Suchergebnis

Die neuen Ehrenmitglieder Hans Schmid (l.) und Kornelia Aicher (r.).

Narrenverein Reute-Rindenmoos hat zwei neue Vorstandsmitglieder

Mit Nicole Koch und Julia Jäckle haben die Mitglieder des Narrenvereins Reute-Rindenmoos auf ihrer Jahreshauptversammlung zwei neue Beisitzer in den Vorstand gewählt. Das teilt der Verein mit.

Koch und Jäckle folgen den bisherigen Beisitzern Markus Rüß und Hans Schmid im Amt nach, die sich nicht mehr zur Wahl stellten. Der Zweite Vorsitzende Markus Wanner, Kassier Jens Finkenauer, Häswart Melanie Engel-Salzsieder, Beisitzer Ellen Hildenbrand und Kassenprüfer Thomas Schach kandidierten erneut für ihre Vereinsposten.

Engagieren sich für ihren Sport: Axel Birkholz (Kassier), Christoph Kemmler (1. Vorsitzender), Martin Albrecht, Armin Zimmermann

Schachring: Kleiner Verein stemmt großes Jubiläum

Noch immer voller schöner Erinnerungen hat der Schachring Spaichingen seine Hauptversammlung gehalten. Der Vereinsvorsitzende Christoph Kemmler zeigte sich stolz, dass ein so kleiner Verein im vergangen Jahr sein 50-jähriges Vereinsjubiläum so intensiv feiern konnte und blickte auf die Feierlichkeiten im Festjahr zurück.

Die Vorstandschaft wurde in Dankbarkeit einstimmig entlastet. Wahlen fanden dennoch keine statt, da die Funktionäre laut Satzung immer für zwei Jahre gewählt werden.

SV Bärenthal steigt aus der Regionenliga ab

Eine Entscheidung aus Landkreis-Sicht ist in den Frauen-Fußballligen bereits gefallen. Der SV Bärenthal steigt aus der Regionen- in die Bezirksliga ab. Den umgekehrten Weg will die SpVgg Aldingen gehen. Allerdings ist der Aufstieg noch nicht perfekt. Die Frauen des SC 04 Tuttlingen können die Aldingerinnen noch abfangen.

LandesligaSpVgg. Lindau - FV 08 Rottweil 1:0 (1:0). Die Erfolgsserie der Rottweilerinnen ist gerissen. Nach sechs Spielen ohne Niederlage und 16 Zählern in Folge unterlag der FV 08 beim nun fünfmal in Folge ...

 Ravensburgs Oberligatrainer Steffen Wohlfarth (rechts) half in der U23 aus, gegen den FC Leutkirch (Sebastian Schneider) gab es

Auch mit Verstärkung spielt Ravensburg II nur 1:1

Trotz Verstärkungen aus dem Oberligateam ist die U23 des FV Ravensburg am Sonntag in der Landesliga nicht über ein 1:1 gegen den FC Leutkirch hinausgekommen. Mit Daniel Hörtkorn, Sebastian Mähr und Maschkour Gbadamassi liefen drei Spieler aus der ersten Mannschaft auf – dazu stellte sich auch FV-Trainer Steffen Wohlfarth zur Verfügung. Zudem liefen in Tim Lauenroth und Christian Barth zwei Mann auf, die gerade einen Vertrag für die Oberliga bekommen haben.

Prof. Dr. Markus Pfeil verteilt nach der Vorlesung das Streichholzschachtel-Spiel.

Hier lernt sogar die Streichholzschachtel

Prof. Dr. Markus Pfeil erklärte den rund 60 Nahwuchs-Studierenden bei der Kinderuni-Vorlesung „Eine Streichholzschachtel lernt ein Spiel – Maschinen lernen ganz einfach“, wie Computer Spielregeln lernen können.

Prof. Dr. Markus Pfeil ist Physiker und lehrt an der Hochschule Ravensburg-Weingarten in der Fakultät Elektrotechnik und Informatik. Bei der Vorlesung „Eine Streichholzschachtel lernt ein Spiel – Maschinen lernen ganz einfach“ der Kinderuni Ravensburg-Weingarten ging es auch um Informatik – aber eben kindgerecht mit einem ...

 Eine Szene aus dem WFV-Pokalspiel, das Leutkirch mit 3:1 gewann: Malick Dambel (FCL, links) gegen Ravensburgs Tom Öhler.

Durch den Leutkircher Überraschungssieg ist der FV II gewarnt

Die U23 des FV Ravensburg empfängt in der Fußball-Landesliga am Sonntag (15 Uhr) den FC Leutkirch. Die Ravensburger sind gewarnt: Mit dem 3:1 gegen den FV Rot-Weiß Weiler haben die Leutkircher jüngst bewiesen, dass bei ihnen von Resignation im Abstiegskampf keine Rede sein kann.

Leutkirchs Trainer Bruno Müller hat seine Spieler in die Pflicht genommen – die Sprach- und Denkregelung ist klar: „Vorbei ist es erst, wenn rechnerisch wirklich nichts mehr geht.

 Die SVO-Volleyballerinnen mit Trainerin Franziska Arendt.

Plätze vier und fünf für U13-Volleyballerinnen des SVO

Gleich mit zwei Teams sind die U13-Volleyballerinnen des SV Ochsenhausen bei den württembergischen Meisterschaften in Niederstetten (Main-Tauber-Kreis) dabei gewesen. Mit einem vierten und fünften Platz bei zwölf teilnehmenden Mannschaften war man auf Ochsenhauser Seite sehr zufrieden.

Das Team II konnte zu Beginn die TG Böckingen knapp mit 2:0 in Schach halten, gegen die SpVgg Holzgerlingen I unterlag man deutlich. Team I traf im ersten Spiel auf die SG Sportschule Waldenburg und siegte deutlich.

Adi Hütter

Alptraum oder Traum: Eintracht will das Wunder schaffen

Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter demonstrierte nach der historischen 1:6-Niederlage in Leverkusen einen Tag vor dem wichtigsten Spiel in der Clubgeschichte seit 39 Jahren große Zuversicht.

„Wir haben versucht, die Klatsche schnell zu verarbeiten“, sagte er vor dem Halbfinal-Rückspiel der Europa League am Donnerstag (21.00 Uhr/RTL/DAZN) beim FC Chelsea. Und mit Blick auf den 4:0-Sensationscoup des FC Liverpool gegen den FC Barcelona fügte er hinzu: „Vielleicht gelingt uns ja das Wunder von der Stamford Bridge.

Hamdan Ahmad (links) und Alhmoud Zakour aus Trossingen arbeiten im Tuttlinger Landratsamt.

„Erst war es sehr schwierig hier“

Ohne Kontakte, ohne Deutschkentnisse sind Hamdan Ahmad und Alhmoud Zakour vor rund dreieinhalb Jahren aus Syrien nach Deutschland geflohen und kamen nach Trossingen. Inzwischen arbeiten sie im Tuttlinger Landratsamt und machen in ihrer Freizeit genau das, was andere Trossinger auch gerne tun: Spazieren, Freunde treffen, Grillen und Fahrrad fahren.

Sowohl Hamdan Ahmad als auch Alhmoud Zakour stammen aus dem syrischen Aleppo und flüchteten vor dem Krieg nach Deutschland.

 Der Tabellenführer darf an diesem Wochenende zuschauen.

Der Tabellenführer darf zuschauen

Der Tabellenführer hat Pause und kann sich das Treiben auf den Rängen dahinter anschauen. Der Zweite, die SG Alb-Lauchert, muss nach Renhardsweiler, während der Dritte, die SGM Scheer/Ennetach den SC Türkiyemspor Saulgau empfängt.

SV Renhardsweiler – SG Alb-Lauchert (So., 15 Uhr; Vorrunde: 0:6). - Binnen einer Woche kann der SV Renhardsweiler die zweite Spitzenmannschaft testen. In der Hinrunde war die Elf chancenlos, jetzt sieht es so aus, als ob die Partie die letzte Chance für Renhardsweiler ist, nochmals an die Gäste ...