Suchergebnis

Sabine Mayländer ist seit 7. Januar 2020 Leiterin der Staatsanwaltschaft Rottweil. Ende 2020 wurde sie von Justizminister Guido

Staatsanwaltschaft zieht Bilanz: Weniger Diebstähle, mehr Pornographie

Die Staatsanwaltschaft Rottweil hat trotz Corona im Jahr 2020 mehr Arbeit zu bewältigen gehabt als im Vorjahr. Doch weil es – vor allem im Frühjahr 2020 – weniger Gerichtsverhandlungen gab, konnten verstärkt Akten abgearbeitet werden. Deutlich verändert hat sich auch die Zusammensetzung der angeklagten Delikte.

Der Zuständigkeitsbereich der Staatsanwaltschaft Rottweil umfasst den Bezirk des Landgerichts Rottweil, das heißt die Landkreise Rottweil, Tuttlingen und Freudenstadt.

Die Chance ist winzig, aber eine Mehrheit des Gemeinderats will sie nutzen: Die Stadt soll versuchen, gegen das Abstau-Urteil in

Lässt sich das Gericht beim Donau-Aufstau noch umstimmen? Chance ist gering, aber Tuttlingen will sie nutzen

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Berufung gegen das Donau-Urteil zugelassen wird? „Selbst wenn sie nur 0,1 Prozent ist, müssen wir es probieren“, war Michael Meihack von den Freien Wählern überzeugt. Auf der anderen Seite argumentierte Rainer Buggle (CDU): „Wir sind doch keine Prozesshansel. Das Urteil ist ein klares Signal, dass Schluss ist.“

Entlang dieser Linien bewegte sich die angespannte Diskussion des Gemeinderats in der Sondersitzung zur Donau am Donnerstag.

Mit einem symbolischen „Knopfdruck“ wurde der erste Abschnitt des Breitbandnetzes in Dürbheim offiziell in Betrieb genommen (von

Knopfdruck gibt Startschuss für leistungsfähiges Internet in Dürbheim

„Was lange währt, wird endlich wahr….“ mit diesem Sprichwort und einem beherzten Druck auf den „NetCom-Buzzer hat Dürbheims Bürgermeister Andreas Häse am Freitagvormittag den symbolischen Startschuss für das neue „Highspeed-Netz“ in Dürbheim gegeben.

Schon im Herbst 2019 wurde mit dem Ausbau des Breitbandnetzes in der Gemeinde begonnen. Nach rund einem Jahr Bauzeit wurde nun der erste Bauabschnitt erfolgreich abgeschlossen.

„Seit 2013 habe ich nach Wegen gesucht, Dürbheim mit leistungsfähigem Internet zu versorgen“, ...

09.04.2021, Berlin: In einem Flur der Intensivstation in der Coronapatienten mit schweren Krankheitsverläufen behandelt werden h

Landkreis Tuttlingen verzeichnet zwei weitere Tote – und 40 neue Fälle

Zwei weitere Menschen aus dem Landkreis Tuttlingen sind an Corona gestorben. Sie waren 89 und 54 Jahre alt. Das teilte das Landratsamt am Freitag mit. Der Inzidenzwert lag bei 131.

Darüber hinaus hatte der Landkreis Tuttlingen 40 neue Coronafälle zu verzeichnen. Von den 40 Neuinfizierten sind 7 Personen über 60 Jahre alt, 16 von 35 Kreisgemeinden sind betroffen. Genesen sind 37 Personen. Elf Covid-19-Patienten befinden sich im Klinikum, drei von ihnen sind auf der Intensivstation und werden beatmet.

 Die Bewerberinnen: Birgit Hakenjos-Boyd (links) und Maria-Lena Weiss.

Maria-Lena Weiss entscheidet CDU-Bundestagskandidatur für sich

Mit 765 Stimmen und 62,6 Prozent hat Maria-Lena Weiss das Rennen um das Bundestagsmandat für die Region für sich entschieden. Damit stimmten die CDU-Kreisverbände Rottweil und Tuttlingen am Freitagmittag gegen die Konkurrentin Birgit Hakenjos. 

Mögliche Kauder-Nachfolgerin Weiss könnte bei einer Wahl die Nachfolge des Bundestagsabgeordneten Volker Kauder antreten. 

Im Vorfeld der Nominierung hatte es viele Unsicherheiten, Diskussionen, Planungen und Umplanungen gegeben.

Von Montag, 12. April, bis zum 7. Mai wird der Radweg entlang der B14 zwischen Aldingen und Neuhaus saniert und ist solange gesp

Sperrung: Radweg zwischen Aldingen und Neuhaus wird saniert

Der Radweg zwischen Aldingen und Neuhaus ist ab Montag, 12. April, bis voraussichtlich Freitag, 7. Mai, aufgrund von Sanierungsarbeiten voll gesperrt. Der Radverkehr wird in dieser Zeit über Aldingen umgeleitet.

Durch die Reduzierung der Fahrgeschwindigkeit auf der B 14 kann es zu Behinderungen des PKW-Verkehrs kommen. Im Auftrag des Regierungspräsidiums Freiburg saniert der Landkreis Tuttlingen den Radweg entlang der B 14 zwischen Aldingen und Neuhaus.

Gutes Hören ist für die sprachliche und altersgerechte Entwicklung eines Kindes wichtig. Kindern mit Hörbehinderung hilft, wie h

Wenn das Hörgerät schon im Kindesalter nicht mehr reicht: Neues Zentrum unterstützt Betroffene

Sofie ist fünf Jahre alt und hört nicht gut. Erstmals aufgefallen ist es ihrer Mutter, als sie beim Spielen nicht richtig reagiert hat. Ein normales Hörgerät hilft schon lange nicht mehr. Die Lösung soll nun ein sogenanntes Cochlea Implantat sein. Wie ihr geht es vielen anderen Patienten im Landkreis und darüber hinaus. Gerade, weil der Bedarf so groß ist, eröffnet das Tuttlinger Hörhaus nun ein Kinder- und Cochlea-Implantat-Zentrum in der Wilhelmstraße.

Feuerwehr und Polizei rückten zum Gesundheitszentrum aus: Vergessenes Essen war angebrannt.

Verbranntes Essen ruft Feuerwehr auf den Plan

Am Donnerstagmorgen gegen 9 Uhr ist die Spaichinger Feuerwehr zum Spaichinger Gesundheitszentrum alarmiert worden. Auf der Integrierten Leitstelle Tuttlingen war der Alarm eingegangen, dass die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Als die ersten Kräfte an der Einsatzstelle eingetroffen waren, konnte sehr schnell die Ursache für den Alarm ausgemacht werden:

Vergessenes Essen war angebrannt. Nachdem das Essen entfernt worden und der Raum gelüftet war, konnte die Feuerwehr die Anlage zurückstellen und die Einsatzstelle wieder verlassen.

 Die Luca-App soll durch QR-Code-Scans die Kontaktnachverfolgung erleichtern. Doch es gibt Bedenken.

Leicht auszutricksen: Böhmermann und Datenschützer kritisieren Luca-App

Die vom Stuttgarter Rapper Smudo („Fanastischen Vier“) beworbene Luca-App gilt als großer Hoffnungsträger in der Pandemiebekämpfung. Baden-Württembergs Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) will sie flächendeckend zur Kontaktnachverfolgung einsetzen und im ersten Jahr mit 3,7 Millionen Euro finanzieren. Doch Datenschützer äußern Bedenken – zuletzt hat der Satiriker Jan Böhmermann eine Schwäche aufgedeckt.

In der Nacht auf Mittwoch war Böhmermann zusammen mit 100 weiteren Menschen im Osnabrücker Zoo.

Unberechenbare Flammen brennen Schreinerei nieder - Schaden von rund einer Million

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist bei einem Brand in einem Schreinereigebäude in der Donaustraße in Geisingen Sachschaden in Höhe von etwa einer Million Euro entstanden. Die umliegenden Gebäude mussten geräumt werden. Die Löscharbeiten gestalteten sich zunächst schwierig.

Es war gegen 22 Uhr, als der Firmeninhaber der Schreinerei Rapp eine Rauchentwicklung bemerkt hatte. Kurz darauf wurde die Feuerwehr wegen „undefinierter Rauchentwicklung“ alarmiert, sagt der Geisinger Feuerwehrkommandant Karl Cech am Freitagvormittag im ...