Suchergebnis

Süddekor endgültig Geschichte

Auch optisch ist das Kapitel Süddekor in Laichingen nun beendet. Am Freitag haben Arbeiter der Ulmer Firma Kaufmann den überdimensional großen Schriftzug des ehemaligen Druckkonzerns von der Produktionshalle abmontiert.

In Laichingen beschäftigte Süddekor zeitweise bis zu 400 Mitarbeiter, war der größte Arbeitgeber der Stadt. Die Firma wurde jedoch vom Konkurrenten Surteco übernommen und zerschlagen. Geschlossen sind die Werkstore schon seit mehr als zwei Jahren.


Blick in die Süddekor-Produktion: Die Übernahme des Laichinger Unternehmens im Jahr 2013 katapultierte Surteco zeitweise in den

Surteco mischt in jedem Haushalt mit

Fast jeder hat ein Produkt der Firma in seiner Wohnung und seinem Büro. Das weiß nur kaum jemand. Ob es sich um Laminatböden, die Beschichtungen von Möbeloberflächen, Kantenbänder für Möbel aller Art oder Sockelleisten handelt: Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie von der Firma Surteco im bayerisch-schwäbischen Buttenwiesen bei Donauwörth stammen. Das börsennotierte Unternehmen ist dank starkem organischen Wachstums und mehrerer Übernahmen wie Süddekor aus Laichingen bei Ulm zu einem der großen Spezialisten für Oberflächenmaterialien ...


Süddekor-Schriftzug an der Halle am Laichinger Ortseingang.

Süddekor-Schriftzug kommt weg

Die Laichinger Firma Süddekor, mittlerweile komplett aufgegangen im Surteco-Konzern, ist nur noch Mieter in ihrem ehemaligen Firmensitz in der Laichinger Gottlieb-Daimler-Straße. Trotzdem prangt noch immer der große „Süddekor“-Schriftzug weithin sichtbar am großen Hallengebäude. Nun soll er abgenommen werden.

Weit bevor Besucher das Ortsschild Laichingens überhaupt passiert haben, stechen noch immer die markanten Lettern von Süddekor ins Auge, die an der großen Halle in Sichtrichtung Osten von der ehemaligen Größe des Laichinger ...

Sie stehen hinter ihm: Jakob Dokter inmitten einiger seiner Freunde und Familie auf der Terrasse seines Hauses in Machtolsheim.

Jakob Dokter kämpft sich zurück: Helfen Sie mit

Ein plötzlicher Schlaganfall hat Jakob Dokter aus dem Leben, wie er und seine Familie es bis dahin kannten, herausgerissen. Ärzte hatten den 38-Jährigen schon abgeschrieben, doch der Machtolsheimer kämpft sich seit einem Jahr zurück. Eine riesige Stütze sind ihm seine Familie und seine Freunde. Doch auch sie stoßen an Grenzen. Vor allem zehrt der Schlaganfall die Familie finanziell aus. Zumindest aber das Haus möchten die Dokters als Heimat behalten.


Der Besuch aus Berlin.

Holde Aussichten

Zu einem Kompetenzzentrum für die Bearbeitung von Aluminium will die Holder GmbH ihren neuen Standort in Laichingen ausbauen. Schon im April möchte der Oberflächenspezialist mit der Produktion starten; eine Produktion, die vergleichsweise umweltschonend abläuft. Am Freitag hat die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter einen Förderbescheid für das Vorhaben in Höhe von 1,3 Millionen in Laichingen vorbei gebracht.

Zu Hunderten stehen die Porsches in die Startlöchern.


Noch weist nur ein kleines Schild auf den neuen Besitzer des ehemaligen Süddekor-Komplexes hin: die Firma Holder.

Süddekor-Werk komplett übernommen

Es sind gute Nachrichten für den Standort Laichingen. Der große Komplex in der Gottlieb-Daimler-Straße, der nach dem „Wegzug“ von Süddekor leer stand, hat einen neuen Eigentümer: die Firma Holder aus Kirchheim/Teck. Nach dem Modell des „Mietkaufs“ hat sich der Automobilzulieferer auch die Eigentümerrechte an dem Bürogebäude gesichert. Im Mai will Holder in Laichingen in die Produktion einsteigen.

Dass es so schnell geht, darauf hätte wohl niemand gewettet.

Kurt Wörner, kürzlich bei einer Vorlesestunde in der Stadtbücherei, will der Jungen Union und Frauenunion entgegen kommen.

Platz für die Jugend

Kurt Wörner (69) wird bei der Hauptversammlung der CDU am Samstag, 16. Juli, nicht mehr als Vorsitzender kandidieren. Über seine Gründe sprach SZ-Mitarbeiterin Brigitte Scheiffele mit ihm. Auch über Frauen, die Jugend und „alte Männer“.

Herr Wörner, warum geben Sie den CDU-Vorsitz für den Stadtverband ab?

Ich mache Platz für die Jugend und Frauen. Damit komme ich den Forderungen der Jungen Union sowie der Frauenunion entgegen und stehe nicht im Wege.

18 Belobigungen und 13 Preise erhielten die fleißigsten Schüler für ihre guten Noten.

Ehinger Prüflinge glänzen

Die Schüler der Kaufmännischen Berufsschule Ehingen haben den schriftlichen Teil der Abschlussprüfung für den Sommer 2016 hinter sich gebracht. Diese Prüfung ist Hauptbestandteil der sogenannten Kammerprüfung, die bei der Industrie- und Handelskammer Ulm und der Handwerkskammer Ulm in den nächsten Wochen stattfindet.

72 Absolventen wurden in den Fachklassen Verkäufer, Kaufleute im Einzelhandel, Industrie- und Bürokaufleute unterrichtet und haben an der Abschlussprüfung teilgenommen.

Erfreuliches Treffen: Bürgermeister Klaus Kaufmann (li.) am Freitag mit dem Inhaber der Firma Holder, Jochen Holder (Mitte), sow

Holder will im Werk I Gas geben

Es scheint zu passen wie die Faust aufs Auge: Die großen Süddekor-Hallen stehen leer, und gleichzeitig ist der Kirchheimer Automobilzulieferer Holder auf der Suche nach neuen Flächen. Im Dezember hat die Firma bereits Teile von Werk I für Logistikzwecke bezogen (wir berichteten) – und Holder schwebt ein noch größeres Engagement vor: die komplette Verlagerung der Veredelung von Aluteilen von Kirchheim nach Laichingen. Am Freitag hat Firmenchef Jochen Holder seine Ideen vorgestellt.