies dabei. Die Kinder zeigten der Öffentlichkeit ihren Drachen mit dem Namen „Singsangklingklangkling“. Für den Bau des Gestells gab es Unterstützung eines Fachmanns aus Göggingen (die SZ berichtete). Bei dem Umzug beteiligen sich rund 20 Gruppen aus der ganzen Region.

So war der Fasnetsumzug der Pfingstlümmel in Hohenstadt

Ein herrliches und farbenprächtiges Bild war in Hohenstadt am Freitagnachmittag geboten, als fast 50 Gruppen den Fasnetsumzug bildeten. Aus allen Himmelsrichtungen waren Narren gekommen, um mit den Pfingstlümmeln aus Hohenstadt zu feiern, die in diesem Jahr zudem Geburtstag haben: Die Narrenabteilung im Hohenstadter Sportverein wird 20 Jahre jung.

Bei herrlichem Sonnenschein setzte sich der bunte Bandwurm in Bewegung, angeführt von den gastgebenden Pfingstlümmeln, den Kindergartenkindern aus Hohenstadt, Drackenstein und Merklingen, ...

Nach Gewalttat in Hanau: Mahnwache in Ulm gegen „rechten Terror“

Nach der Gewalttat im hessischen Hanau, wo ein Mann zehn Menschen getötet hat, haben um die 70 Menschen eine Mahnwache gegen rechten Terror auf dem Ulmer Münsterplatz gehalten. Initiiert wurde das Zusammenkommen vom Ulmer Jugendverband der Föderation Demokratischer Arbeitervereine (DIDF Jugend).

Vertreter unterschiedlichster Institutionen, darunter auch Städträte der Ulmer Gemeinderatsfraktionen der Grünen, Linken und SPD, sprachen sich dabei gegen sich Hass und Rassismus in der Gesellschaft aus und wollten ein Zeichen setzen für ...

Das sind die schönsten Bilder vom Narrensprung „Ulmzug“

Die Donaumetropole Ulm ist am Sonntag fest in Narrenhand gewesen. Zum fröhlichen wie laufstarken Ulmer Narrensprung strömten rund 8000 Hästräger in Stadt mit dem höchsten Kirchturm der Welt. Vor laut Veranstalterangaben bis zu 10.000 Zuschauern setzte sich - wie stets um 13.13 Uhr - am Ulmer Münster der „Ulmzug“ durch die Gassen der Altstadt in Bewegung. Die Narren in den traditionellen Kostümen und Masken ihrer Zünfte gehörten zu 81 Gruppen aus der Region Ulm und Neu-Ulm sowie aus dem gesamten schwäbisch-allemanischen Raum.

Wieder ein Spitzenprogramm beim Ulmer Weihnachtscircus

Ulm - „Manege frei“ für den zwölften Ulmer Weihnachtscircus heißt es es noch bis Dreikönig, 6. Januar. Zahlreiche Künstler aus verschiedenen Ländern treten bis dahin unter der Zirkuskuppel in Aktion. Bereits zum zwölften Mal öffnete der Ulmer Weihnachtscircus vor Weihnachten seine Pforten an der Friedrichsau an der Donau, um mit einer neuen spektakulären Programminszenierung im weihnachtlichen Ambiente wieder Groß und Klein zu begeistern. Voller Stolz können Zirkusdirektor Veno Mendes und Programmdirektor Matthias Bergstaedt aus Westerheim ...

Zwischen Nordwest-Umfahrung (l.) und Flugplatz (r.) entsteht bis 2023 der neue Firmensitz der Vollmer Werke.

Nebau der Vollmer Werke in Biberach

Das Biberacher Traditionsunternehmen Vollmer Werke baut bis 2023 einen neuen Firmensitz im Gewerbegebiet Flugplatz. In Animationen der Nething Generalplaner GmbH aus Neu-Ulm wird ersichtlich, wie das neue Werk einmal aussehen soll.

Winter in Ulm: So schön ist die Donaustadt bei Schnee

Wie als hätte jemand Puderzucker über Ulm ausgeschüttet: Der Schneefall am Freitagvormittag hat die Ulmer Innenstadt in eine wunderschöne Winterlandschaft verwandelt. Während sich Autofahrer und Pendler im Stau über den Wintereinbruch aufregten, zeigte die Stadt aber auch seine schönen Seiten, die man nicht so oft zu Gesicht bekommt.