Suchergebnis

Hochhaus in Göttingen

Göttingen: Hochhaus mit 700 Leuten unter Quarantäne

Angesichts von etwa 100 neuen Coronavirus-Infektionen in einem Göttinger Hochhaus ist der Gebäudekomplex vollständig unter Quarantäne gestellt worden.

Von der Entscheidung sind knapp 700 Bewohner betroffen, wie die niedersächsische Stadt am Donnerstag mitteilte. Mit der Maßnahme sollen die Übertragungswege des Virus unterbrochen werden, weil die Behörden davon ausgehen, dass es eine hohe Zahl an Kontaktpersonen ersten Grades in dem Wohnkomplex gibt.

Coronavirus - Göttingen

Hochhaus in Göttingen mit 700 Menschen unter Quarantäne

Angesichts von etwa 100 neuen Coronavirus-Infektionen in einem Göttinger Hochhaus ist der Gebäudekomplex vollständig unter Quarantäne gestellt worden.

Von der Entscheidung sind knapp 700 Bewohner betroffen, wie die niedersächsische Stadt am Donnerstag mitteilte. Mit der Maßnahme sollen die Übertragungswege des Virus unterbrochen werden, weil die Behörden davon ausgehen, dass es eine hohe Zahl an Kontaktpersonen ersten Grades in dem Wohnkomplex gibt.

Drohnen-Forscher laden in ihr künftiges Testzentrum

Drohnen-Forscher bauen neues Testzentrum in Sachsen-Anhalt

Kreuzen sich zwei Drohnen über einer Großstadt, muss jemand entscheiden, welche Drohne Vorfahrt hat. In ein paar Jahren sollen das die Fluggeräte möglichst selbst untereinander klären.

Um solche Abläufe zu entwickeln und sie testen zu können, ohne dass eine Drohne mitten in den Großstadtverkehr abstürzt, baut das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) das Nationale Erprobungszentrum für Unbemannte Luftfahrtsysteme (UAS) auf. Erste Flugtests gab es auf dem Flughafen in Cochstedt, mitten in der Provinz Sachsen-Anhalts, bereits.

Bundesweite Corona-Antikörperstudie beginnt in Reutlingen

Der Landkreis Reutlingen ist Pilotregion einer bundesweiten Antikörperstudie des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung. Sie soll Daten darüber liefern, wie viele Menschen bereits eine Infektion mit dem Coronavirus durchgemacht und eine mutmaßliche Immunität aufgebaut haben. Wie das Landratsamt am Dienstag mitteilte, öffnet ein Testzentrum in Reutlingen am 1. Juli.

Den Angaben nach wurde der Kreis Reutlingen als erste deutsche Region ausgewählt, weil er sowohl städtisch als auch ländlich geprägt ist.

 Das Fieberzentrum auf dem Graf-Stauffenberg-Kasernenareal hat seit vergangener Woche geschlossen.

Mit Corona-Symptomen sollen Patienten nun nach Absprache zum Hausarzt gehen

Wer unter Fieber oder anderen Symptomen leidet, die auf Corona hinweisen, der wird künftig wieder von seinem Hausarzt getestet. Zuvor soll er sich telefonisch melden. Die Fieberambulanz auf dem Kasernenareal ist vergangene Woche geschlossen worden. Im Kreis gibt es seit mehr als zwei Wochen keine neuen Corona-Fälle mehr.

Zuletzt hatte das Fieberzentrum nur noch drei Mal pro Woche jeweils zwei Stunden geöffnet. Das Testzentrum in Hohentengen war schon vor einigen Wochen geschlossen worden.

Stadt Göttingen

Corona-Ausbruch in Göttingen: 310 Personen identifiziert

Nach einem Corona-Ausbruch im Zusammenhang mit mehreren Feiern in Göttingen arbeiten die Behörden mit Hochdruck daran, Kontaktpersonen ausfindig zu machen.

Mit Stand Sonntagabend waren 170 Kontaktpersonen ersten Grades in Stadt und Kreis Göttingen identifiziert, darunter Dutzende Kinder und Jugendliche. Bislang sind 36 Personen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden. Ein Mensch sei schwer erkrankt und befinde sich in stationärer Behandlung.

Das Testzentrum Lebensmittel der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) hat jetzt die Biermanufaktur Engel aus Crailsheim

Auszeichnung für die Biermanufaktur Engel aus Crailsheim

Das Testzentrum Lebensmittel der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) hat jetzt die Biermanufaktur Engel aus Crailsheim mit dem „Preis für langjährige Produktqualität“ geehrt.

Das Unternehmen erhielt die Auszeichnung zum 25. Mal. Die Auszeichnung wird nur vergeben, wenn Lebensmittel mindestens fünf Jahre regelmäßig und erfolgreich von der DLG getestet wurden.

Das Corona-Testzentrum in Hohentengen pausiert vorerst wegen der rückläufigen Nachfrage.

Corona-Abstrichzentrum schließt vorerst

Das Corona-Testzentrum in Hohentengen wird aufgrund der rückläufigen Inanspruchnahme der Abstriche ab Mittwoch, 6. Mai, vorerst geschlossen. Ab Freitag, 8. Mai, übernimmt die Fieberambulanz im Facharztzentrum in Sigmaringen auch die Drive-In-Testung von Corona-Patienten. Das teilt die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) in einer Pressemitteilung mit. Die Fieberambulanz ist werktäglich von 14 bis 18 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

 Haben alles für den Schulstart am Montag vorbereitet (von links): Andreas Zuhl vom Landratsamt, Hausmeister Ergin Puce und Rekt

Fritz-Erler-Schule für Neustart gerüstet

Nach fast sieben Wochen Schulunterbrechung beginnt ab Montag wieder der Unterricht. Allerdings unter Umständen, die es so wohl noch nie gab: „Ein Ort der Begegnung wird zum Ort des Ausweichens“, sagt Rainer Leuthner, Schulleiter der Fritz-Erler-Schule. Bis vor etwas mehr als einer Woche war in der Schule ein Corona-Testzentrum untergebracht. Die Räume wurden nach dessen Abbau grundlegend desinfiziert.

Einbahnstraßenschilder auf dem Boden, Verbotsschilder an den Türen, wer sich in der Fritz-Erler-Schule wie im Straßenverkehr fühlt, ...

Mutter und Kind

Kinder vermutlich genauso ansteckend wie Erwachsene

Kinder sind einer Analyse in Deutschland zufolge in der gegenwärtigen Coronavirus-Pandemie vermutlich genauso ansteckend wie Erwachsene.

Die Zahl der Viren, die sich in den Atemwegen nachweisen lässt, unterscheide sich bei verschiedenen Altersgruppen nicht, berichten Forscher um den Virologen Christian Drosten von der Berliner Charité in einer vorab veröffentlichten und noch nicht von unabhängigen Experten geprüften Studie. Die Forscher warnen aufgrund ihrer Ergebnisse vor einer uneingeschränkten Öffnung von Schulen und ...