Suchergebnis

 Ein gelungener Abschluss: Die Junggesellen zusammen mit dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Fabian Bacher (v.l.), mit

30 Junggesellen stehen unter Strom

Bei der Lossprechungsfeier der Elektro-Innung Biberach haben 30 Absolventen als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik ihre Gesellenbriefe erhalten. Für herausragende Prüfungsleistungen wurden sechs Preise und fünf Belobigungen übergeben.

„Nichts geht mehr ohne Strom, Innovationszyklen werden immer schneller, Digitalisierung ist das Schlagwort der Stunde“, zeigte sich Anton Buck als Vertreter der Volksbank Ulm-Biberach überzeugt von der Bedeutung und Zukunftsfähigkeit des Gewerks.

Originell: Alice im Wunderland, inklusive der verrückten Gestalten.

Dieses Boot der Bachnabfahrt holt den ersten Preis

Die Jury hat getagt und die Themenboote bei der Eberhardzeller Bachnabfahrt bewertet. Das Boot „Alice im Wunderland“ der Familie Wiest ist beim Bunten Abend in der Umlachhalle mit dem ersten Preis ausgezeichnet worden. Die Jury hat die Bootsgestaltung und die Verkleidung der Bootsbesatzung mit der höchsten Punktzahl bewertet.

Und das sind die weiteren prämierten Themenboote. Mit dem zweiten Platz wurde das Boot „Eberhardzell 2021“ der Umlachkapitäne der Drohnenbude aus Dietenwengen ausgezeichnet.

 Die Warthauser Dorffasnet befasste sich auch mit Donald Trump.

Die US-Hymne wird zum Schwaben-Loblied

Unter dem Motto „Narrenzeit in USA – Warthausen goes Amerika“ hat die Dorffasnet in der Festhalle Warthausen gestanden. Der Gastgeber, der Musikverein Warthausen . wartete mit einem abwechslungsreichen Programm auf.

Nachdem die GuMuWa anfangs mit fetziger Fasnetsmusik in der voll besetzten Festhalle einheizte, eröffneten die Teen-Greens aus Mittelbuch das Programm mit einem gelungenen Gardetanz.

Die Gruppen „Geräteturnen“ und „Rope Skipping“ vom TSV-Warthausen sorgten passend zum Motto verkleidet für sportliche Höhepunkte.

Die Kirche war voll besetzt bei der Prayernacht.

Viele Jugendliche finden den Weg zur Prayernacht

Viele Menschen haben an der Prayernacht in Schemmerhofen teilgenommen. Die Wallfahrtskirche hatte die ganze Nacht über ihre Türen geöffnet. Pfarrer Helmut Epp aus Immenstadt sprach im vollem Annahaus zu den überwiegend jugendlichen Zuhörern. Manche der Teilnehmer kamen sogar aus Stuttgart.

Pfarrer Epp erklärte in seinem Vortrag anschaulich anhand mehrerer Bilder aus der Bibel, wie man Angst mit dem Glauben bekämpfen könne. In der heutigen Zeit seien die Menschen zahlreichen Stürmen ausgesetzt: „Den kleinen Problemen im Alltag, ...

 Die tanzenden Zwerge begeisterten mit ihren Kostümen.

Gruppen bringen die Zuschauer zum Toben

Das neue Organisationsteam des Musikvereins Bellamont hat die erste Auflage des diesjährigen Musikerballs mit Bravour gemeistert. Die vielen Narrengäste erlebten ein buntes Feuerwerk der Unterhaltung mit lustigen Sketchen, Tänzen und aufwendigen Showeinlagen in einem Non-Stop-Programm.

Die kleinsten Nachwuchsmusikerinnen eröffneten den Abend mit ihrem Gardetanz. Beim Sketch „Bettgeschichten“ bekamen die von schnarchenden Männern geplagten Ehefrauen wertvolle Tipps und der langjährige Faschingspräsident Roland Nothelfer zeigte sich ...

 Schemmerhofens Bürgermeister Mario Glaser (links) verbreitete als Graf Dracula Schrecken, Zunftmeister Frank Liebhart (rechts)

Narren stürmen Rathäuser in Schemmerhofen und Warthausen

Narren in der ganzen Region haben am glombigen Donnerstag die Rathäuser gestürmt, so auch in Schemmerhofen und Warthausen. Bei den Reden der Bürgermeister stand vor allem ein Thema im Mittelpunkt.

Gruselstunde im Schemmerhofer Rathaus: Spinnweben überzogen die Decke, unter der Treppe hatten die Rathausmitarbeiter ein Grab nachgebaut, und die Mitarbeiter der Gemeinde stahlen mit ihrer Verkleidung als Vampire den Narren fast die Show. Zunftmeister Frank Liebhart stürmte schließlich mit Mühlbachweibla, Hoka-Männer und Laiapudel das ...

14 Themenboote fuhren bei der Bachnabfahrt in Eberhardzell die Umlach hinunter.

Im Stream: So turbulent war die Eberhardzeller „Bachnabfahrt“

Mit ihren selbstentworfenen Booten haben die Narren am Glompigen Donnerstag wieder die Umlach in Eberhardzell erobert.

Die „Bachnabfahrt“ in der Gemeinde im Landkreis Biberach hat sich zur festen Fasnetstradition entwickelt.

Schwäbische.de war vor Ort und zeigte das närrische Treiben im Livestream, den es hier zum Nachschauen gibt. 

Ein 600 Meter langer Fluss, zwei Brücken und eine große Portion Einfallsreichtum – das sind die Zutaten für die Zeller „Bachnabfahrt“.

In Schemmerhofen herrscht eine große Nachfrage nach Bauplätzen. Jetzt wurde beschlossen, wie diese künftig vergeben werden solle

Nach diesen Kriterien vergibt Schemmerhofen künftig Bauplätze – Wo die Hürden liegen

Welche Bewerber sollen in Schemmerhofen künftig bei Bauplatzvergaben zum Zug kommen? Für das Baugebiet Burrenweg in Aßmannshardt haben die Räte nun erstmals ein neues Vergabemodell beschlossen, das Schule machen könnte. Die Kriterien sollen Einheimische bevorzugen, doch das stößt bisweilen an Grenzen.

In drei aufwändigen Schaubildern hatte die Gemeindeverwaltung die zukünftigen Vergabekriterien dargestellt. Dennoch machte Schemmerhofens Bürgermeister Mario Glaser im Gemeinderat gleich zu Beginn klar: „Es wird uns mit keiner ...