Suchergebnis

Sommerflaute und Corona lassen Arbeitslosenzahlen steigen. Im Ostalbkreis sind im Juli 52 627 Menschen in Kurzarbeit, im Landkre

Sommerflaute und Corona lassen Arbeitslosenzahlen steigen

Die Zahl der arbeitslos Gemeldeten in Ostwürttemberg stieg im Juli um 280 auf 11 121 Personen. Dies bedeutet einen Anstieg gegenüber dem Vormonat um 2,6 Prozent. Die Arbeitslosigkeit ist damit nicht mehr so stark gestiegen wie in den Vormonaten, liegt aber auch im Juli deutlich über dem Landesdurchschnitt von 1,5 Prozent.

Die Arbeitslosenquote in Ostwürttemberg erhöhte sich im Juli damit um weitere 0,1 Prozentpunkte und liegt nun bei 4,4 Prozent.

 Der Handels- und Gewerbeverein Erbach will sich von der Krise nicht unterkriegen lassen. Trotzdem, so der Vorsitzende, seien ei

HGV-Vorsitzender über die Folgen von Corona: „Es gibt keinerlei Rückzug“

Der Handwerker- und Gewerbeverein (HGV) Erbach plant eine digitale Ausbildungsplatz- und Stellenbörse mit der HGV-Homepage als zentrale Plattform. Wie das aussehen soll und wie angesichts der aktuellen Corona-Krise die Situation der Mitgliedsfirmen ist, darüber sprach die SZ mit dem HGV-Vorsitzenden Thomas Knöpfle.

SZ: Herr Knöpfle, Sie haben Ihren Mitgliedern via Rundmail angeboten, sie mit einer digitalen Börse bei der Suche nach Auszubildenden und Fachkräften zu unterstützen.

Ein Auszubildender arbeitet im Daimler-Ausbildungszentrum in Esslingen in an einer virtuellen Schweißmaschine: Das Bundesbildung

Welche Rechte und Pflichten Azubis und Betriebe in der Corona-Krise haben

Politik und Wirtschaft sorgen sich um die Ausbildung, weil sich viele Betriebe in der Corona-Krise mit neuen Verträgen zurückhalten. Derzeit werde im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Minus von knapp acht Prozent bei den angebotenen Lehrstellen verzeichnet, sagte Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) vergangene Woche in Berlin. Die Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart teilt mit: In Baden-Württemberg allein seien über 15 000 Ausbildungsstellen gefährdet, weil der Betrieb schließen müsse oder weil er in einer existenzgefährdenden ...

Die Laichinger Online-Plattform „Emma bringts“ startet im Juni 2019 mit den „Digitalen Dörfern“ des Fraunhofer Instituts.

Digitales ersetzt den Marktplatz

Dorfplausch nun auch digital – das ist die Idee der „Digitalen Dörfer“. Herzstück ist die kostenlose App „DorfFunk“: Sie dient als Plattform für Nachrichten aus der Region und als Pinnwand für Biete/Suche-Anzeigen oder Hilfsangebote. Sogar der Dorfplausch kann mittels einer Chatfunktion stattfinden. Das Angebot scheint in Corona-Zeiten gerade recht zu kommen. Prompt bieten die ersten Nutzer in der App selbstgebastelte Mundschutzmasken an.

Auch auf der Onlineplattform „Emma bringts“ (https://www.

 Baustelle

Die Corona-Krise als Wachstumsbeschleuniger: Wie Amazon profitiert

Die Frühlingssonne strahlt über der Baustelle des Amazon Verteilzentrums südlich von Meßkirch, rund zwei Dutzend Bauarbeiter gehen ihren Aufgaben nach. Vollkommen unberührt von der Corona-Krise scheinen hier die Betonpfeiler in den blauen Himmel zu wachsen.

Doch welchen Einfluss hat die Krise in Wirklichkeit auf den Bau des Mega-Konzerns, dessen Grundstück mit 82 000 Quadratmetern rund ein Drittel der Fläche des Industrieparks Nördlicher Bodensee einnimmt?

Besucher beim Flohmarkt

Volz hofft auf Zusammenhalt in der Corona-Krise

Nicht unter Wert verkaufen - das wollte Dieter Volz für den Heuberg erreichen. Er ist Vorsitzender von Heuberg aktiv, einem Verein, der die gesamte Heuberg-Region bewirbt. Der Verein hat viel Überzeugungsarbeit, kleine Einbußen aber auch Erfolge hinter sich. Jetzt bahnt sich mit der Corona-Pandemie ein ganz neues Thema für den Verein an.

170 Mitglieder aus 13 Gemeinden auf dem Heuberg. Darunter viele in Gosheim, Wehingen, Deilingen und Böttingen.

 Niemand wagte es, ohne Kopfbedeckung zum Grempelesmarkt zu gehen. Im Bild preist Uli Spranz eine verstimmte Gitarre den wohlbeh

Grempel, Gaudi und ein guter Zweck: So geht´s beim Grempelesmarkt zu

Am Rosenmontag und Fasnetsdienstag steigt jedes Jahr in Wuselingen der Grempelesmarkt, wo es immer heißt „Narro-Hee Ihr liebe Leit, send lustig es isch Fasnetszeit, seit 1892 isch eiser Grempel Markt dr oizig wo ma mit Bageld oder Scheck staigra ka für einen guten Zweck“.

Diesem Motto sind am Rosenmontag rasch über 100 Leute ins Haus Löbbert gefolgt, und versteigert wurde von 9 bis 12 Uhr alles, was nicht doppelt gesichert an der Wand fixiert oder im Schrank eingeschlossen war.

 2745 Männer und Frauen meldeten sich erstmals oder erneut arbeitslos.

Zahl der Arbeitslosenerhöht sich merklich

Auf dem Arbeitsmarkt in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg brachte der Januar einen Anstieg der Arbeitslosigkeit um fast ein Viertel gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Quote im Schwarzwald-Baar-Kreis betrug 3,6 Prozent

Das vorangegangene Quartalsende als Kündigungstermin, auslaufende befristete Beschäftigungsverhältnisse sowie die konjunkturelle Eintrübung wirkten sich hier aus, teilt die Agentur für Arbeit mit.

Im Berichtszeitraum gab es kräftige Bewegungen: Es meldeten sich 2745 Männer und Frauen erstmals oder erneut ...

 Die Konjunktur in der Region trübt sich ein.

Arbeitslosenzahl steigt auch durch Konjunktur-Trübung an

Der Arbeitsmarkt in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg hat im Dezember einen leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit verzeichnet. Die Entwicklung der vergangenen Monate setzte sich fort: 2615 Männer und Frauen meldeten sich erstmals oder erneut arbeitslos, davon 1250 unmittelbar aus vorheriger Erwerbstätigkeit.

Gleichzeitig gelang es aber auch fast 2200 Menschen, die Arbeitslosigkeit zu beenden. 680 Männer und Frauen durch Aufnahme einer Beschäftigung.

Mitarbeiter gesucht: Viele baden-württembergische Unternehmen ohne bekannte Marken, Produkte und Firmennamen suchen verzweifelt

Verzweifelter Kampf um kluge Köpfe: Wie Unternehmen junge Fachkräfte in den Südwesten locken

Gemächlich fliegt im September ein Zeppelin über Baden-Baden. Auf seiner Hülle prangt das blau-weiße Firmenlogo des Automobilzulieferers ZF.

Während sich von oben malerische Ausblicke auf das alte Schloss zu Hohenbaden bieten, ist unten das New Pop Musikfestival in vollem Gange. Tausende Menschen schlendern auf den Straßen der Kurstadt zwischen den Ständen umher oder machen sich auf den Weg zu einem der Konzerte. Bei ZF hofft man, dass sich darunter ein paar zukünftige Fachkräfte befinden, die den Blick gen Himmel richten und das ...