Suchergebnis

126 Bürger aus dem Ortsteil Höfen wollen die Gesamtgemeinde Warthausen, den Zweckverband IGI Rißtal und die Verwaltungsgemeinsch

Höfener verklagen IGI-Verband und Gemeinde Warthausen

Mit einem mehr als 45 Jahre alten Eingemeindungsvertrag wollen die Gegner des geplanten Industriegebiets im Rißtal (IGI) das Vorhaben noch stoppen. Jetzt haben die Bürger zumindest einen kleinen Etappenschritt erreicht. Das könnte Auswirkungen auf die weiteren Planungen des Industriegebiet haben.

Der Konflikt beginnt beim Grundsätzlichen: Wie viel lässt sich aus einem Vertrag von 1974 noch ableiten und wer darf die ehemaligen Unterzeichner heute noch vertreten?

Am Freitagmittag übermittelte das Landratsamt Biberach 27 neue positive Testergebnisse (acht männliche, 19 weibliche Personen).

Weitere 27 Corona-Fälle im Kreis Biberach

Bei den Infektionszahlen deutet sich im Landkreis Biberach nach wie vor keine Entspannung an. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank gegenüber dem Vortag nur minimal von 79,82 auf 79,33. Vor einer Woche lag der Wert bei 65,45.

Am Freitagmittag übermittelte das Landratsamt 27 neue positive Testergebnisse (acht männliche, 19 weibliche Personen). In den vergangenen sieben Tagen haben sich 160 Personen mit dem Virus infiziert.

Seit Beginn der Pandemie sind 1772 Personen im Landkreis Biberach positiv auf das Coronavirus getestet ...

Seit Beginn der Pandemie sind im Landkreis Biberach 1745 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden (Stand 26. Novembe

Sieben-Tage-Wert im Kreis Biberach bleibt auf hohem Niveau

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Landkreis Biberach nach Angaben des Landratsamts von 78,34 auf 79,82 gestiegen. Vor einer Woche lag der Wert noch bei 63,96.

Innerhalb eines Tages sind beim Kreisgesundheitsamts 31 positive PCR-Tests eingegangen. Mit diesen 18 männlichen und 13 weiblichen Personen haben sich in den vergangenen sieben Tagen 161 Personen mit dem Virus infiziert.

Seit Beginn der Pandemie sind 1745 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden (Stand 26.

 Die Labore haben dem Kreisgesundheitsamt Biberach bis Mittwochmittag 26 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 gemeldet.

Corona-Infektionen im Kreis Biberach: Sieben-Tage-Wert steigt merklich

In der zurückliegenden Woche hat sich die Zahl der Ansteckungen mit dem neuartigen Coronavirus spürbar erhöht. In den vergangenen sieben Tagen haben sich 158 Personen infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche an, sie lag am Mittwoch bei 78,34. Am Vortag betrug sie 70,4.

Das Kreisgesundheitsamt Biberach hat am Mittwoch 26 Neuinfektionen (14 männliche Personen, 12 weibliche) registriert.

Seit Beginn der Pandemie sind im Landkreis Biberach 1688 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden (Stand 24. Novembe

Landratsamt meldet 31 neue Corona-Fälle und weiteren Toten

Das Infektionsgeschehen im Landkreis Biberach ist nach wie vor weit von einer Entspannung entfernt und bleibt stabil auf hohem Niveau. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg im Vergleich zum Vortag von 69,9 auf 70,4. Vor einer Woche lag der Wert bei 65,9. Zudem teilt das Landratsamt mit, dass es einen weiteren Todesfall gegeben hat. Damit sind mittlerweile 45 Personen in Verbindung mit dem Coronavirus gestorben.

Am Dienstag hat das Landratsamt 31 neue Corona-Fälle (19 männliche und zwölf weibliche Personen) gemeldet.

In den Verbands- und den Bezirksspielklassen ist die Tischtennissaison mindestens bis zum Jahresende unterbrochen. Wann es weite

Tischtennis-Verband hakt das Jahr 2020 ab

In Baden-Württemberg wird im Kalenderjahr 2020 kein Tischtennis mehr gespielt. Wie Tischtennis Baden-Württemberg (TTBW), die Dachorganisation der drei Verbände Baden, Südbaden und Württemberg-Hohenzollern, am Montag mitteilte, hätten „die angespannte Gesundheitslage und die entsprechenden politischen Entscheidungen“ keine andere Wahl gelassen. Die Regelung betrifft den gesamten Mannschaftsspielbetrieb der Verbands- und der Bezirksspielklassen. Einen möglichen Fortsetzungstermin können die TTBW-Verantwortlichen verständlicherweise nicht nennen: ...

Notfallseelsorge beauftragt sechs Ehrenamtliche

Notfallseelsorge beauftragt sechs Ehrenamtliche

Nach einer Ausbildung mit 100 Unterrichtseinheiten an Praxisübungen und Fachwissen, ergänzenden Praktika bei Rettungsdienst und Polizei, sowie Einsatzhospitationen bei erfahrenen Mitarbeitenden war es so weit: Im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes wurden in der Bussenkirche drei Frauen und drei Männer für den ehrenamtlichen Dienst in der Notfallseelsorge im Landkreis Biberach beauftragt und ausgesendet. Rosemarie Gampe (Biberach), Maria Koch (Regglisweiler), Claudia Kopf (Mietingen), Dominik Kern (Biberach), Albrecht Weil (Biberach) und ...

Bisher haben sich im Landkreis Biberach 1657 Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Biberach steigt übers Wochenende leicht

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Landkreis Biberach übers Wochenende von 65,45 auf 69,9 angestiegen. Von Freitag- bis Montagmittag haben die Labore dem Kreisgesundheitsamt 46 neue Corona-Fälle gemeldet.

Mit 46 neuinfizierten Personen (26 männlich, 20 weiblich) hat das Kreisgesundheitsamt in den vergangenen sieben Tagen 141 Corona-Fälle verzeichnet. Damit haben sich bisher (Stand 23. November, 12 Uhr) 1657 Personen im Landkreis Biberach mit dem Coronavirus infiziert.

Ehemalige Wirtin feiert 100. Geburtstag - Erinnerungen an ein bewegtes Leben

An diesem Sonntag sind es 100 Jahre, dass Maria Lerner, geborene Schädler, in Baltringen das Licht der Welt erblickt hat. Wenn sie erzählt von ihrem Leben, wird schnell klar, was ihr Lebenselixier ist: Arbeit, der Glaube, die Gemeinschaft mit der Familie, aber auch mit Dorfbewohnern. Diese Gemeinschaft hat sie hautnah erlebt im Gasthaus „Grüner Baum“ in Baltringen. Sie war die Wirtin, und das mit Begeisterung.

Hochwasser von 1926 noch gut in Erinnerung Wenn man in so hohem Alter zurückblickt, kann man was erzählen.

Konrektor Markus Walser (links) und Rektorin Jutta Braisch beim Vortrag.

Das erwartet Viertklässler auf weiterführenden Schulen

Zur Frage, welche Schulen auf der Grundschule aufbauen, haben die Rektorin der Schule an der Donauschleife Jutta Braisch und Konrektor Markus Walser die Eltern der Viertklässler am Mittwoch informiert. Wenngleich unter den aktuellen Coronabedingungen bis zu 100 Eltern hätten teilnehmen können, wurde die Veranstaltung zweigeteilt. Am Mittwoch waren daher deutlich weniger als 50 Eltern mit Masken in der weitläufig bestuhlten Donauhalle anwesend.

Informiert wurden die Eltern anhand einer Powerpoint Präsentation des Ministeriums für ...