Suchergebnis

Die Radlerin wurde leicht verletzt.

Autofahrer übersieht Radlerin

In der Seefelder Straße in Uhldingen-Mühlhofen ist es am Samstag gegen 15.45 Uhr zu einem Unfall gekommen. Ein 25-jähriger Renault-Fahrer war in Richtung Überlingen unterwegs und bog nach links auf einen Parkplatz ab. Dabei übersah er eine 39-jährige Radfahrerin, die in entgegengesetzter Richtung fuhr. Die vorfahrtsberechtigte Radlerin musste stark abbremsen und stürzte in der Folge. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen in Form von Schürfwunden zu, am Rad entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Flyer 150 Jahre Einheit

„Reichsbürger“ verteilen Flyer mit Foto des Markgrafen von Baden

In Uhldingen-Mühlhofen und Salem sind Flyer im Umlauf, die ersten Erkenntnissen zufolge eindeutig dem sogenannten „Reichsbürger- und Selbstverwaltermilieu“ zuzuordnen sind. Darauf wird 150 Jahre deutsche Einheit verkündet. Neben einer Aufnahme vom Schloss Salem mit Blick in den Linzgau ist darauf auch ein Portraitfoto des Markgrafen abgedruckt. „Wußtest Du eigentlich, daß wir Badener bis zum heutigen Tage eine rechtsgültige Verfassung und einen rechtmäßigen Großherzog haben?

Aulendorf Bahnhof August 2020 Gleise

Geldspritze vom Bund für den Aulendorfer Bahnhof

Mit einer Finanzspritze des Bundes sollen zahlreiche Bahnhofe auch in Baden-Württemberg in den kommenden Jahren attraktiver gemacht werden – darunter der Aulendorfer Bahnhof. Moderne, saubere und barrierefreie Bahnhöfe laden nach den Worten von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer dazu ein, auf die Bahn umzusteigen. Es solle sicht- und erlebbare Verbesserungen für die Reisenden geben, sagte der CSU-Politiker am Donnerstag in Berlin. Es gebe Handlungsbedarf.

Andreas Scheuer

Frischer Anstrich für attraktivere Bahnhöfe

Mit einer Finanzspritze des Bundes sollen zahlreiche Bahnhofe auch in Baden-Württemberg in den kommenden Jahren attraktiver gemacht werden. Moderne, saubere und barrierefreie Bahnhöfe laden nach den Worten von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer dazu ein, auf die Bahn umzusteigen. Es solle sicht- und erlebbare Verbesserungen für die Reisenden geben, sagte der CSU-Politiker am Donnerstag in Berlin. Es gebe Handlungsbedarf, dies stehe außer Frage.

  Jasmina Brancazio möchte eigene Nuancen im Landesparlament setzen.

Jasmina Brancazio: „Wir brauchen mehr Vielfalt im Landesparlament“

Sich nur über politische Entscheidungen wundern oder sogar aufregen, das reicht ihr nicht, erzählt Jasmina Brancazio. Sie möchte die Themen, die ihr am Herzen liegen und die sie für ihre Heimat, den Bodenseekreis, wichtig findet, mitgestalten. Darum kandidiert sie nun für die SPD bei der Landtagswahl am 14. März. Politisch und ehrenamtlich engagiert sich die 35-Jährige schon seit ihrer Schulzeit in Friedrichshafen.

Seit ein paar Wochen kommt der Schlaf zu kurz, erzählt sie: Wahlkampf, Vollzeitjob, Ehrenamt und Homeschooling für ...

 In den Kißlegger Ulrichspark wird das mobile Impfteam nach Angaben der Einrichtung am 3. Februar kommen.

Im Kißlegger Ulrichspark gab es noch keine Impfungen

Die Corona-Sterbefälle im Ulrichspark in Kißlegg haben keinen Zusammenhang mit einer eventuellen vorherigen Impfung der Bewohner. Das teilt eine Pressesprecherin auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“ mit.

In der Kißlegger Senioreneinrichtung hatte es Ende Dezember einen Corona-Ausbruch gegeben. Seither sind 18 Bewohnerinnen und Bewohner mit Corona verstorben. Einen Zusammenhang mit Impfungen gegen das Coronavirus gibt es laut einer Sprecherin nicht.

 Thomas Mertens, Vorsitzender der Ständigen Impfkommission.

Virologe Mertens zu Todesfällen in Pflegeheim am Bodensee: Impfung kann nicht die Ursache sein

Neuartige Corona-Impfstoffe wirken anders als hergebrachte Vakzine. Immer wieder kursieren Gerüchte, sie seien gefährlich und griffen ins Erbgut ein. Der Ulmer Infektiologe Thomas Mertens erklärt, warum das nicht stimmt.

Sollten sich Menschen impfen lassen, die bereits eine COVID-19-Erkrankung durchgemacht haben?

Es gibt aus den durchgeführten Studien keinen Hinweis darauf, dass eine Impfung nach durchgemachter SARS-CoV-2-Infektion negative Auswirkungen hat.

Kiesabbau

Kiesabbau bei Grund bleibt im Regionalplan

Jetzt geht es in die zweite Runde und jeder Bürger kann noch einmal seine Bedenken zum Entwurf des neuen Regionalplans beim Regionalverband Bodensee-Oberschwaben eingeben.

Seit Montag und noch bis einschließlich 26. Februar liegt der überarbeitete Plan jetzt bei den unter anderem bei den Landratsämtern in Ravensburg, Friedrichshafen und Sigmaringen aus. Auch auf der Internetseite des Regionalverbandes sind die Unterlagen zu finden.

Streitpunkt in der Region war vor allem der geplante Kiesabbau im Altdorfer Wald bei Vogt.

 Das Gesundheitsamt des Bodenseekreises meldet am Dienstag elf weitere Corona-Tote und 41 neue Coronafälle.

13 Tote, 25 Tage: Ein weiterer Mensch stirbt im Seniorenwohnpark Uhldingen-Mühlhofen

Die Zahl der im neuen Jahr an oder mit Corona verstorbenen Bewohner des Seniorenwohnparks Uhldingen-Mühlhofen steigt weiter. Am Montag musste der 13. Todesfall in den vergangenen 25 Tagen beklagt werden. Für Donnerstag ist der zweite Impftermin geplant.

"Die Verstorbenen waren zwischen 76 und 90 Jahre alt. Sie litten unter schweren kardiologischen, multiplen organischen und/oder Krebserkrankungen", schreibt Leiterin Elke Musialski auf Anfrage von Schwäbische.

Erste Coronafälle im Paulinenstift auf der Friedrichstraße.

Bewohner nach Corona-Ausbruch im Paulinenstift in Isolation

Sechs Bewohner des Königin Paulinenstifts in Friedrichshafen haben sich mit dem Coronavirus infiziert und befinden sich in Quarantäne. Währenddessen erhielten in der Einrichtung 98 Menschen am Montag ihre zweite Impfdosis.

Die Krankheitsverläufe seien, sofern überhaupt Symptome auftreten, sehr milde, sagt Leiter Christian Muth auf Anfrage von Schwäbische.de. "Wir haben das Infektionsgeschehen vollständig unter Kontrolle", versichert er.