Suchergebnis

 Der Kunstverein Ellwangen zeigt in seinen Räumen im Ellwanger Schloss bis 23. August Aquarelle des Xantener Malers Thomas Schie

Künstlergespräch als nachgeholte Vernissage

Unter dem Titel „Punta Pagoda“ zeigt der Kunstverein Ellwangen in seinen Räumen im Ellwanger Schloss eine Ausstellung mit großformatigen Aquarellen des Xantener Künstlers Thomas Schiela. Die Schau ist bis zum 23. August zu sehen. Im Marschallsaal des Schlosses fand ein Künstlergespräch mit Thomas Schiela, Ulrich Brauchle und Cyprian Brenner statt.

Das Künstlergespräch war quasi die nachgeholte Vernissage der „Ausstellung des langen Atems“, wie der Kunstvereinsvorsitzende Roland Hasenmüller in seiner Begrüßung betonte.

 Kunstvereinsvorsitzender Roland Hasenmüller (links) und Kurator Ulrich Brauchle vor Thomas Schielas „Moers, Festivalpause“.

In Krisenzeiten sind Kunst und Kultur unentbehrlich

„Nachhaltigkeit darf nicht beim Klima und der Pandemievorsorge enden. Kunst und Kultur gehören unverrückbar dazu.“ Roland Hasenmüller, der Vorsitzende des Ellwanger Kunstvereins, findet im Gespräch mit der „Ipf- und Jagst-Zeitung / Aalener Nachrichten“ klare Worte. In Zeiten von Corona müsse es weitere staatliche Förderprogramme für Künstler geben. Denn gerade sie, die vom Verkauf ihrer Werke ohnehin mehr schlecht als recht leben können, würden in der Krise allzu oft vergessen.

 Thomas Schiela beeindruckt und fasziniert mit geradezu monumentalen Formaten.

Die Begegnung mit Thomas Schiela muss warten

Das Coronavirus legt auch den Kunstverein Ellwangen lahm. Auf Empfehlung der Stadtverwaltung hat dessen Vorsitzender Roland Hasenmüller die Ausstellung mit Arbeiten des Xantener Künstlers Thomas Schiela bis auf Weiteres geschlossen. Unaufgeregt, aber konsequent und verantwortungsbewusst. Ob es in einigen Wochen eine Vernissage geben wird und Besucher in den Genuss einer Begegnung mit Schielas Werken kommen, vermag im Moment niemand vorherzusagen.

Die Schließung ist umso bedauerlicher, als diese außergewöhnliche Ausstellung wie ...

 Absagen über Absagen: Das öffentliche Leben steht auch in Ellwangen, dem Virngrund und der Region still.

Absagen in Ellwangen, dem Virngrund und der Region

Messe Handwerk und Wohnen: Die für das Wochenende vom 25. und 26. April geplante Messe Handwerk und Wohnen ist abgesagt. Dies teilt der Sprecher der Ausstellergemeinschaft mit. Egon Bertenbreiter freut sich darauf, bei der Messe Handwerk und Wohnen im Jahr 2021 viele Besucher bei bester Gesundheit wieder zu sehen.

Volkshochschule Ellwangen: Der Kursbetrieb ist ab Montag, 16. März, bis Sonntag, 19. April, eingestellt.

Musikschule Ellwangen: Das für Sonntag, 15.

 Vor dem Aquarell mit dem Titel „Cham“ von links Kunstvereinsvorsitzender Roland Hasenmüller, Kurator Ulrich Brauchle und der Xa

Ausstellung im Ellwanger Schloss: Thomas Schielas magisches Universum

Es ist eine bemerkenswerte Ausstellung, die ab Sonntag in den Räumen des Ellwanger Kunstvereins im Schloss zu sehen ist. Der in Xanten lebende Künstler Thomas Schiela zeigt unter dem Titel „Punta Pagoda“ faszinierende Arbeiten der letzten zehn Jahre im überwiegend großen Format. Kurator Ulrich Brauchle hat die Schau in Kooperation mit der Galerie Cyprian Brenner konzipiert.

Aufbrechen und Ankommen, Konsonanzen und Dissonanzen, Erfahrung und Wagnis, Scheinbares und Unscheinbares – es ist alles da im spannungsvollen Spiel der Kräfte, ...

 Hubert Schmid (links), Markus Raab und Tina Zeller sind beim Kulturparcours in der Stadthalle am Freitag um 21.15 Uhr zu sehen.

Einblicke in die neue Spielzeit

Der Kulturparcours in Biberach findet am Freitag, 14. September, zum zehnten Mal statt. Beginn ist um 18 Uhr. Der Kulturparcours markiert dabei den Auftakt zur neuen Veranstaltungssaison und bietet die Gelegenheit, bei freiem Eintritt durch die Kultureinrichtungen der Stadt zu flanieren. Akteure geben einen Vorgemschack darauf, was alles in der neuen Spielzeit in den verschiedenen Bereichen zu erleben ist. Tanz, Theater, Kabarett, Konzerte, Ausstellungen, Führungen oder Vorträge spannen einen farbigen Erlebnisbogen aus Schrägem und ...

Maler Thomas Schiela und Inge Rau vom Kunstverein (v. l.) vor einem der großformatigen Winterbilder.

Fotos werden zu farbintensiven Aquarellen

Aquarelle von Thomas Schiela zeigt der Kunstverein Biberach derzeit im Komödienhaus. Zur Eröffnung der Ausstellung war der Künstler selbst nach Biberach zu kommen, um in sein Werk einzuführen.

Inge Rau, stellvertretende Vorsitzende des Kunstvereins, stellte Thomas Schiela vor: Der Künstler lebt und arbeitet in Xanten am Niederrhein, spielt in Düsseldorf Amateurtheater. Geboren 1966 in Duisburg, studierte er 1992/93 bei Gerrit Rietveld an der Akademie in Amsterdam und von 1993 bis 1997 bei Ingrid Roscheck und Gunther Keusen an der ...