Suchergebnis

B312 bei Dentingen am Mittag des 14. Januar 2021

Schnee wohin das Auge reicht: So winterlich ist es in der Region

Im Landkreis Biberach ist am Donnerstag einiges an Neuschnee gefallen. Sehen Sie hier eine Auswahl an Bildern aus Biberach und Riedlingen mit Umgebung, wie winterlich es zugeht. Marion Buck, Kai Schlichtermann und Daniel Häfele haben fotografiert.

Welche Unfälle passiert sind und wie sich der Winterdienst der Stadt Biberach und es Landkreises durchgekämpft hat, lesen Sie hier: Hier geht es zum Text.

Warum es jetzt wichtig ist, überall den Schneematsch wegzuräumen, schildert Markus Steinhardt, im Riedlinger Tiefbauamt ...

Winterliches Riedlingen in Bildern

Leise rieselte der Schnee am Sonntagabend hernieder und bedeckte die Landschaft, Straßen und Gebäude mit einer weißen Schicht. SZ-Leserin Steffi Beckmann war auf einem Abendspaziergang in Riedlingen unterwegs und hielt die Winterlandschaft mit der Kamera fest.

Sommerferienprogramm Riedlingen Briefmarkenfreunde

Sommerferienprogramm der Briefmarkenjugend in Riedlingen

Neun Kinder zwischen sieben und 14 Jahren haben sich am Freitagnachmittag fünf Stunden lang intensiv und überaus konzentriert mit Briefmarken beschäftigt. Wie zur Zeit der großen Ferien seit Jahren üblich, hat der Briefmarkensammlerverein Riedlingen ’07 als einen der Programmpunkte des Sommerferienprogramms diesen Lern- und Spielnachmittag angeboten. Trotz der sommerlichen Hitze waren die Jungen und Mädchen nicht beim Schwimmen und Toben, sondern beschäftigten sich auf vielfältige Weise mit den kleinen Papierbildchen, den Postwertzeichen.

Als die Feuerwehr eintraf, brannte das Auto im Wald bei Zwiefalten bereits lichterloh.

Auto steht in Flammen - Feuerwehr rückt aus

Die Freiwillige Feuerwehr Riedlingen ist an Pfingstsonntag gegen 13.30 Uhr mit den Abteilungen Zwiefaltendorf, Zell-Bechingen und Riedlingen zu einem Autobrand in einem Waldstück bei Zwiefaltendorf alarmiert worden. Fotos: Feuerwehr Riedlingen

Alberweiler statt Wladiwostok

Die Corona-Beschränkungen haben dem in Riedlingen wohnenden Ernst Grassl einen Strich durch seine Reisepläne gemacht. Mit seinem Wohnmobil wollte er ein gutes halbes Jahr lang unterwegs sein. Das Reiseziel war Wladiwostok, eine große russische Hafenstadt am Pazifik. Stattdessen landete er jetzt in Alberweiler bei Tettnang – und ist dort glücklich.Die Reise nach Wladiwostok geplant hatte Ernst Grassl seit Dezember – er hatte Visa beantragt und bekommen, Routen ausgearbeitet und sein komfortables Wohnmobil entsprechend gepackt.