Suchergebnis

Hermann diskutiert über saubere Mobilität

Um saubere Mobilität geht es bei einer Podiumsdiskussion mit dem baden-württembergischen Verkehrsminister Winfried Hermann am Mittwoch, 7. März, um 19 Uhr im Aalener Rathaus.

Dabei soll gezeigt werden, was für eine saubere Mobilität politisch nötig ist und wie jeder umweltfreundlicher reisen kann. Mit Hermann auf dem Podium sitzen die BUND-Landesvorsitzende Brigitte Dahlbender und Udo Lambrecht (IFEU-Institut Heidelberg), es moderiert Rainer Wiese.

Minister Hermann diskutiert über saubere Mobilität

Um saubere Mobilität geht es bei einer Podiumsdiskussion mit dem baden-württembergischen Verkehrsminister Winfried Hermann am Mittwoch, 7. März, um 19 Uhr im Aalener Rathaus. Dabei soll gezeigt werden, was für eine saubere Mobilität politisch nötig ist und wie jeder umweltfreundlicher reisen kann. Mit Hermann auf dem Podium sitzen die BUND-Landesvorsitzende Brigitte Dahlbender und Udo Lambrecht (IFEU-Institut Heidelberg), es moderiert Rainer Wiese.

ZF-Chef: Die Abwärtsspirale dreht sich weiter

FRIEDRICHSHAFEN - Mit dramatischen Veränderungen im Umfeld der Automobilindustrie rechnet Hans-Georg Härter. Der Vorstandsvorsitzende der ZF Friedrichshafen AG sieht erst ab 2012/13 wieder Licht am Horizont - dann aber mit deutlichen Verschiebungen in der Fahrzeughersteller-Landschaft.

Der Internationale VDI-Kongresss zum Thema "Getriebe in Fahrzeugen", der gestern im Graf-Zeppelin-Haus eröffnet wurde und bis heute andauert, steht ganz im Zeichen der aktuell schwierigen Lage der Fahrzeugindustrie.

ZF-Chef: Abwärtsspirale dreht sich weiter

FRIEDRICHSHAFEN - Mit dramatischen Veränderungen im Umfeld der Automobilindustrie rechnet Hans-Georg Härter. Der Vorstandsvorsitzende der ZF Friedrichshafen AG sieht erst ab 2012/13 wieder Licht am Horizont - dann aber mit deutlichen Verschiebungen in der Fahrzeughersteller-Landschaft.

Der Internationale VDI-Kongress zum Thema "Getriebe in Fahrzeugen", der gestern im Graf-Zeppelin-Haus eröffnet wurde und bis heute andauert, steht ganz im Zeichen der aktuell schwierigen Lage der Fahrzeugindustrie.