Suchergebnis

Hans-Joachim Heist alias Gernot Hassknecht mit Volontär Sebastian Heilemann beim Interview auf dem Honberg.

„Politiker müssen sich in Acht nehmen“

Er gehört bei der Heute-Show fest zum Inventar, in Tuttlingen schimpfte er auf der Honberg-Bühne. Zuvor hat sich Sebastian Heilemann mit Hans-Joachim Heist alias Gernot Hassknecht unterhalten.

Herr Heist, wie oft werden Sie eigentlich mit Hassknecht angesprochen und als erstes darum gebeten, nicht zu Schreien?

Sehr oft! Sehr viele reden mich mit Gernot Hassknecht an. Und dann kommen auch sehr viele auf mich zu und sagen: Aber bitte nicht anschreien.


Bürgermeister Jürgen Frank verabschiedete Carmen und Peter Werner als Hausmeister der Eichfelsenhalle und als Ortsbeauftragte f

Neuer Ansprechpartner in Irndorf für Flüchtlingsfragen

In der letzten Gemeinderatssitzung vor den Ferien am Dienstagabend hat sich Volker Seelos als Integrationsmanager und damit als Nachfolger für die ausscheidenden Carmen und Peter Werner in Irndorf vorgestellt.

Als vom Landratsamt Tuttlingen und von der Gemeinde Irndorf beauftragter Integrationsmanger wird Seelos künftig Ansprechpartner für die Belange der in die kleine Gemeinde zugewiesenen Asylbewerber sein. Sein Einzugsgebiet reicht aktuell von Mühlheim und Fridingen bis nach Buchheim, Renquishausen, Bärenthal und Irndorf.

Schuljahreskonzert der Gymnasien

Das gemeinsame Schuljahreskonzert des Immanual-Kant- und des Otto-Hahn-Gymnasiums in Tuttlingen findet am heutigen Donnerstag, 19. Juli, um 19 Uhr in der Aula des IKG statt.

Die Besucher erwartet ein Programm unter dem Motto „Beziehungen“ von Orchester, Chor (Stefanie Diesch) und Bigband (Tristan Kaltenbach). Zu hören sind etwa Ausschnitte aus den Norwegischen Tänzen von Edvard Grieg bis zu Moon River. Chor und Bigband ergänzen das Programm mit Werken vorwiegend aus dem Pop- und Jazzbereich.


Der Rettugsdienst ist im Einsatz.

Mann bei Unfall doch schwer verletzt

Entgegen der ersten Informationen von der Polizei vor Ort ist der Mann, der am Dienstag von einer Seniorin am Klinikum Landkreis Tuttlingen angefahren worden ist, nicht leicht, sondern schwer verletzt worden. Wie Notarzt Dr. Ekhard Stegmann am Mittwoch mitteilte, musste der Mann mehrere Stunden notoperiert werden.


Bewohner der Schmelze fordern bei der Infoveranstaltung bessere Übergangsmöglichkeiten für Fußgänger an kritischen Bereichen.

Das grüne Band entlang der Donau

Auch wenn die Landesgartenschau nun doch nicht nach Tuttlingen kommt, will die Verwaltung die vielen Ideen zur Umgestaltung des grünen Bandes entlang der Donau nicht zu den Akten legen. Um über die weitere Vorgehensweise zu informieren, sucht sie das Gespräch und den Austausch mit den Anwohnern in den betroffenen Bereichen. So auch am Dienstagabend in der KLS-Martin-World, wo Michael Hensch, der Umweltbeauftragte der Stadt, die Bewohner der Schmelze über die Pläne informierte.

28 Sportler werden beim „Tag des Ehrenamts“ in Immendingen durch Bürgermeister Markus Hugger (rechts) mit Medaillen und Urkunden

Immendingen würdigt Engagement

Insgesamt 28 Sportler, fünf Nachwuchsmusiker und 21 Mehrfachblutspender sind bei dem vierten „Tag des Ehrenamts“ in Immendingen am Dienstag in der Aula der Schlossschule mit Plaketten, Ehrennadeln und Urkunden ausgezeichnet worden. Helmut Mahler, früherer Bürgermeister und Ehrenbürger der Gemeinde, erhielt eine Würdigung für 25-jährige Tätigkeit im Ehrenamt als Vorsitzender des DRK-Ortsvereins.

Bürgermeister Markus Hugger bezeichnete die Geehrten als die „Seele und das starke Fundament“ der Gemeinde, die sich für andere einsetzen, ...

SG-Damen schießen Landesrekord

Ärger und Freude haben bei den Bogenschützinnen der SG Schönblick Tuttlingen am Samstag eng beieinander gelegen. Zwar schieden Elke Rapp, Anja Bürmann, Tina Lehmann und Lilli Reiner im Einzelwettbewerb der Landesmeisterschaft des Württembergischen Schützenverbandes in der olympischen Disziplin „WA im Freien“ in der ersten Finalrunde aus. Als Mannschaft standen drei Tuttlingerinnen aber ganz vorne.

Mit vier von zehn Teilnehmerinnen stellten die Tuttlinger Compound-Damen schon 40 Prozent eines starken Teilnehmerfeldes, in dem mit ...

WFV will Kinder-Schiris ausbilden

Der Mangel an Fußball-Schiedsrichter ist im Gebiet des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) allgegenwärtig und damit ist auch der Bezirk Schwarzwald betroffen. Jetzt hat der WFV eine neue Initiative gestartet und will dem Problem beikommen, indem Kinder-Schiedsrichter gewonnen werden.

Nenad Popovic, Schiedsrichter-Obmann des Kreises Tuttlingen, hat beim Jugendstaffeltag in Rötenberg die Vereinsvertreter über diese neue Möglichkeit informiert.