Suchergebnis

Sommerferienprogramm Riedlingen Briefmarkenfreunde

Sommerferienprogramm der Briefmarkenjugend in Riedlingen

Neun Kinder zwischen sieben und 14 Jahren haben sich am Freitagnachmittag fünf Stunden lang intensiv und überaus konzentriert mit Briefmarken beschäftigt. Wie zur Zeit der großen Ferien seit Jahren üblich, hat der Briefmarkensammlerverein Riedlingen ’07 als einen der Programmpunkte des Sommerferienprogramms diesen Lern- und Spielnachmittag angeboten. Trotz der sommerlichen Hitze waren die Jungen und Mädchen nicht beim Schwimmen und Toben, sondern beschäftigten sich auf vielfältige Weise mit den kleinen Papierbildchen, den Postwertzeichen.

Als die Feuerwehr eintraf, brannte das Auto im Wald bei Zwiefalten bereits lichterloh.

Auto steht in Flammen - Feuerwehr rückt aus

Die Freiwillige Feuerwehr Riedlingen ist an Pfingstsonntag gegen 13.30 Uhr mit den Abteilungen Zwiefaltendorf, Zell-Bechingen und Riedlingen zu einem Autobrand in einem Waldstück bei Zwiefaltendorf alarmiert worden. Fotos: Feuerwehr Riedlingen

Alberweiler statt Wladiwostok

Die Corona-Beschränkungen haben dem in Riedlingen wohnenden Ernst Grassl einen Strich durch seine Reisepläne gemacht. Mit seinem Wohnmobil wollte er ein gutes halbes Jahr lang unterwegs sein. Das Reiseziel war Wladiwostok, eine große russische Hafenstadt am Pazifik. Stattdessen landete er jetzt in Alberweiler bei Tettnang – und ist dort glücklich.Die Reise nach Wladiwostok geplant hatte Ernst Grassl seit Dezember – er hatte Visa beantragt und bekommen, Routen ausgearbeitet und sein komfortables Wohnmobil entsprechend gepackt.

Marita und Rudolf Lehn

So erleben Leser aus der Region Riedlingen die Tage „dahoim“

In der Serie „Dahoim“ sucht die Lokalredaktion Riedlingen Fotos von Lesern, die zum Beispiel im Home-Office arbeiten oder die zu Hause bleiben müssen, weil ihr Betrieb aufgrund der Pandemie geschlossen ist. Auch Familien sind eingeladen zu zeigen, wie sie die Tage daheim gestalten. Hier sehen Sie eine Auswahl der ersten Einsendungen. 

Gerne veröffentlichen wir weitere Bilder von Lesern. Schicken Sie uns Ihre Fotos und Ideen mit dem Stichwort „Dahoim“ an redaktion.

 Die Kunstradfahrerin Lisa Weber (SV Kirchdorf) war die Siegerin bei der SZ-Wahl zum Sportler des Monats April.

Diese Sportler stehen zur Wahl

Die „Schwäbische Zeitung“ sucht den Sportler des Jahres 2019. Zur Wahl stehen die zwölf Sportler, die im vergangenen Jahr jeweils die SZ-Wahl zum Sportler des Monats gewonnen haben. Jeder Einzelne hatte dafür eine ganz besondere Leistung erbracht, die die SZ-Leser mit ihren Klicks bei der Abstimmung im Internet honorierten. Wie im Vorjahr sind auch diesmal Sportler aus dem Raum Biberach, Laupheim und Riedlingen, also aus dem ganzen Landkreis, dabei.

Großer Narrensprung in Bad Waldsee

Sonnenschein und tausende Besucher beim Großen Narrensprung in Bad Waldsee

Tausende Besucher sind am Fasnetsmontag zum Großen Narrensprung nach Bad Waldsee gekommen. Unter Beteilugung von fünf Narrenzünften aus Bad Saulgau, Ehingen, Riedlingen, Weingarten und Sigmaringen hat die Waldseer Narrenzunft mit ihren Masken eine bunte und fröhliche Fasnet gefeiert. Auch viele Waldseer Gruppen waren wieder dabei. Karin Kiesel war mit der Kamera dabei.

Narrenball bringt Riedlinger zum Lachen

Heiter ging es beim diesjährigen Narrenball in Riedlingen zu: „Einer für alle - alle für einen“ war das Motto des Männer-Balletts, das als Musketiere begeisterte. Die Weiber von der Stadt trafen sich in der Sammelumkleide-Kabine des Riedlinger Hallenbads, um zu tratschen. Fotos: Waltraud Wolf

Der Gole besucht die Gemeinschaftsschule

Die Masken der Narrenzunft Gole waren bei Drittklässlern der Joseph-Christian-Gemeinschaftsschule in Riedlingen zu Besuch. Sie haben umfassend, mit viel Engagement informiert über das, was ihnen so nahe ist: die Fasnet in Riedlingen. Und zum Schluss versuchten sich alle noch an „unserer Hymne“, die „der Mohr“ Ralph Grünacher anstimmte. Nicht alle der Neun- und Zehnjährigen konnten mithalten – aber das Gooole am Ende tönte aus allen Kehlen und war entsprechend laut.

Hochwasser an der Donau: „Land unter“ auf dem Riedlinger Festplatz

Die Donau rauscht, das Wasser ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch noch einmal angestiegen. Am Pegel in Hundersingen steht das Wasser bei knapp über zwei Metern.

In Riedlingen ist der Treidelpfad an der Donau überflutet. Auf der Donauinsel hat sich zum Kanal hin eine Wasserrinne gebildet.

Und auf dem Festplatz hinter dem Schlachthof ist „Land unter“, was einem Autofahrer zum Verhängnis wurde.

Sein Fahrzeug ist nur mit Gummistiefeln zu erreichen.

 Der FV Biberach hat die 33. Auflage der Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach gewonnen.

FV Biberach triumphiert bei Hallenkreismeisterschaft

Der FV Biberach hat die 33. Auflage der Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach gewonnen. Der Landesligist bezwang in der Biberacher BSZ-Halle im Finale den TSV Riedlingen, den Tabellenführer der Bezirksliga Donau, mit 2:1 nach Verlängerung. Die Treffer für die Biberacher markierten Johannes Fuchs und Jonathan Hummler. Das Tor für Riedlingen erzielte Dennis Altergot. Für die SZ hat Volker Strohmaier fotografiert.