Suchergebnis


Das Kostüm sitzt: Felix und Lisa Renner und Dania Salat (von links) bei der ersten Anprobe.

Kaspar, Melchior und Balthasar sind unterwegs

Die Kirchengemeinden in Aalen haben auch in diesem Jahr wieder Kinder und Jugendliche gesucht, die für Kinder in Indien und weltweit Spenden sammeln. Circa 150 Kinder laufen in Hofherrnweiler, Unterrombach und der Gemeinde Salvator als Sternsinger durch die Straßen. Das Motto dieses Jahr lautet „Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“.

Viele Kinder, die im Nordosten Indiens leben, müssen schon von klein auf arbeiten, da die Eltern zu wenig verdienen, weshalb die Kinder nicht zur Schule gehen können.


Wegen der Renovierungsarbeiten können in diesem Jhr in Sankt Maria keine Weihnachtsgottesdienste stattfinden, das Gotteshaus is

Sankt Maria zu: Gottesdienste ändern sich

Bekanntlich ist die Marienkirche wegen ihrer gründlichen Renovierung vom ersten Adventssonntag an bis auf Weiteres geschlossen worden. Dies hat besonders über die kommenden Weihnachtsfeiertage bis zum Dreikönigsfest, 6. Januar 2018, umfangreiche Veränderungen der katholischen Gottesdienste in Aalen zur Folge. Die gewohnten Zeiten und Orte sind anders.

Das fängt schon an bei den Krippenfeiern am Heiligen Abend. Die erste ist um 15 Uhr in Sankt Elisabeth (Grauleshof).


60 Jahre Ordensmann und 55 Jahre Missionseinsatz in Chile: Dazu überbrachte vor sechs Jahren in Sankt Wendel Oliver Hafner (lin

Ein Leben für Straßenkinder

Mit hunderten chilenischen Straßenkindern trauern auch viele Freunde in Deutschland, darunter die Aalener Georgspfadfinder um einen „Heiligen unserer Tage“. Im Alter von 88 Jahren verstarb Bruder Paul Oden in Chile. 67 Jahre seines Lebens widmete sich der Steyler Missionar mit Herzblut den armen Straßenkindern in Chile.

Von Jugend an selbst Pfadfinder halft er zuerst im Süden des Landes, später gründete er in Santiago und Iquique Werkstätten und Schulen.


Dank für langjährigen ehrenamtlichen Dienst in der Pfarrgemeinde Sankt Maria (von links): Ursula Bögel (25 Jahre), der zweite K

Neujahrsempfang als argentinischer Abend

Rund 250 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sowie hauptamtliche Kräfte haben sich am Sonntag zum Neujahrsempfang der katholischen Pfarrgemeinde Sankt Maria im großen Saal des Gemeindezentrums eingefunden. Die Begegnung stand im Zeichen Argentiniens. Emiliano Rodolfo Rodriguez und seine Freunde gestalteten den Abend mit Liedern und Tänzen ihrer südamerikanischen Heimat.

Emiliano ist einer von zehn jungen Argentiniern, die im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahres in der Diözese Rottenburg-Stuttgart ihren Dienst tun.

Kleine Könige sammeln über 13 000 Euro

Bei der Sternsingeraktion in diesem Jahr kamen in Sankt Maria in den ersten Januartagen 13 906,76 Euro als Spenden zusammen. Über 50 Kinder zogen vier Tage lang durch die Stadt, um die Weihnachtsbotschaft zu verkünden und um Spenden zu bitten. Dabei empfing auch Landrat Klaus Pavel die kleinen Könige und den Vikar Andreas Gälle im Landratsamt Aalen. Eine Gruppe erwachsener Sternsinger aus St. Maria und Salvator zog am Vorabend des Dreikönigstags durch die Aalener Gaststätten und Kneipen: Hierbei kamen nochmals 1473,07 Euro für die ...

Engagiert: Laien sind mehr als Lückenfüller

Wenn eine Kirchengemeinde eineinhalb Jahre keinen Pfarrer mehr hat, dann müssen die Laien die Lücke füllen. Weil dies den 14 Kirchengemeinderäten der Salvatorgemeinde besonders gut gelang, wurde ihnen beim Neujahrsempfang in origineller Weise gedankt. Ihr vorbildlicher Einsatz muss noch bis Sommer 2011 anhalten, bis der neue Seelsorger kommt.

Ein Gesangsquartett brachte die „Melodie des Dankes und der Anerkennung“ in gepflegter und sauber intonierter Vierstimmigkeit zum Ausdruck.

Erholt und fröhlich: Kinder aus Mogilew sind wieder daheim

21 glückliche und fröhliche Kinder haben Aalen nach drei Wochen Sommererholung wieder verlassen. Inzwischen sind sie in ihrer weißrussischen Heimatstadt Mogilew angelangt. Gerda Deißler von der Aalener Aktion Tschernobyl-Kinder zieht Bilanz.

Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl ist beinahe in Vergessenheit geraten. Dabei jährt sie sich 2011 zum 25. Mal. Gerda Deißler und andere Mitglieder der Aalener Initiative wollen deshalb im kommenden Jahr nach Weißrussland reisen.

Nachtwächter ziehen in die Stadtkirche ein

Nachtwächter ziehen in die Stadtkirche ein

Nachtwächter aus dem ganzen Land und der Schweiz haben am Dreikönigstag einen ökumenischen Festgottesdienst in der Stadtkirche mitgestaltet. Er bildete zugleich den Abschluss des zweitägigen Landesnachtwächtertreffens in Aalen.

Einer guten Tradition der Verbundenheit beider Kirchen folgend, war auch in diesem Jahr eine Gruppe von Sternsingern aus Sankt Maria zu Gast. Zusammen mit den Nachtwächtern zogen sie unter den Klängen der Öhringer Turmbläser Peter Damson und Fritz Offenhäuser in die gut besuchte Kirche ein.

Über 200 Sternsinger sammeln rund 28 000 Euro in Aalen zusammen

Über 200 Sternsinger der katholischen Kirchengemeinden Salvator und Sankt Maria sind wieder in prächtigen Gewändern und mit funkelnden Kronen in Aalen unterwegs gewesen. Als die Heiligen Drei Könige brachten sie den Segen "Christus segne dieses Haus" zu den Menschen und sammelten für noteidende Kinder in Kolumbien sowie für die Hilfsprojekte der Gemeinden. Das Sammelergebnis hat das der vergangenen Jahre noch übertroffen. So wurden in Salvator und Sankt Maria jeweils rund 14 000 Euro gesammelt.

Über 200 Sternsinger sammeln rund 28 000 Euro in Aalen zusammen

Über 200 Sternsinger der katholischen Kirchengemeinden Salvator und Sankt Maria sind wieder in prächtigen Gewändern und mit funkelnden Kronen in Aalen unterwegs gewesen. Als die Heiligen Drei Könige brachten sie den Segen "Christus segne dieses Haus" zu den Menschen und sammelten für noteidende Kinder in Kolumbien sowie für die Hilfsprojekte der Gemeinden. Das Sammelergebnis hat das der vergangenen Jahre noch übertroffen. So wurden in Salvator und Sankt Maria jeweils rund 14 000 Euro gesammelt.