Suchergebnis

 Der Ortschaftsrat von Reute-Gaisbeuren besichtigte diese Woche das neue „Tiny House“ von Tanja und Christian Wallnöfer, das auf

Bewohner geben Einblicke in das erste„Tiny House“ in Bad Waldsee

Das erste „Tiny House“ auf Waldseer Gemarkung steht in Reute. Vor zwei Wochen sind Tanja und Christian Wallnöfer mit ihren Katzen in das Mini-Holzhaus auf vier Rädern eingezogen – sie leben minimalistisch und genießen den direkten Bezug zur Natur.

Zu einer Besichtigung des architektonisch gefälligen „Wohnwagons“ kamen am Mittwoch die Ortschaftsräte von Reute-Gaisbeuren zusammen. Und sie waren durchweg angetan von dieser modernen Art autarken und nachhaltigen Wohnens.

 In Neufra soll, ähnlich wie hier im bayerischen Mehlmeisel, eine Tiny-House-Siedlung entstehen.

Nachhaltiges Wohnen: In Neufra soll eine Tiny-House-Siedlung entstehen

Minimalistisches Wohnen liegt im Trend. Sogenannte Tiny Houses bieten einen Lebensstil, der aufs Wesentliche reduziert ist: Bewohner leben auf engstem Raum, besitzen nur das, was sie wirklich brauchen und produzieren möglichst wenig Müll. Robin Heckmann will am Ortsrand von Neufra im Landkreis Sigmaringen gleich eine ganze Siedlung solcher Tiny Houses errichten. „Der Bedarf ist riesig. Viele Menschen wollen im Einklang mit der Natur leben und interessieren sich deshalb für diese neue Wohnform“, sagt er im Gespräch mit der „Schwäbischen ...

Vor knapp einem Jahr hat sich der Gemeinderat vor Ort ein Bild von einem Tiny-Musterhaus in Gutenzell-Hürbel gemacht.

CO2-neutrales Wohnen: Tiny-House-Park nimmt weitere Hürde

Die öffentliche Gemeinderatssitzung am Montag – die dritte in Corona-Zeiten – hat so großes Publikumsinteresse gefunden, dass der Bürgermeister schon ein bisschen in Sorge war, die geltenden Abstandsregeln einhalten zu können.

„Es geht gerade noch“, sagte Josef Pfaff in seinem Grußwort, zumal alle Beteiligten einen Mund- und Nasenschutz trugen. Mutmaßliche Ursache für die große Resonanz waren die Themen, die auf der Tagesordnung standen: der Bebauungsplan für den Tiny-House-Park in Rot, der Bebauungsplan „Ulmer Kreuz II“, ebenfalls ...

 Der Weg der Familie Gretz zum kleinen Eigenheim ...

Der Weg zum kleinen Eigenheim

Hanna Gretz, die mit ihrer vierköpfigen Familie in das „Tiny House“ eingezogen ist, hat den Weg der Module durch Leutkirch zum Grundstück in Wielazhofen und den Aufbau des neuen Eigenheims fotografisch begleitet – hier eine kleine Auswahl der Bilder.

 Zwischen den beiden Elementen hat sich die Familie eine Holzterrasse gebaut.

So waren die ersten vier Wochen auf 38 Quadratmetern

38 Quadratmeter für vier Personen – die Leutkircher Familie Gretz hat in Wielazhofen einen passenden Platz für ihr Tiny House (SZ berichtete) gefunden. Seit rund vier Wochen lebt die vierköpfige Familie nun bereits dort. Der „Schwäbischen Zeitung“ geben Hanna, Michael, Elias (sechs Jahre) und Sofia Gretz (zweieinhalb Jahre) einen Einblick in ihr neues Heim in Kleinformat.

Seit dem 17. April steht das Tiny House am nördlichen Rand von Wielazhofen.

Das außerhalb Ummendorfs aufgestellte Minihaus hatte für Gesprächsstoff gesorgt und wurde verlegt. Jetzt prüft die Gemeinde, ob

Ummendorf hat zwei Flächen für Tiny-House-Siedlungen im Blick

Die Gemeinde Ummendorf prüft, ob auf zwei Flächen für Tiny-House-Siedlungen realisierbar sind. Eine Projektgruppe hatte sich mit Vorschlägen für Gebiete mit dieser neueren Wohnform befasst, nachdem ein nicht genehmigtes Kleinsthaus außerhalb des Orts für Gesprächsstoff gesorgt hatte. Dafür müssten Gebiete für Minihäuser ausgewiesen werden, die der Genehmigung bedürfen.

Nun können sich zunächst Bürger sowie Behörden und andere beteiligte Parteien zu den Plänen äußern.

 Die Sitzungstermine des Ummendorfer Rats sind auf der Homepage der Gemeinde zu finden.

Tiny Houses sind Thema in Ummendorf

Der Ummendorfer Gemeinderat nimmt zwei mögliche Gebiete für Tiny-House-Siedlungen ins Visier. Die Räte sollen in der Sitzung am Montag, 18. Mai, 19.30 Uhr, im Saal der Gemeindehalle den Startschuss für entsprechende Bebauungspläne im Gewann Wittenau und im Gewann Galgenberg geben. Die Änderung des Bebauungsplans Hochstad V für den Netto-Markt soll als Satzung beschlossen werden.

Eltern erhalten Erstattung für KitasDie Elternbeiträge für die Kitas sollen für März und April wie in anderen Gemeinden erlassen werden, die Gebühren für ...

Bagger gräbt ein Loch auf einer grünen Wiese

Eignet sich der Boden am Löhleweg für eine Tiny-House-Siedlung?

Wohnen auf wenigen Quadratmetern: Das ist das Konzept eines Tiny-Hauses. Anders als in den USA, aus der dieser Trend kommt, darf man sich in Deutschland mit seinem Eigenheim in Miniatur nicht überall niederlassen.

Es braucht ein passendes Grundstück, das erschlossen sein muss. Um diese Art des Wohnens zu ermöglichen, denkt die Verwaltung in Kißlegg über eine Siedlung für die Mini-Häuser westlich des Löhlewegs auf einer Wiese an der Wolfegger Ach nach.

 Reparieren statt wegwerfen: Beim Repaircafé werden Dinge wieder zum Laufen gebracht.

Gruppe will Verein Fairwandel gründen

Das Repaircafé hat sich mittlerweile in Sigmaringen etabliert, genauso wie sich vor kurzer Zeit der Verein Solidarische Landwirtschaft (Solawi) gegründet hat. Beide Gruppierungen haben miteinander zu tun, denn sie entstammen einer Gruppe von Menschen, die sich vor einem knappen Jahr zum ersten Mal gefunden hat, heißt es in einer Pressemitteilung. Diese neun Menschen, trafen sich und gingen der Frage nach, was das gute Leben – im Sinne von wirklich nachhaltigen, zukunftsfähigem Leben – ausmacht und was es dazu braucht.

 Johannes Schwörer von der Firma Schwörerhaus nimmt die Auszeichnung für das Musterhaus „FlyingSpace Werder“ entgegen.

Schwörerhaus erhält „Oscar“ der Fertighausbranche

Im Stuttgarter Stadt-Palais sind kürzlich im festlichen Rahmen die besten Fertighäuser 2020 ausgezeichnet worden. Das Fertighaus-Unternehmen Schwörerhaus aus Hohenstein-Oberstetten, wurde in der Kategorie Green Design für das Musterhaus „FlyingSpace Werder“ ausgezeichnet.

Der Große Deutsche Fertighauspreis, ausgelobt vom Fachschriften-Verlag in Fellbach, zeichnet seit 2004 regelmäßig herausragende Wohngebäude in Holz-Fertigbauweise aus.