Suchergebnis

 Andreas Schulte stellt die für Radler problematischen Stellen im Stadtgebiet vor.

Problematische Stellen für Radfahrer sollen im Netz veröffentlicht werden

Radfahren ist gesund und schont die Umwelt. Aber es kann auch gefährlich sein, besonders wenn man in Aulendorf unterwegs ist. Darin waren sich die 14 Teilnehmer des ersten „Aulendorfer Fahrrad-Gipfels“ am Donnerstag im Gasthaus Rad einig. Sie setzten sich zum Ziel, Verbesserungen für die Radfahrer in Aulendorf zu erreichen: für mehr Sicherheit, ein schnelleres Vorankommen und für bessere Radfahr-Verbindungen aus der Stadt hinaus in die Umgebung.

Dazu soll zum einen eine Liste mit konkreten Vorschlägen erstellt und im Internet ...

 Ausschnitt vom Waldseer Tagblatt am 11. Januar 1919, einem Tag vor der Wahl.

Die Geburtstunde des Frauenwahlrechts

Was hat die Waldseer vor 100 Jahren bewegt? Welche prägenden Ereignisse fanden 1919 statt? Und wie hat sich das Leben zu jener Zeit in Waldsee abgespielt? Der ehemalige Geschichtslehrer und Buchautor Alfred Weißhaupt hat dazu recherchiert und interessante Informationen zusammengetragen:

„Es standen Wahlen an, im Januar vor 100 Jahren. Die ersten allgemeinen, freien, geheimen, gleichen und direkten Wahlen, die in Deutschland durchgeführt wurden für alle Männer und Frauen über 20 Jahren.

 Anton Mai und Wolfgang Hund

Anspruchsvolle Großeinsätze : FFW Tannhausen blickt auf 2018 zurück

Insgesamt 17 Einsätze hatte die Abteilung Tannhausen der Freiwilligen Feuerwehr in 2018 zu bewältigen. Das berichtete Schriftführer Johannes Gerlach bei der Hauptversammlung der Abteilung Tannhausen in der vergangenen Woche, zu der der amtierende Kommandant Anton Mai geladen hatte.

Ebenso viele Proben hätten laut eines Presseberichts der Feuerwehr stattgefunden. Gesamtkommandant Markus Huchler bewertete vor allem die beiden Großeinsätze beim Wertstoffhof Heydt und beim LAZBW als sehr anspruchsvoll, richtete aber die größere ...

Die geehrten Mitglieder des Musikvereins Tannhausen.

Stehende Ovationen für Klaus Joas

Der Musikverein Tannhausen hat einen neuen Vorsitzenden. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung im Musikerheim wurde Thomas Raaf an die Spitze des Vereins gewählt. Für seinen Amtsvorgänger, Klaus Joas, der elf Jahre die Geschicke des Vereins geleitet hat, gab es an dem Abend stehende Ovationen.

Die Schwabenlandkapelle des Musikvereins Tannhausen unter der Leitung von Michael Seckler eröffnete mit dem Marsch „Freundschaftsklänge“ und der Polka „Wir Musikanten“ die Generalversammlung.

 Die Guggenmusiker von Omsnomgugga Weiler in den Bergen sorgten für schräge Töne.

Guggamusiker lassen Dreißentalhalle beben

Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens hat die Guggamusik Schwoba Gwidd’r Oberkochen am Samstag zur alljährlichen Gugga-Party nach Oberkochen eingeladen. Unter dem Motto „Back to the Roots“ brachten die Oberkochener Gugga zusammen mit befreundeten Gruppen die Dreißentalhalle zum Beben.

Altbekannte Lieder aus dem Archiv wurden herausgeholt und neu interpretiert. So feierten die Gäste unter der musikalischen Leitung von Jürgen „Schäfle“ Schäfer mit „Axel F“, „Basket Case“ oder „The lion sleeps tonight“ den Start in die Saison.

 Die Röhling Stones aus Röhlingen durften bei der Party in Neuöler nicht fehlen.

Geburtstagsparty, dass die Bude wackelt

20 Jahre Schlierbachfetzer – mit diesem Jubiläum sind in der Schlierbachhalle zwei Jahrzehnte Guggenmusik und Faschingsgeschichte in Neuler gefeiert worden. Unter den zahlreichen Gästen der Jubiliäumsveranstaltung der Schlierbachfetzer waren unter anderem Bürgermeisterin Sabine Heidrich und Alt-Bürgermeister Manfred Fischer. Zahlreiche Garden und Guggenmusik-Freunde gratulierten den Schlierbachfetzern zu ihrem Geburtstag.

Das dürfte eine Geburtstagsfeier ganz nach dem Geschmack der Schlierbachfetzer gewesen sein.

 Bestens aufgelegt: Die B-Jugend aus Tannhausen.

B-Jugend nutzt den Heimvorteil

Großen Zuspruch hat die 15. Auflage des Jugend-Fußballturniers um den Irrgang-und-Schneider-Cup am vergangenen Wochenende beim VfB Tannhausen gefunden. Insgesamt 66 Jugendmannschaften über alle Altersklassen kamen zum Turnier nach Tannhausen. Während bei den größeren Jugendmannschaften von A- bis D-Jugend jeweils um den Wanderpokal der Fa. Irrgang & Schneider gespielt wurde, gab es für die Kinderfußballer von E/F-Jugend und Bambinis jeweils eigene kleine Siegerpokale.

 Die Roten Funken der Bettelsack-Narra Lauchheim.

Sie wirbeln, dass es eine wahre Pracht ist

Gehörig die Post abgegangen ist am Sonntag beim großen Ostalb-Gardetreffen in der Woellwarthhalle in Fachsenfeld: 90 Gruppen mit 1150 Tänzerinnen wirbelten über die Bühne, dass es eine wahre Pracht war. Fast acht Stunden herrschte Hochbetrieb und die zahlreichen Zuschauer hatten großen Spaß an den Darbietungen der adretten jungen Mädchen und Damen.

Ausrichter des Gardetreffens waren die Fachsenfelder Naschkatza. Präsidentin Nadine Patzelt freute sich, eine so große Veranstaltung in Fachsenfeld ausrichten zu dürfen.

 Vor zwei Jahren hatte Cajana den Detlev-von-Welck-Preis errungen. Jetzt ist sie die Siegerstute.

Die Siegerstute heißt Cajana

Sie heißt Cajana, kommt aus Jagstzell aus der Zucht Egetenmeier/Rettenmeier und ist die Warmblut-Siegerstute vom Kalten Markt. Zur Seite stehen ihr Paula als Siegerstute bei den Kaltblütern (Bernd Stelzer, Abtsgmünd) und Nadja bei den Kleinpferden (Robert Meier, Schrozberg). Der Detlev-von-Welck-Preis bleibt in Ellwangen. Er ging an Something Special aus der Zucht von Thomas Königer.

80 Stuten und 30 Gespanne sind zur Prämierung am Kalten Markt gekommen, gemeldet waren 114 Stuten und 49 Gespanne.

 Eine 52-jähige Autofahrerin hat sich am Samstag um 14.20 Uhr auf der Straße zwischen Riepach und Pfahlheim mit ihrem Wagen über

Frau überschlägt sich mit ihrem Auto

Eine 52-jähige Autofahrerin hat sich am Samstag um 14.20 Uhr auf der Straße zwischen Riepach und Pfahlheim mit ihrem Wagen überschlagen. Im dortigen Waldstück verlor sie nach Polizeiangaben auf Grund nicht an die Witterungsverhältnisse angepassten Geschwindigkeit die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Das Auto blieb auf dem Dach im Straßengraben liegen.

Die Fahrerin und ihr Beifahrer blieben unverletzt.