Suchergebnis

Angela Merkel (CDU)

Merkel erhält Preis für Engagement für Sinti und Roma

Bundeskanzlerin Angela Merkel erhält den Europäischen Bürgerrechtspreis der Sinti und Roma. Die Christdemokratin habe sich in besonderer Weise für die Rechte der Minderheit und die Anerkennung ihrer über 600-jährigen Geschichte in Europa und Deutschland eingesetzt, teilten das Dokumentations- und Kulturzentrum und der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma am Freitag in Heidelberg mit. Sie erhält die alle zwei Jahre verliehene und mit 15 000 Euro dotierte Auszeichnung am übernächsten Montag (26.

Zirkuspfarrer weist Vorwürfe zurück

Zirkuspfarrer weist Vorwürfe zurück

Der Zirkuspfarrer Johannes Bräuchle zeigt sich verärgert über ein Schreiben des Verbandes Deutscher Sinti und Roma zu dem Brand bei einer Zirkusfamilie in Weidenstetten. Dies berichtet die Südwest-Presse. In dem Schreiben habe der Verband nahegelegt, dass es sich dabei um Brandstiftung gehandelt haben könnte und geschrieben, dass es seitens des Bürgermeisters Drohungen gegen die Familie gegeben hätte. Bräuchle weist die Vorwürfe entschieden zurück.

Christoph Heubner

Name von KZ-Arzt auf Kriegerdenkmal wird entfernt

Der Name des leitenden Arztes im Konzentrationslager Auschwitz, Eduard Wirths, wird nach Diskussionen von einer Gedenktafel für Kriegsgefallene im Landkreis Würzburg entfernt. «Das ist ein ermutigendes Signal, dass der Gemeinderat einstimmig beschlossen hat, den Namen entfernen zu lassen», sagte Christoph Heubner, Exekutiv Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees (IAK), am Mittwoch.

Vor rund 70 Jahren war der Name in das Ehrenmahl im rund 1300 Einwohner großen Ort Geroldshausen zwischen den Namen von Gefallenen des ...

 Zwei Wohnwagen brannten am Freitagmorgen in Weidenstetten bis auf die Achse aus.

Wohnwagen-Brand: Bürgermeister wehrt sich gegen schwere Vorwürfe

In den frühen Morgenstunden des 19. März wurde eine Zirkustruppe, die sich in Wohnwagen in Weidenstetten aufhielt, von einem Feuer überrascht. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern laut Polizeipräsidium Ulm bis heute an.

Der Verband Deutscher Sinti und Roma zumindest hat bereits eine Vermutung, wie es zu dem Brand kommen konnte. Sie ziehen einen antiziganistischen Anschlag in Betracht, denn unter den Personen, die sich damals in den Wohnwagen aufhielten, seien auch Sinti gewesen.

Das waren noch Zeiten: das Ravensburger Stadtorchester im vollbesetzten Konzerthaus. Aktuell denken Kulturschaffende darüber nac

Die Ravensburger Kultur soll wieder an den Start

Mit Zurückhaltung, aber vorsichtigem Optimismus will Ravensburg nach der coronabedingten Pause das kulturelle Leben wieder neu ankurbeln.

Glaubt man der Kulturamtsleiterin, dann steht nicht nur die Stadt in den Startlöchern, sondern auch alle Aktiven und Initiativen in diesem Bereich brennen darauf, endlich wieder loslegen zu können.

Es war eine Mischung aus guten und schlechten Nachrichten, die Kulturamtschefin Verena Müller in der Videositzung des Ausschusses für Kultur, Tourismus und Stadtmarketing des Ravensburger ...

Die 7-Tage-Inzidenz im Stadtkreis Ulm liegt derzeit noch über 50. Museen wie die Kunsthalle Weishaupt könnten unter diesen Umstä

Überblick: Wann die Museen und Galerien in der Region wieder öffnen

Der Corona-Lockdown wird bundesweit ab kommenden Montag, 8. März, gelockert. Dadurch ergeben sich auch Perspektiven für Museen und Galerien. Allerdings hängen die Öffnungen der Einrichtungen von der Inzidenz, also der Zahl der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner in sieben Tagen, ab.

In Baden-Württemberg gilt dabei eine regionale Regelung: In Stadt- und Landkreisen mit Sieben-Tage-Inzidenzen unter 50 können Museen und Galerien öffnen, liegt der Wert zwischen 50 und 100 dürfen sie Besucher nur nach vorheriger Termin-Buchung empfangen.

Oberstaatsanwalt und Ermittlergruppenleiter Thomas Will

NS-Verbrechen: Aufarbeitung wird um Einsatzgruppen erweitert

Die Zentrale Stelle zur Aufklärung von NS-Verbrechen in Ludwigsburg weitet ihre Ermittlungen aus und nimmt nun auch den Massenmord an insbesondere sowjetischen Kriegsgefangenen und die Verbrechen der sogenannten Einsatzgruppen in den Blick. «Wir haben geprüft, ob wir die Rechtsprechung auch auf die Kriegsgefangenlager der Wehrmacht erweitern können, etwa die sogenannten Stammlager, abgekürzt Stalags», sagte der Leiter der Bundesländer-übergreifenden Ermittlergruppe, Thomas Will.

Sinti und Roma leiden weiter unter Diskriminierung

Bei der schulischen und gesellschaftlichen Integration der Sinti und Roma liegt in Deutschland liegt laut einer Befragung noch vieles im Argen. Trotzdem weigere sich die Bundesregierung, den Minderheiten mit gezielten Förderprogrammen zu helfen, teilten die Autoren der RomnoKher-Bildungsstudie 2021 mit. Die RomnoKher gGmbH ist eine Selbstorganisation der Sinti und Roma.

Für die Studie wurden 614 deutschlandweit geführte Interviews ausgewertet.

Thomas Gottschalk

Thomas Gottschalk äußert sich zu Rassismus-Kritik

Entertainer Thomas Gottschalk will Lehren aus der Rassismus-Kritik an einer Ausgabe der WDR-Talksendung „Die letzte Instanz“ ziehen.

„Ich werde gewisse Begriffe nicht mehr benutzen und diese nicht zähneknirschend vermeiden, weil es die Political Correctness verbietet, sondern weil einem Menschen mit meiner Eloquenz unzählige Worte zur Verfügung stehen, die weder missverständlich sind, noch aus einer Denkschule kommen, die ausgedacht hat“, schrieb der 70-Jährige in einem Gastbeitrag in der „Welt am Sonntag“.

Das Schnitzel mit Paprikazubereitung ist höchstens noch in Talkshows in aller Munde.

Streitschrift: Darf man noch Zigeunerschnitzel sagen?

Manche Diskussionen muss man erst ein bisschen sacken lassen, um sich klarzumachen, über was da eigentlich genau geredet wird. Und ob es sich lohnt, über ein Thema mit solcher Vehemenz zu streiten.

Es geht um die jüngst wieder hochgekochte Debatte um eine rote Soße mit Paprika von zweifelhaftem kulinarischen Wert. Geografisch angesiedelt irgendwo zwischen Ungarn und dem Balkan. Eine Talkshow im WDR mit dem aufgeblasenen Titel „Die letzte Instanz“ verhandelte diese Tunke, in der fantasielose Köche gerne Schweineschnitzel versenken.