Suchergebnis

 Die Sternsinger 2019 im Stadtgebiet.

Isnyer Sternsinger sammeln über 19 000 Euro

Über mehrere Tage haben die Sternsinger in Isny und den Ortschaften wieder für notleidende Kinder in aller Welt gesammelt. Dabei kamen 19 406,07 Euro zusammenm, teilt Jürgen Immler von der Seelsorgeeinheit Isny mit, der die Aktion seit Jahren betreut. „Wer von der Dreikönigschar nicht besucht werden konnte, die Aktion aber dennoch mit einer Spende unterstützen möchte, kann dies auch jetzt noch tun“, ergänzt Immler. Möglich ist das durch Abgabe einer Spende im Pfarrbüro in der Kanzleistraße, wo es auch noch gesegnete Kreide zum Beschriften der ...

 Die Sternsinger aus allen drei Gemeinden beim gemeinsamen Aussendungs-Gottesdienst der Seelsorgeeinheit in Deilingen.

Sternsinger auf dem Heuberg sammeln mehr als 20 000 Euro

Weit über 100 Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Erwachsene sind in den Kirchengemeinden Deilingen, Wehingen und Gosheim der Seelsorgeeinheit Lemberg als Sternsinger unterwegs gewesen. Sie haben sich an der weltweit größten Hilfsaktion von Kindern für Kinder beteiligt, die 2020 unter dem Motto „Frieden im Libanon und weltweit“ stand. Insgesamt kamen in den Gemeinden 20 314,40 Euro zusammen: Das Spendenergebnis konnte gegenüber dem Vorjahr erneut erhöht werden und ist ein neuer Rekord in der Seelsorgeeinheit.

Schwester Angela reicht bei der Dankeschönaktion den Kindern und Jugendlichen Pizza.

Kino und Pizza dienen als Dankeschön

Als Tradition zum Jahresbeginn hat sich die „Dankeschönaktion“ des Bunds der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Dekanat Bad Saulgau entwickelt, heißt es in einer Pressemeldung. Über 160 Kinder und Jugendliche aus den Kirchengemeinden des Dekanats kamen mit großer Vorfreude am Freitagabend ins Kino nach Bad Saulgau, wo sie bereits am Eingang von Dekanatsjugendseelsorgerin Anna Katharina Merk und Dekanatsjugendreferent Chris Schlecht empfangen wurden.

Ein gut gelauntes Kind

Sternsinger knacken erneut die 100000-Euro-Grenze

Die Sternsinger im Raum Sigmaringen haben wieder mehr als 100 000 Euro gesammelt. Dies ergab eine Nachfrage der „Schwäbischen Zeitung“ bei den fünf katholischen Seelsorgeeinheiten der Raumschaft. Mit rund 103 000 Euro liegt die erzielte Spendensumme etwa 2500 Euro unter dem Vorjahr. Alle fünf Seelsorgeeinheiten hatten beim Spendenaufkommen leichte Einbußen zu verzeichnen.

Sigmaringer Seelsorgeeinheiten stemmen die Hälfte Etwa die Hälfte der Spendensumme entfiel auf die beiden Seelsorgeeinheiten Sigmaringen und Laiz-Leibertingen.

Die Sternsinger aus Heroldstatt waren fleißig unterwegs.

Volle Sammelbüchsen sollen vor allem Kinder im Libanon helfen

Gesungen, verkündet, gesegnet, gesammelt und gezählt: Rund 140 Sternsinger sind in den vergangenen Wochen im Gebiet der Laichinger Alb – vor allem zwischen Neujahr und Dreikönig – in guter Mission unterwegs gewesen.

In ihren farbenprächtigen Gewändern und mit ihren funkelnden Kronen auf dem Haupt haben sie die Frohbotschaft von Weihnachten verkündet und an vielen Haustüren den Menschen ein gutes neues Jahr gewünscht. Sie baten aber auch um Geldspenden für notleidende Kinder weltweit.

Für 40 Jahre Besuchsdienst und Caritashelferin wurde Ingrid Betzler beim Neujahrsempfang in St. Maria geehrt. Unser Bild zeigt v

Ingrid Betzler 40 Jahre im Besuchsdienst

Ohne ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sei eine Kirchengemeinde heute nicht mehr denkbar, sagte Pfarrer Wolfgang Sedlmeier beim Neujahrsempfang in St. Maria. Für 40 Jahre Besuchsdienst und Caritashelferin wurde Ingrid Betzler geehrt. Als besondere Leistung hob Diakon Michael Junge ihren Einsatz in der Kleiderkammer für Flüchtlinge in der Ulmer Straße hervor.

Im Namen des Kirchengemeinderats dankte der gewählte Laienvorsitzende Wolfgang Reichhart dem vorbildlichen ehrenamtlichen Gemeindemitglied.

Mit prüfendem Blick nimmt Karl Josef Schneck (rechts) das Häs des Moor ochsen ab.

In Bad Buchau ist endlich wieder Fasnet

Für die Fasnetssaison ist die Narrenzunft Moorochs gerüstet. Nachdem die Fasnet mit dem Häsabstauben im Bischof-Sproll-Haus nun offiziell eröffnet ist, können die Moorochsen schon am Samstag zu ihrer ersten Ausfahrt, dem Jubiläumsumzug nach Einhart, fahren.

Die Weihrauchschwaden der Sternsinger standen noch im Saal, als ein erstes, noch zaghaftes „Moorochs“ erklang, nachdem Zunftmeister Uwe Vogelgesang die Narrenschar mit Moorochs &

 Engagiert im Großeinsatz: die Spaichinger Sternsinger.

Spaichinger Sternsinger sammeln 25 000 Euro

Sternsinger retten Menschenleben – vor allem das Leben von Kindern in den ärmsten Regionen der Welt. Wie jedes Jahr startete die Aktion in Spaichingen nach den Herbstferien mit Werbung durch Verteilung der Anmeldeflyer in den Schulen. Bis zum Ende der Anmeldefrist lagen 56 verlässliche Anmeldungen vor, 20 Teilnehmer mehr wären nötig, um alle Gebiete in Spaichingen „besingen“ zu können. Gut 25 000 Euro kamen zusammen.

Insgesamt verlief die Aktion laut einer Pressemitteilung „sehr erfolgreich und überaus zufriedenstellend“, die ...

 Die Sternsinger sind stolz auf ihr Ergebnis.

Sternsinger aus der Seelsorgeeinheit Illertal sammeln 27 712,95 Euro

Die Sternsinger der Seelsorgeeinheit Illertal können stolz auf sich sein: Sie sammelten in den Tagen vor Dreikönig in den Gemeinden Dettingen, Erolzheim, Kirchberg, Kirchdorf und Oberopfingen insgesamt 27 712,95 Euro. Rund um den Jahreswechsel waren viele Kinder und Erwachsene als Sternsinger unterwegs. „Frieden! Im Libanon und weltweit“ heißt das Leitwort der diesjährigen Sternsingeraktion. Bei der Heiligen Messe wurden die Sternsinger mit Weihrauch und Kreide durch den leitenden Pfarrer der Seelsorgeeinheit Pfarrer Caxilé und durch Pfarrer ...

 68 Kirchengemeindemitglieder sind im katholischen Gemeindehaus geehrt worden.

Für ihren Einsatz in der Gemeinde ausgezeichnet

Die katholische Kirchengemeinde Heilig Kreuz in Hüttlingen hat verdiente ehrenamtliche Mitarbeiter geehrt. Nach einem Gottesdienst im Saal des katholischen Gemeindehauses konnten insgesamt 68 Kirchengemeindemitglieder für ihre Dienste in 60 verschiedenen Gruppen ausgezeichnet werden.

Pfarrer Ludwig Heller und der zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderats Willi Anderl überreichten den Geehrten kleine und größere Präsente.

Absoluter Spitzenreiter war Josef Wolfsteiner, der immerhin auf 65 Mitgliedsjahre im ...