Suchergebnis

Dr. Tobias Stark, Klaus Fischer und Bürgermeister Reinhold Teufel (von links) stellten die informativen Stelen und ihre Inhalte

Im „Paradiesgarten“ die Geschichte erkunden

Schon vor 450 Jahren stand an einer Waldlichtung zwischen Hayingen und Aichstetten ein kleiner Bauernhof. Noch heute spricht die Bevölkerung von einem „Paradiesgarten“, eingebettet in eine malerische Landschaft. Mehrere Gebäude mit einer guten Infrastruktur, Festsaal, Allzweckscheune und ein Zeltplatz bieten Übernachtungsmöglichkeiten für Gruppen von neun bis zu 120 Personen.

Auf dem St. Georgenhof sind Privatpersonen, Unternehmen, Vereine, öffentliche Einrichtungen und Organisationen herzlich willkommen.

 Projektleiterin Annette Maria Rieger mit den Autorinnen Klara Ögel, Petra Schoch, Hanna Nuber, Elisabetha Oswald und Dorothea S

Berührend, witzig, schwäbisch

Auf ganz unterschiedliche Weise begaben sich die fünf Autorinnen Elisabetha Oswald aus Sigmaringen-Oberschmeien, Hanna Nuber aus Dürnau, Petra Schoch aus Laupheim, Klare Öngel aus Waldburg und Dorothea Schrade aus Diepoldshofen auf die Spuren der drei Literatinnen, denen das „Marienland“ gewidmet war. Etwas aber war ihnen allen eigen: die Freude am Formulieren und das auch im Dialekt, verbunden mit dem Witz an dem Erzählten.

Mundart-Gedichte sind die Spezialität von Elisabetha Oswald.

 Im Traumland hat sich eine Mutter bei einem Unfall mit einem Karussell leicht verletzt.

Gondel eines Karussells reißt ab, Mutter verletzt sich

Glimpflich ausgegangen ist ein Unfall mit einem Kinderfahrgeschäft im Freizeitpark Traumland bei Sonnenbühl. Während der Fahrt löste sich am Samstagmittag an einem Kinder-Flug-Karussell eine mit einer Mutter und ihrem Sohn besetzten Gondel aus der Befestigung und landete auf dem Schotterboden im Innenbereich des Karussells. Bis zum Stillstand des Fahrbetriebes prallten nachfolgende, mit Fahrgästen besetzte Gondeln, gegen die abgestürzte Gondel.

Soweit bislang bekannt, trug die 29-jährige Mutter hierbei mehrere Prellungen und ...

Blaulicht der Polizei

Gondel von Kinderkarussell stürzt mit Mutter und Kind ab

In einem Freizeitpark in Sonnenbühl (Kreis Reutlingen) hat sich an einem Kinderfahrgeschäft eine Gondel mit zwei Insassen gelöst und ist abgestürzt. In der Gondel saßen eine 29-Jährige und ihr eineinhalb Jahre alter Sohn, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Gondel sei am Samstagmittag im Innenbereich des Karussells gelandet. Die 29-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Das Kind blieb unverletzt.

Bis zum Stillstand des Kinder-Flug-Karussells prallten den Angaben nach mit Fahrgästen besetzte Gondeln gegen die abgestürzte Gondel.

Rettungswagen

Junge Frau stürzt aus Fenster und wird schwer verletzt

Eine junge Frau ist in Reutlingen aus einem Fenster im zweiten Obergeschoss eines Wohnhauses gestürzt und auf das Dach eine parkenden Autos gefallen. Bei dem Unglück in der Nacht zum Samstag habe die 20-Jährige schwere Verletzungen erlitten, teilte die Polizei mit. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Wie es zu dem Sturz kam, war zunächst unklar.

Pressemitteilung der Polizei

Feuerwehr

Scheunenbrand geht auf Wohnhäuser über: 150 000 Euro Schaden

Beim Brand einer Scheune und zweier angrenzender Wohnhäuser in Trochtelfingen (Kreis Reutlingen) ist ein Schaden von mindestens 150 000 Euro entstanden. Das Feuer brach in der Scheune aus und ging insbesondere auf die Dachstühle der beiden Gebäude über, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Bewohner hätten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr war mit 80 Einsatzkräften vor Ort. Nachbarn hatten die Flammen am frühen Samstagmorgen bemerkt und den Notruf gewählt.

 Zwei Menschen, die postiv auf das Coronavirus getestet worden sind, sind in Zwiefalten gestorben.

Coronavirus: Elf Zwiefalter sind „genesen“, aber zwei gestorben

Seit mindestens Mitte Juni sind die bestätigten Corona-Krankheitszahlen in Zwiefalten gleich geblieben: 13 Einwohner bekamen das Covid-19-Virus, elf sind davon „genesen“. Die nackten Zahlen verstecken trotzdem die Gesamtdramatik: Erstens sind diejenigen zwei Zwiefalter, die ihre Gesundheit nicht wiedererlangt haben, gestorben.

Es waren beides Männer, der erste starb am 21. März, auswärts in einer Klinik, der zweite am 7. Juni. Beide hatten Vorerkrankungen.

 Mit der Eselbeweidung wird ein spezielles Ziel verfolgt.

Neues Tour-Angebot führt zu diesen Eseln

Seit Mitte Mai läuft auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen eine besondere „Rettungsmission“. Eine Eselherde ist im Einsatz. Mit den Landschaftspflegern auf vier Hufen wird ein spezielles Ziel verfolgt – unter anderem soll sich der Steinschmätzer (Vogel), der offene Bodenstellen mit wenig Vegetation benötigt, wieder ansiedeln.

Mehrere Partner in einer Kooperation Mit den Eseln soll es gelingen, den Rohbodenanteil – also die offenen Bodenstellen – wieder zu vergrößern und dadurch einige der im Frühjahr durchziehenden ...

Rettungswagen im Einsatz

Notlandung bei Ausbildungsflug: Segelflieger-Pilot verletzt

Bei einer Notlandung im Regen hat sich der Pilot eines Segelflugzeugs verletzt. Der 43-Jährige hatte den Alleinflug im Rahmen seiner Ausbildung am Flugplatz Hahnweide bei Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) gestartet, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Nach ersten Erkenntnissen habe er am Dienstagnachmittag bei Hülben (Kreis Reutlingen) notlanden müssen, als es stark zu regnen begann. Beim Anflug touchierte eine Tragfläche den Boden.

Am 4. Mai läuft die Fertigung bei Kässbohrer wieder an.

Wechsel im Vorstand bei der Kässbohrer Geländefahrzeug AG

Steffen Kaiser wird Vorstandsmitglied bei der Kässbohrer Geländefahrzeug AG. Zum 1. September tritt 43-jährige Diplom-Kaufmann und Master of Law (LL.M.) die Nachfolge von Alexander Schöllhorn an, der beim Pistenbully-Hersteller fast 14 Jahre die Finanzen verantwortet hat und jetzt in die Geschäftsleitung des Pharma-Verpackungsspezialisten Uhlmann Pac-Systeme wechselt.

Steffen Kaiser ist verheiratet, wohnt in Reutlingen und war zuletzt im Jenoptik-Konzern in der Division Light &