Suchergebnis

Kein Ort, an dem man gerne mit dem Rad fährt: Durch die Riedlinger Ziegelhüttenstraße fahren im Sekundentakt Autos und Lastwagen

Debatte um Sicherheit an der Ziegelhüttenstraße geht in weitere Runde

Sie hat sich zu einem Knotenpunkt des Autoverkehrs und der öffentlichen Meinung entwickelt: die Ziegelhüttenstraße in Riedlingen. Erst kämpften die Anwohner für Tempo 30, dann kündigten die Behörden den Bau eines Blitzgeräts an – und vor einige Wochen deklarierten die Verantwortlichen in Stadt und Landkreis das Trottoir zum gemeinsam Rad- und Fußweg. Über die Art und Weise, wie dieser Weg verkehrsrechtlich gestaltet worden ist, empört sich der eine oder andere Riedlinger (SZ hat berichtet).

Jannik Kästle auf Santa Eldorado vom RSG Öpfingen sicherte sich den Sieg des Springturniers der Klasse L.

Nachgeholtes Pfingstturnier ist erfolgreich

Auch wenn es in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Situation nur die Kurzversion des sonst so traditionsreichen Pfingstturniers des Reit-und Fahrvereins Schwendi war, kamen Reiter und Zuschauer am vergangenen Wochenende voll auf ihre Kosten. Bei spätsommerlichen Temperaturen konnte das idyllische Panorama des Schochengrabens sowie toller Springsport in vollen Zügen genossen werden.

Der Samstag begann mit einer Stilspringprüfung der Kl. A*, hier hatten sich über 60 Teilnehmer in die Starterlisten eingetragen.

Keine Frage des Chancenmangels, sondern der Chancenverwertung

Groß war die Enttäuschung beim SSV Ehingen-Süd am Sonntagabend nach dem 0:3 bei Calcio Leinfelden-Echterdingen. Doch nicht zum ersten Mal bezog Süd früh in der Saison bei diesem Gegner eine deutliche Niederlage. Anfang September 2018 hatte es in der Verbandsliga ein 1:5 gegeben. In beiden Begegnungen, in der vor zwei Jahren und am vergangenen Sonntag, traf ein Spieler von Leinfelden-Echterdingen dreimal. Vor zwei Jahren war es Gentian Lekaj, der heute nicht mehr bei Calcio ist, und vor wenigen Tagen Daniele Cardinale.

Die SG Altheim (rechts, hier im Liga-Spiel gegen Schelklingen-Hausen) trifft in der vierten Runde des Bezirkspokals auf die TSG

Duell zweier Bezirksligisten in Altheim

Im Wettbewerb um den Fußball-Bezirkspokal Donau steht am Mittwoch, 23. September, und Donnerstag, 24. September, die vierte Runde auf dem Programm. In der Regionalgruppe Ehingen/Riedlingen spielen acht Mannschaften in vier Paarungen ums Weiterkommen. Die vierte Pokalrunde ist die letzte im Jahr 2020, danach ist bis zum Frühjahr 2021 Pause. In der Regionalgruppe Ehingen/Riedlingen sind vier Bezirksligisten, drei Mannschaften der Kreisliga A und ein Team der Kreisliga B noch im Wettbewerb.

Das Amtsgericht Riedlingen verurteilte den 28-Jährigen wegen Betrug zu einer Geldstrafe.

Richter: Aus Geldnot Freundschaft ausgenutzt

Bis zuletzt bestritt der 28-Jährige, seinen gleichaltrigen irakischen Landmann um 2400 Euro geprellt zu haben, die ihm der Freund am 10. Mai vorigen Jahres geliehen haben soll. Nachdem in der Fortsetzungsverhandlung am Amtsgericht Riedlingen ein weiterer Zeuge aussagte, fügten sich für Richter Wilfred Waitzinger die „Puzzleteile“ zu einem Gesamtbild. Gegen die Geldstrafe über 90 Tagessätze zu je zehn Euro wegen Betrugs kündigte der Beschuldigte noch im Gerichtssaal Berufung an.

Dr. Anca Jung ist mit den letzten Vorbereitungen für ihre Ausstellung in der Städtischen Galerie beschäftigt.

Das Malen ist wie eine Sucht

41 meist großformatige Ölgemälde, entstanden in den Jahren 2019 und 2020, hat Dr. Anca Jung für ihre aktuelle Ausstellung ausgewählt. Am 2., 3. und 4. Oktober ist die Eröffnung in der Städtischen Galerie zum Heiligen Geist am Wochenmarkt in Riedlingen. Drei Tage lang Eröffnung? Die Corona-bedingten Einschränkungen verlangen eine Begrenzung der Besucherzahl im Raum; eine offizielle Vernissage ist daher nicht möglich. So wurden die Einladungen gestaffelt verschickt.

 Die Ursache für den Brand ist noch unklar.

Technischer Defekt löst Brand aus

Ein technischer Defekt beim Ladevorgang eines E-Rollers hat am Samstag in der Riedlinger Altstadt einen Brand ausgelöst. Das sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Ulm auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“. Bei dem Feuer in einem Gebäude hinter dem Riedlinger Rathaus verbrannte der Roller, ein Auto sowie Elektro-Fahrräder wurden beschädigt. Insgesamt schätzt die Polizei den Schaden auf rund 60 000 Euro.

Der Schuppen, in dem das Feuer ausbrach, soll dem Vernehmen nach im Eigentum der Stadt sein.

Im Studio diskutiert Chefredakteur Hendrik Groth mit Gerd Leipold und Winfried Kretschmann.

Ministerpräsident und Ex-Greenpeace-Chef reden beim BBF-Talk Klartext

Der Ministerpräsident legt eine Punktlandung hin – obwohl er noch mal zurück muss zum Dienstwagen, um seine Mund-Nasen-Maske zu holen. Um 19 Uhr sitzt Winfried Kretschmann (Grüne) am Montagabend im Studio von Regio TV Stuttgart.

Neben ihm Gerd Leipold, ehemaliger Chef von Greenpeace International. Zwei Oberschwaben treffen sich im Stuttgarter Römerkastell, um auf Einladung der „Schwäbischen Zeitung“ zu diskutieren – über Corona, die Provinz, die Politik und ihre Heimat.

Auf dem Freizeitgelände „Alter Campingplatz“ sollen junge Männer andere Personen bedroht haben.

21-Jähriger soll bei Feier mit Messer zugestochen haben

Ein 21 Jahre alter Mann soll am Samstag in Riedlingen einen 32-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt haben. Der Verdächtige befinde sich in Untersuchungshaft, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Wie die Behörden erläutern, sollen das spätere Opfer und der Verdächtige zusammen mit weiteren Arbeitern in einer gemeinsamen Unterkunft in Riedlingen wohnen.

Dort hätten sie zunächst zusammen gefeiert und dabei teilweise auch größere Mengen Alkohol konsumiert.

Werbung vom 22. April 1910 in der Riedlinger Zeitung.

Geschichten aus dem Haus in der Haldenstraße 12

„Christus mit Herz, Geist und Händen dienend.“ So lautet der Titel einer Ausstellung über die Bildhauerin Maria Elisabeth Stapp, die 1908 in Riedlingen geboren wurde und vor 25 Jahren in Altshausen verstarb. Sie lebte von 1926 bis 1940 im „Venio-Kloster“ München. Die dortigen Benediktinerinnen wollen mit der Ausstellung an die Künstlerin und deren Zeit im Kloster erinnern. Maria Elisabeth Stapps Geburtshaus, Haldenstraße 12, damals imposantes Geschäftshaus ihrer Eltern mit Textilien aller Art, ist es wert, auf seine Geschichte hin beleuchtet ...