Suchergebnis


Das Kammerorchester Riedlingen lädt zum Sommerkonzert.

Sommerkonzert mit Bläsersolisten

Am Sonntag, 22. Juli, um 18 Uhr gibt das Kammerorchester Riedlingen in der Pfarrkirche St. Vitus in Möhringen ein sommerliches Konzert mit den beiden Schülern der Conrad Graf-Musikschule Noah Reiter, Posaune und Vinzenz Jochum, Tenorhorn als Solisten.

Neben Werken spätbarocker Komponisten wie dem Neapolitaner Niccolò Jommelli, seinerzeit Kapellmeister am württembergischen Hof, dem Bachsohn Carl Phillip Emanuel, einem Vertreter des sogenannten „empfindsamen Stils“ am Übergang zur Wiener Klassik, oder dem Mailänder Giovanni Battista ...

In 20 ihrer 28 Spiele gingen die Spieler der SG Öpfingen als Sieger vom Platz, doch unterm Strich reichte es nur zu Platz drei.

Überragender Meister, drei Absteiger und Öpfingens vergeblicher Kampf

Vier Mannschaften haben nach Ende der Saison 2017/18 die Fußball-Kreisliga A1 verlassen. Souverän wie kaum je eine Mannschaft zuvor wurde der TSV Riedlingen Meister. Nach Pflummern-Friedingen und SF Bussen hat auch der SV Oggelsbeuren den Verbleib in der Liga nicht geschafft. Die SZ blickt kurz auf die vergangene Kreisliga-Saison und das Abschneiden der Vereine aus dem Raum Ehingen zurück.

Lange Zeit lag die SG Öpfingen aussichtsreich im Kampf um den Relegationsplatz zwei.

Sonja Wagner, Leiterin des Forstreviers Erolzheim, hat derzeit viel zu tun, weil der Borkenkäfer immer wieder Fichten schädigt.

Borkenkäfer hält neue Revierleiterin auf Trab

Sie hat wohl einen der schönsten Arbeitsplätze in der Region: den Wald. Sonja Wagner leitet seit nunmehr zweieinhalb Monaten das Forstrevier Erolzheim. Viel Zeit zum Eingewöhnen blieb ihr nicht, denn der Borkenkäfer beschert der 28-Jährigen reichlich Arbeit. Das Frühjahr warm und trocken, der Sommer ebenso – „Für den Buchdrucker sind das optimale Bedingungen, um sich rasend schnell zu verbreiten“, sagt Wagner. Mit ihren Kollegen setzt sie alles daran, dem kleinen Käfer Herr zu werden.

Eine Gartenschau am Fluss: Die Bürger hatten bereits etliche Ideen für eine Gestaltung an der Donau.

Viele Ideen für eine kompakte Gartenschau

Riedlingen bewirbt sich um eine Gartenschau für die Jahre 2031 bis 2035. Bis dahin ist es ein weiter Weg. Doch die ersten Schritte der Bewerbung wurden bereits getan. Wortwörtlich. Am Freitagnachmittag haben sich Interessierte auf einen Spaziergang durch Riedlingen gemacht und Ideen für eine Gartenschau in der Stadt gesammelt (SZ berichtete). Auch wenn mit 30 Teilnehmern die Zahl etwas niedriger ausfiel als erhofft, war Johann Senner vom Büro „Planstatt Senner“ hernach zufrieden: Die Teilnehmer waren alle sehr positiv und konstruktiv und die ...


Die Klangfärber laden ein

Singen der Riedlinger Chöre in Daugendorf

Das traditionelle alljährliche Treffen der Chöre der Stadt Riedlingen und ihrer Teilgemeinden richten in diesem Jahr die „Klangfärber“ aus Daugendorf aus. Sieben Chöre beteiligen sich an dem Singen, das am Samstag, 21. Juli, ab 19 Uhr bei der Halle in Daugendorf stattfindet.

Zugesagt haben der katholische Kirchenchor Riedlingen, der Liederkranz Riedlingen und der Phantomchor. Zusammen mit dem gemischten Chor aus Pflummern, dem Liederkranz Zwiefaltendorf und dem Liederkranz Neufra gestalten alle einen musikalischen Sommerabend.

Die Riedlinger Feuerwehr wurde am Montag alarmiert, nachdem ein Kanu mit Schülern gekentert war.

Kanu kentert, Feuerwehr kommt

Zu einem Einsatz nach Zell und Zwiefaltendorf sind die Feuerwehren aus Riedlingen, Zell-Bechingen und Zwiefaltendorf am Montagmittag gerufen worden. Ein Boot mit fünf Schülern war in der Donau gekentert. Zugleich zog ein Gewitter auf. Letztlich kamen alle wohlbehalten in Zwiefaltendorf an.

Etliche Schulklassen waren am Montagmorgen mit Kanus auf der Donau unterwegs. Eines davon, das mit fünf Schülern besetzt war, kippte gegen 12.30 Uhr in der scharfen Kurve bei Zell um.

Glitzer-Tatoos waren sehr gefragt.

Spiel und Spaß bis die Welt Kopf steht

Im Freibad in Uttenweiler ist am Sonntag mit der Familienaktion der Schwäbischen Zeitung und weiteren Sponsoren ganz schön was geboten gewesen. Unter dem Motto „Spiel und Spaß“ war der Aktionstag „Die Welt mit Kinderaugen“ gut besucht. 1000 Badegäste wurden am Sonntag gezählt.

Schon vor dem Eingang zum Freibad ist sichtbar, dass etwas Besonderes im Freibad stattfindet. „Willkommen bei der Familienaktion“ steht auf einem großen Plakat. An der Kasse gibt es für die Kinder die erste Überraschung.


Nicolas Fink

Hohe Erwartungshaltung, hoher Druck

Die Fußball-WM ist immer noch allgegenwärtig. Nachdem „Die Mannschaft“ nicht den Sprung von der Gruppenphase in die K.O.-Runde schaffte, begann die Fehlersuche, um das frühe Ausscheiden zu erklären. Nicolas Fink, Experte für Markenmanagement und Öffentlichkeitsarbeit im Sport an der SRH Fernhochschule mit Sitz in Riedlingen gibt einen Rückblick auf das Projekt WM-Verteidigung und welche Punkte in der Kommunikation schief gelaufen sind.

„Der hohe Erwartungsdruck der Öffentlichkeit war eine enorme Belastung für die Spieler.


Ein riesiger Fendt 936 Vario ist auch eine ganz noble Hochzeitslimousine.

Ungewöhnliche Hochzeitslimousine für die Braut

„Resi, i hol di mit'n Traktor ab“, hätte Florian Schwarz aus Ennahofen singen können, wenn seine Braut so hieße. Da dem nicht so ist, holte er eben seine Tina mit einem riesigen Fendt 936 Vario in Obermarchtal ab, fuhr mit ihr zuerst zum Standesamt in Unlingen und zum Feiern nach Dächingen.

Die ungewöhnliche Hochzeitslimousine wurde ihm von Hanns Roggenkamp leihweise in Riedlingen bei der BayWa besorgt – als Dank dafür, dass Florian Schwarz ab dem Alter von 13 Jahren auf Roggenkamps Hof in Ermelau mitschaffte und in der Familie wie ...

Sabrina Aierstock vom RFV Ehingen.

RFV Ehingen verzeichnet 500 Starts

Mit einer Springpferdeprüfung der Klasse A** ist der Reit- und Fahrverein Ehingen am Freitag in sein diesjähriges Reitturnier auf dem Stoffelberg gestartet. Während von Freitag bis Sonntag 14 Springprüfungen auf dem Turnierplan standen, geht’s am kommenden Wochenende um Siege und Platzierungen im Dressurviereck. Rund 500 Starts im Springparcours vom einfachen Stilspringen der Klasse E bis zu vier anspruchsvollen Springwettbewerben der Klasse M waren am „Spring-Wochenende“ zu sehen.