Suchergebnis

 In Aulendorf stehen viele Projekte an. Bürgermeister Matthias Burth sieht die Mitarbeiter der Stadtverwaltung an der Belastungs

Radwege: „Wir sind nicht so schlecht aufgestellt“

Bezahlbarer Wohnraum, Fahrradwege, Jugendbeteiligung: Wo Bürgermeister Matthias Burth Handlungsbedarf sieht – und wo eher nicht, hat Redakteurin Paulina Stumm im Interview Aulendorfs Stadtoberhaupt gefragt.

Herr Burth, Die Eröffnung des Hofgarten-Treffs, die Sanierung der Poststraße, der Schloss-Parcours, Baubeginn für Wohnbauprojekte etwa in der Waldseer Straße. 2018 ging es in Aulendorf bei einigen Feldern und Großbaustellen voran. Was kommt 2019 – ein ruhiges Jahr?

Steht derzeit leer: das Pfarrhaus in Tannhausen. Wie es mit der Immobilie und dem Pfarrgarten weitergeht, ist derzeit offen. Die

Ellenberg bekommt den Pfarrsitz

Der Pfarrsitz der Seelsorgeeinheit Virngrund-Ost kommt nach Ellenberg. Das hat die Diözese Rottenburg-Stuttgart jetzt entschieden. Was nun mit dem verwaisten Tannhausener Pfarrhaus samt großem Pfarrgarten wird, ist offen. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde bereits mit einem Kauf des rund 5500 Quadratmeter großen Areals durch die weltliche Gemeinde geliebäugelt.

Ursprünglich wollten alle vier Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheit Virngrund-Ost (Tannhausen, Stödtlen, Wört und Ellenberg) den Pfarrsitz im Ort haben.

 Der Gemeinderat Tannhausen hat in seiner jüngsten Sitzung den Haushalt für das Jahr 2019 einstimmig beschlossen.

Tannhausen plant vorsichtig und verzichtet auf neue Schulden

Der Gemeinderat Tannhausen hat in seiner jüngsten Sitzung den Haushalt für das kommende Jahr beraten und beschlossen. Einer der Investitionsschwerpunkte wird 2019 die Grundschule sein, wo die gesamte Elektrik aus Sicherheitsgründen erneuert werden muss. Rund 150 000 Euro wird das die Gemeinde kosten.

Bürgermeister Manfred Haase und Kämmerer Franz Werner stellten den Räten das Zahlenwerk in der Sitzung am Montagabend vor und mahnten dabei gleichzeitig zur Vorsicht.

Wie war das noch mit dem öffentlichen Auftrag?

Zur Sparkassenschließung: Wie war das noch mit dem öffentlichen Auftrag?

Dass auch eine öffentlich-rechtliche Sparkasse zu wirtschaftlichem Handeln gezwungen ist, steht außer Frage. Und es kann auch keinen Zweifel daran geben, dass die anhaltende Niedrigzinspolitik der EZB gerade den Sparkassen und Genossenschaftsbanken im Land schwer zusetzt. Genauso wenig steht es außer Zweifel, dass immer mehr Menschen ihre Geldgeschäfte via Internet erledigen. Übrigens nicht zuletzt deshalb, weil sie von den Banken und Sparkassen in den vergangenen Jahren genau dazu erzogen worden sind.

Die Filiale der Kreissparkasse Ostalb in Tannhausen soll spätestens bis 2024 geschlossen werden. Auch einen Geldautomaten soll e

Tannhausen hadert mit der Sparkassenschließung

Die geplante Schließung der Tannhausener Sparkassenfiliale ist erneut Thema im Gemeinderat gewesen. Die Enttäuschung über das Vorgehen der Sparkasse ist bei Bürgermeister Manfred Haase und den Gemeinderäten groß. Vor allem, weil die Gemeinde nicht einmal einen Geldautomaten im Ort behalten soll. „Wir wären damit dann die einzige Gemeinde im Virngrund ohne einen Geldautomaten der Sparkasse. Das ist aus meiner Sicht ein absolutes Unding“, schimpfte Haase am Montagabend in der Gemeinderatsitzung.

Regionalmarkt Bengelmann in Unterschneidheim

Tannhausen geht juristisch gegen Erweiterung des Bengelmann-Markts vor

Die Gemeinde Tannhausen wehrt sich juristisch gegen die geplante Erweiterung des Regionalmarktes Bengelmann in Unterschneidheim. Darüber hat Bürgermeister Manfred Haase in der jüngsten Gemeinderatssitzung am Montagabend informiert.

Wie Haase erklärte, habe der Tannhausener Gemeinderat dieses Vorgehen bereits im Dezember 2018 in nicht-öffentlicher Sitzung beschlossen. Auf Grundlage dieses Beschlusses habe man nun „Rechtsmittel“ gegen die Baugenehmigung für den Unterschneidheimer Einkaufsmarkt eingelegt.

 Tannhausen schafft sich ein Dorfauto an. Die Wahl ist auf einen Ford C-Max gefallen.

Dorfauto soll bald zur Verfügung stehen

Der Gemeinderat Tannhausen hat sich in seiner jüngsten Sitzung erneut mit der geplanten Anschaffung eines Dorfautos beschäftigt. Das Gremium legte das Fahrzeugmodell und die Leihbedingungen für das neue Gemeinschaftsmobil fest.

Das neue Bürgerauto, das wohl noch in diesem Frühjahr angeschafft werden wird, soll vor allem für einen Seniorenfahrdienst eingesetzt werden. Es kann im Rahmen des Carsharings aber auch von jedem Tannhausener Bürger oder von den Vereinen privat ausgeliehen werden.

 Andreas Schulte stellt die für Radler problematischen Stellen im Stadtgebiet vor.

Problematische Stellen für Radfahrer sollen im Netz veröffentlicht werden

Radfahren ist gesund und schont die Umwelt. Aber es kann auch gefährlich sein, besonders wenn man in Aulendorf unterwegs ist. Darin waren sich die 14 Teilnehmer des ersten „Aulendorfer Fahrrad-Gipfels“ am Donnerstag im Gasthaus Rad einig. Sie setzten sich zum Ziel, Verbesserungen für die Radfahrer in Aulendorf zu erreichen: für mehr Sicherheit, ein schnelleres Vorankommen und für bessere Radfahr-Verbindungen aus der Stadt hinaus in die Umgebung.

Dazu soll zum einen eine Liste mit konkreten Vorschlägen erstellt und im Internet ...

 Ausschnitt vom Waldseer Tagblatt am 11. Januar 1919, einem Tag vor der Wahl.

Die Geburtstunde des Frauenwahlrechts

Was hat die Waldseer vor 100 Jahren bewegt? Welche prägenden Ereignisse fanden 1919 statt? Und wie hat sich das Leben zu jener Zeit in Waldsee abgespielt? Der ehemalige Geschichtslehrer und Buchautor Alfred Weißhaupt hat dazu recherchiert und interessante Informationen zusammengetragen:

„Es standen Wahlen an, im Januar vor 100 Jahren. Die ersten allgemeinen, freien, geheimen, gleichen und direkten Wahlen, die in Deutschland durchgeführt wurden für alle Männer und Frauen über 20 Jahren.

 Anton Mai und Wolfgang Hund

Anspruchsvolle Großeinsätze : FFW Tannhausen blickt auf 2018 zurück

Insgesamt 17 Einsätze hatte die Abteilung Tannhausen der Freiwilligen Feuerwehr in 2018 zu bewältigen. Das berichtete Schriftführer Johannes Gerlach bei der Hauptversammlung der Abteilung Tannhausen in der vergangenen Woche, zu der der amtierende Kommandant Anton Mai geladen hatte.

Ebenso viele Proben hätten laut eines Presseberichts der Feuerwehr stattgefunden. Gesamtkommandant Markus Huchler bewertete vor allem die beiden Großeinsätze beim Wertstoffhof Heydt und beim LAZBW als sehr anspruchsvoll, richtete aber die größere ...