Suchergebnis

Eve und Marion Boetel planen ihr Weihnachts-Überraschungs-Projekt.

Heiligabend getrennt und doch gemeinsam speisen

„Für meine Geschäftspartner macht es vielleicht nicht so den Unterschied, ob sie die 46. Weinflasche nicht bekommen, aber für jemand Älteren, der nicht viel hat, macht es schon einen Unterschied, ob er ein feines Essen an Heiligabend bekommt.“ Marion Boetel, Geschäftsführerin der Firma Merkt Heiztechnik möchte in diesem speziellen Jahr eine spezielle Verbindung herstellen in ihrer Heimatstadt und hat deshalb zusammen mit ihrer Tochter Eve einen Plan geschmiedet.

Albert Schmidt (von links), Bürgermeister Christian Ruf, Jutta Steffens von der Lokalen Agenda und Kristin Huber von der Landesa

"Schwarzes Gold": Wie aus Grünschnitt nährstoffreicher Boden wird

Rottweil ist nicht nur reich an städtischen Grünflächen, sondern auch an unendlichen Mengen Laub und Grünschnitt, die für teures Geld entsorgt werden müssen. „Das muss nicht sein“, sagte sich Albert Schmidt aus der Abteilung Tiefbau der Stadt Rottweil und regte ein besonderes Projekt an – aus Biomasse nährstoffreiche Erde herzustellen, so genannte „Terra Preta“. Seit kurzem läuft das nachhaltige Projekt.

Der Spaichinger Albert Schmidt ist von Beruf Gartenbautechniker und unter anderem zertifizierter Baumkontrolleur der Stadt ...

Ab sofort: OB Beck sagt Wochenmarkt ab und lässt Sportanlagen sperren

Angesichts der hohen Corona-Zahlen - vor allem im Stadtgebiet Tuttlingen - hat Oberbürgermeister Michael Beck mit sofortiger Wirkung den Tuttlinger Wochenmark abgesagt. Ferner werden am Freitag alle Sport- und Freizeitanlagen dicht gemacht.

„Es ist eine Katastrophe“: Oberbürgermeister Michael Beck hat am Donnerstag zu Beginn des Technischen Ausschusses klargemacht, dass es in Tuttlingen nicht so weitergehen könne. Der Inzidenzwert allein für die Stadt Tuttlingen liegt mittlerweile bei 340 (der Wert für den gesamten Landkreis bei ...

07.05.2018, Bayern; Garmisch-Partenkirchen: Zwei Umleitungsschilder zeigen in unterschiedliche Richtungen. Foto: Angelika Warmut

Autofahrer nutzen Schleichwege statt Umleitung: Anwohner sind frustriert

Seit einigen Wochen laufen die Bauarbeitern zur Sanierung der B14 und der Realisierung einer Lärmschutzwand bei Wurmlingen. Der Verkehr, der deshalb aus Richtung Spaichingen durch Wurmlingen umgeleitet wird, sorgt bei einigen Wurmlingern allerdings für Frust. Wie Bürgermeister Klaus Schellenberg in einem Schreiben informiert, sind nun verstärkte Kontrollen durch die Polizei geplant.

Anlieger beschweren sich Das Problem: Eigentlich soll der Umleitungsverkehr über die Kreisstraße bis zum Kreisverkehr und dann über die Daimlerstraße ...

Cristina Haigis und Peter Hastedt werden das zweite Adventskonzert am 6. Dezember gestalten.

Stadtpfarrkirche Spaichingen: Zwei Abendkonzert im Advent geplant

Die lange Tradition, dass S(w)ingingPool, der Jugendchor der katholischen Kirchengemeinde, die Abendmusik am ersten Advent gestaltet, muss in diesem Jahr, bedingt durch die Pandemie und das damit zusammenhängende Probenverbot im November, unterbrochen werden. Dennoch kann die Abendmusik, mit anderem Programm, in der Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul stattfinden.

Martina Glückler (Querflöte), Elisabeth Hurlebusch (Oboe), Mechtilde Krontal (Fagott) und Georg Fehrenbacher (Orgel) tragen am Ersten Advent, Sonntag, 29.

Der Gemeinsame Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Spaichingen traf sich am Dienstagabend in der Spaichinger Stadthalle.

Verwaltungsgemeinschaft stimmt Planänderung für das Böttinger Gewerbegebiet zu

Die neun Kommunen der Verwaltungsgemeinschaft Spaichingen wollen sich weiter entwickeln und auch in Zukunft Flächen für Wohngebiete und Gewerbe zur Verfügung stellen können. Das ist in der Sitzung des Gemeinsamen Ausschusses der Verwaltungsgemeinschaft Spaichingen zumindest angeklungen, als Bürgermeister Markus Hugger (Spaichingen) über eine mögliche Gesamtänderung des Flächennutzungsplans (FNP) sprach. Der FNP hält fest, welche Flächen wie genutzt werden dürfen.

Die Pandemie nimmt Einfluss auf das Weihnachtsfest – und das auch in Sachen Heilige Messe und Seelsorge.

Wie Corona das Weihnachtsfest belastet und was in der Kirche dagegen unternommen wird

Krippenspiele im Freien, Weihnachtsmusik im Garten, doppelt so viele Gottesdienste wie in den Vorjahren: Angesichts des Teil-Lockdowns müssen die Kirchen Traditionen über Bord werfen und Neues wagen. „Weihnachten war nie die Idylle, zu der wir das Fest gemacht haben“, sagt Matthias Gärtner, Pastoralreferent in Tuttlingen im Gespräch mit Ludger Möllers. „Aus der Unsicherheit entsteht Neues.“ Was geplant ist, um Weihnachten zum Fest werden zu lassen, berichten Gärtner, Hans-Peter Mattes, Dekanatsreferent im Dekanat Tuttlingen-Spaichingen, ...

Das muslimische Gräberfeld befindet sich im hinteren Ende des Spaichinger Friedhofs.

Sehnsucht nach der Heimat: Warum muslimische Gräber in Spaichingen leer bleiben

In der Nordwest-Ecke des Spaichinger Friedhofs befindet sich ein kleines muslimisches Gräberfeld. Bisher sind hier aber nur ganz wenige Menschen bestattet worden. Aber das hat durchaus seine Gründe.

Der November ist mit Allerseelen, Totensonntag und dem Volkstrauertag in Deutschland der traditionelle Monat des Totengedenkens. Im Islam dagegen gibt es keinen bestimmten Monat oder Tag, an denen der Toten besonders gedacht wird, so Veli Kaplan, Imam (Vorbeter) der Fatih Moschee in Spaichingen, – eingedenk der Tatsache, dass jeder Tag ...

Stadt Maske Fußgängerzone Kontrolle Corona

Supermarkt-Kontrollen und Appelle an die muslimische Community: So wollen Kreis und Stadt die zweite Welle ausbremsen

Stabilisiert, aber noch deutlich zu hoch: Mit 56 bestätigten Neuinfektionen am Mittwoch bleibt die Coronalage im Kreis Tuttlingen angespannt. Auch wenn sich nach wie vor ein diffuses Bild ergibt, haben Stadt und Kreis Bevölkerungsteile im Blick, die besonders nachlässig bei der Einhaltung der Coronaregeln sein sollen. Mit Videobotschaften und einem verstärkten Polizei-Aufgebot möchten die Behörden Masken-, Abstands-, und Hygieneverweigeren jetzt Druck machen.

Silke Lang und Dieter Neher

Silke Lang und Klaus-Dieter Neher bestehen Organistenprüfung

Zwei Kandidaten haben ihre Ausbildung zur Teilbereichsqualifikation der Diözese Rottenburg-Stuttgart für den nebenberuflichen Organistendienst am Samstag erfolgreich abgeschlossen: Silke Lang (Mühlheim-Stetten) und Klaus-Dieter Neher (Rottweil)

Unterrichtet wurden die Teilnehmer von den Dekanatskirchenmusikern KMD Georg Fehrenbacher (Spaichingen), KMD Rudolf Schäfer (Schramberg), DKM Peter Hirsch (Rottweil), DKM Theresa Hinz (Albstadt) und DKM Bernard Sanders (Tuttlingen).