Suchergebnis

Geisterspiele werden immer wahrscheinlicher: Auch der VfB Stuttgart könnte schon bald wieder vor leeren Rängen spielen.

Geisterspiele immer wahrscheinlicher: So reagieren die Clubs aus der Region

Dass Sportfans am Wochenende zu Politiktalks in den Öffentlich-Rechtlichen einschalten, dürfte eher die Ausnahme sein. Schließlich laufen parallel meist Übertragungen mit Ball, Schläger oder Puck – wenn nicht live, dann zumindest in der Zusammenfassung. Am Sonntagabend hätte sich der Druck auf Taste 1 der Fernbedienung aber auch für Sportbegeisterte gelohnt – obwohl in der ARD keine guten Nachrichten auf sie warteten. „Auch wenn ich Fußballfan bin“, sagte FDP-Parteichef Christian Lindner bei Anne Will, „in den Größen, in denen die Stadien ...

Die Fans des VfB Friedrichshafen durften ihre Mannschaft um Daniel Muniz hautnah erleben.

Öffentliches Training soll Distanz zwischen Fans und Häfler Volleyballern überbrücken

Der Frust der Anhänger ist noch nicht gänzlich verflogen. Dass der Volleyball-Bundesligist VfB Friedrichshafen seine Heimspiele in dieser Saison in der Ratiopharm-Arena in Neu-Ulm austrägt, hat die Fangemeinde durchaus aufgewühlt. Aber die Fans versuchen nun, das Beste aus dieser Situation zu machen.

„Es war ein Schock und es war schlimm, aber wir gewöhnen uns an alles und wir sind bei jedem Spiel dabei, solange es geht“, sagte Melanie Zapf, die den VfB seit sechs Jahren begeistert begleitet und Teil des Fanclubs Häfler ...

Ulmer Phil Harres im Zweikampf mit Lukas Gottwalt: Am Ende der Partie hatte keiner die Nase vorn. Das Remis bringt Ulm aber mehr

Ex-Ulmer treffen für die Spatzen

Es ist einer der beliebtesten Sprechchöre beim Basketball. Sobald ein gegnerischer Spieler an die Freiwurflinie geht, der irgendwann einmal das Trikot von Ratiopharm Ulm getragen hat, skandiert die Fankurve: „Einmal Ulmer, immer Ulmer ...“ Dahinter steckt der Wunsch, der betreffende Spieler möge doch bitte aus Sympathie für den früheren Arbeitgeber vorbei werfen. Was natürlich keiner tut. Aber treffen, wenn es dem ehemaligen Verein ebenso wie dem aktuellen nutzt – dagegen spricht überhaupt nichts.

VfB-Zuspieler Stefan Thiel ist im Pokalviertelfinale bei den Powervolleys Düren zum wertvollsten Spieler des Spiels ausgezeichne

Häfler Volleyballer stürmen ins Halbfinale des DVV-Pokals

Nach einem herausragenden Auftritt ist der Volleyball-Bundesligist VfB Friedrichshafen in das Halbfinale des DVV-Pokals eingezogen. Im Viertelfinale ließen die Häfler den Powervolleys Düren keine Chance. Beim 3:0 (25:18, 25:19, 25:20)-Erfolg am Mittwochabend überzeugte der VfB als gesamte Mannschaft. „Wir haben sehr konzentriert trainiert, den Gegner sehr gut studiert und verstanden und waren vom ersten Ball an hellwach“, lobte VfB-Trainer Mark Lebedew.

 In dem 6000 Quadratmeter großen Gebäude mit Laboren für die Entwicklung von Zelllinien und die Optimierung von Zellkulturmedien

Ulms neue Trabantenstadt wächst und gedeiht

Es war der Spätsommer 2017, als mit dem Bau begonnen wurde. Damals wehten die Fahnen des Spatenstichs auf einem Feld im gefühlten Nirgendwo. Der börsennotierte Konzern Sartorius hatte anderthalb Jahre zuvor das vergleichsweise kleine Unternehmen Cellca aus Laupheim aufgekauft. Allein in dieser Zeit hatten sich Umsatz und Mitarbeiterzahl der Laupheimer verdreifacht. Mit dem Umzug nach Ulm samt 100 Festangestellten wurde weiteres, nachhaltiges Wachstum versprochen.

 Bei seinem ersten Einsatz für Ratiopharm Ulm bekam es Sindarius Thornwell (rechts) gleich mal mit Jaleen Smith zu tun. Der ist

Ratiopharm Ulm ärgert die Albatrosse

Während der kompletten regulären Spielzeit durfte man am Sonntagabend bei Ratiopharm Ulm darauf hoffen, sich mit einem Überraschungssieg gegen Alba Berlin in die zweiwöchige Pause der Basketball-Bundesliga zu verabschieden. Doch in der Verlängerung dieser Abwehrschlacht setzte sich der deutsche Meister mit 71:66 durch.

Louis Olinde hatte vorab noch gemahnt: „Wir waren in dieser Woche sechs Tage unterwegs, aber das dürfen wir uns nicht anmerken lassen.

Deshaun Thomas

Bayern übernehmen ohne Cheftrainer Trinchieri die Spitze

Ohne ihren Cheftrainer Andrea Trinchieri haben die Basketballer des FC Bayern München die Tabellenführung in der Bundesliga übernommen.

Der Coach fehlte aufgrund einer Bronchitis und wurde beim 80:66 (34:33)-Erfolg bei der BG Göttingen von seinen Assistenten Slaven Rimac und Demond Greene vertreten. Neben Trinchieri fehlten auch die Stammkräfte Othello Hunter und Vladimir Lucic.

Der entscheidende Zwischenspurt gelang den Bayern, als sie sich mit einem 10:0-Lauf absetzten.

Die Häfler Volleyballer (re. Blair Bann) freuen sich auf die neue Spielstätte des SVG Lüneburg.

VfB Friedrichshafen startet in neuer Arena in die Rückrunde

Lüneburg hat sich zuletzt für den VfB Friedrichshafen als Ort der Triumphe entpuppt. In der vergangenen Saison 2020/2021 zog der deutsche Rekordmeister der Volleyball-Bundesliga dort ins Halbfinale des DVV-Pokal ein, fixierte mit einem Rumpfteam den ersten Platz in der Hauptrunde und jubelte zudem über den Einzug ins Play-off-Finale. Kommenden Samstag kann zwar kein Etappenziel erreicht werden, dennoch würde der VfB gerne wieder bei der SVG Lüneburg (20 Uhr, live bei Twitch) siegen und damit seinen Lauf fortsetzen.

 Der frisch operierte Christoph Phillips (rechts) war gegen Patras Zuschauer und er wird das noch monatelang bleiben. Sindarius

Vor der Pseudo-Pause

Eigentlich ist das doch eine feine Sache: Noch eine Partie für Ratiopharm Ulm in der Basketball-Bundesliga gegen Alba Berlin am Sonntag um 18 Uhr und dann annähernd zwei Wochen Pause in dieser schnelllebigen Sportart, in der ansonsten fast ständig in nationalen oder internationalen Wettbewerben gespielt wird. Kann ja fast nicht sein, ist natürlich auch nicht ganz so. Die Unterbrechung wurde anberaumt für die WM-Qualifikation der Nationalmannschaften, Ulm stellt dafür fünf Spieler ab: Fedor Zugic für Montenegro, Thomas Klepeisz für Österreich, ...

Ein Basketball fällt durch das Netz vom Basketballkorb

Ulmer Basketballer kassieren dritte Niederlage im Eurocup

Die Basketballer von ratiopharm Ulm haben im Eurocup einen Rückschlag hinnehmen müssen. Gegen das bisherige Schlusslicht der Gruppe B, Promitheas Patras, unterlag der Bundesligist daheim mit 65:71 (32:31). Es war die dritte Niederlage im fünften Spiel. Bester Werfer der Partie war der Ulmer Thomas Klepeisz mit 22 Punkten.

Dabei begann aus Sicht der Hausherren alles nach Plan, denn nach dem ersten Viertel führten sie mit 20:15. Nach dem Seitenwechsel entglitt den Ulmern aber die Partie, weil sich die Gäste aus Griechenland an der ...