Suchergebnis

Protest

Polizeigewalt: Tausend Tote jährlich und kaum Folgen

Verzweifelte Menschen stehen vor Mikrofonen und Fernsehkameras. Sie weinen, sie wüten, sie betrauern mit gebrochener Stimme den Tod ihrer Partner, Kinder und Neffen.

Die Bilder von Familien und Freunden, deren Angehörige und langjährige Weggefährten von Polizisten getötet wurden, sind in den USA trauriger Alltag. Laut übereinstimmenden Zählungen verschiedener Initiativen erschießen US-Polizisten im Dienst jedes Jahr rund 1000 Menschen. Es ist eine blutige Liste, die nie abreißt und täglich immer länger wird.

Wildschwein

Wildschweine in Wäldern teilweise noch radioaktiv belastet

Fast 35 Jahre nach der Reaktor-Katastrophe im ukrainischen Tschernobyl sind Wildschweine in einigen Regionen Bayerns noch immer radioaktiv belastet. Das liegt an den Lebensgewohnheiten der Tiere, wie der Bayerische Jagdverband in einer Pressemitteilung erklärte. Wildschweine suchen im Gegensatz zu anderen Wildtieren einen Großteil ihrer Nahrung im Boden.

Messwerte über dem Grenzwert von 600 Becquerel Radiocäsium pro Kilogramm (Bq/kg) seien bei Wildschweinen keine Seltenheit, teilte der Verband weiter mit, der im Freistaat 124 ...

Deutschlandflagge

Steinmeier richtet Gedenkfeier für Corona-Opfer aus

Gut ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie wird der Staat heute in einer zentralen Veranstaltung der Verstorbenen gedenken und den Angehörigen sein Mitgefühl aussprechen.

An der von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ausgerichteten Gedenkfeier im Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt werden fünf Hinterbliebene und die Spitzen der fünf Verfassungsorgane teilnehmen.

Neben dem Bundespräsidenten sind dies: Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU), Bundesratspräsident Reiner Haseloff (CDU), Bundeskanzlerin Angela ...

Impfung

Bewirken die Corona-Impfungen schon etwas?

Ende 2020 begannen die Corona-Impfungen, inzwischen haben rund 20 Prozent der etwa 83 Millionen Menschen in Deutschland mindestens eine Dosis bekommen. Etwa jeder Fünfte also, Tendenz steigend.

Auf der anderen Seite sind viele Millionen Menschen noch gänzlich ungeschützt, den zweiten der für den vollen Schutz nötigen Impftermine hatten bisher laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) erst etwa 7 Prozent der Bevölkerung. Ebnet Deutschlands Impfkampagne dennoch schon den Weg aus der Pandemie?

«Tatort: Macht der Familie»

Doppeltes Spiel und Täuschungen im NDR-„Tatort“

Waffen statt Landmaschinen, Fehde statt Familienbande und Rückschläge statt Ermittlungserfolge - der neue «Tatort» aus dem Norden setzt auf doppelte Spiele und Täuschungen.

Die Bundespolizisten Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Julia Grosz (Franziska Weisz) ermitteln in «Tatort: Macht der Familie» (18.4., 20.15 Uhr, das Erste) diesmal gegen das organisierte Verbrechen. Sie wollen Waffenhändler überführen und schicken dafür einen verdeckten Ermittler auf die Spur einer russischen Familie.

Polizeiwagen

Transporter mit 187 Schweinen kippt um: Mehrere Tiere tot

Beim Unfall eines Viehtransporters am Samstag in Niederbayern sind drei Schweine gestorben. Weitere zwölf mussten noch vor Ort eingeschläfert werden, teilte die Polizei mit. Ingesamt war der Transporter mit 187 Schweinen beladen.

Der 52 Jahre alte Fahrer des Lastwagens mit Anhänger war den Angaben zufolge bei Zeilarn (Kreis Rottal-Inn) offenbar zu schnell auf der Bundesstraße 20 unterwegs. Das Gespann kam demnach aufs Bankett und stürzte um.

Coronavirus Brasilien

Bereits mehr als drei Millionen Corona-Tote weltweit

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind weltweit bereits mehr als drei Millionen Menschen nach einer Infektion mit dem Virus gestorben. Das ging aus Daten der Universität Johns Hopkins in Baltimore hervor.

Damit stieg die Zahl der global bekannten Corona-Todesfälle innerhalb von rund drei Monaten von zwei auf drei Millionen an. Weltweit gab es bislang mehr als 140 Millionen bestätigte Infektionen mit dem Virus, wie Daten der Universität zeigten.

Seit dem 6. April laufen die Arbeiten: Der Wehstetter Kreisverkehr bekommt eine Fahrbahn aus Beton, die Fahrbahndecken der abzwe

So laufen die Arbeiten rund um den Wehstetter Kreisverkehr

Seit knapp zwei Wochen sind die Zugangsstraßen zum Wehstetter Kreisverkehr nun gesperrt. Während Verkehrsteilnehmer, die ansonsten auf der B 311 oder B 14 unterwegs sind, Umleitungen fahren müssen, wird auf der Großbaustelle an mehreren Orten gleichzeitig gearbeitet. Der Zeitplan ist straff.

Die Fahrbahn rund um den Wehstetter Kreisel ist ausgebaut. Auch die sogenannten Äste, die vom Kreisverkehr aus auf die Bundesstraßen und Richtung Wehstetten führen, sind auf je etwa 25 Metern derzeit gut 20 Zentimeter tiefer als noch vor dem 6.

Deutsche reisen zum Impfen nach Moskau

Deutsche lassen sich in Moskau gegen Corona impfen

Ein kurzer Piks und Enno Lenze atmet auf. Der 38-jährige Berliner hofft nun, dass mögliche Nebenwirkungen seiner Corona-Impfung nicht so schnell kommen - damit er so viel wie möglich von der russischen Hauptstadt Moskau sehen kann.

«Wenn ich fit bin, besuche ich ein Museum nach dem anderen», sagt Lenze der Deutschen Presse-Agentur. Er ist mit etwa 50 anderen Deutschen zur «Spritztour» nach Russland geflogen, um sich Sputnik V verabreichen zu lassen.

Polizei-Symbolbild

28-Jähriger stirbt nach Streit in Mannheim

Nach einer Auseinandersetzung ist in Mannheim ein 28-Jähriger gestorben. Die Umstände seines Todes sind bislang unklar, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Samstag mitteilten. Zeugen hatten den leblosen Mann im Keller eines Hauses gefunden. Trotz Reanimationsversuchen sei er noch vor Ort gestorben. Zuvor hatten die Zeugen am Samstagmorgen einen Streit zwischen dem Toten und einem weiteren Mann beobachtet.

Der Verdächtige flüchtete nach der Auseinandersetzung im Stadtteil Rheinau.