Suchergebnis

Der VfB Friedrichshafen (re. Daniel Muniz) sah im Hinspiel gegen starke Berliner (von li. Marek Sotola, Nehemiah Mote, Ruben Sch

Lebedew-Team reist als klarer Außenseiter in die Hauptstadt

Wenn es um die Meisterschaft in der Volleyball-Bundesliga geht, dann werden immer zwei Teams genannt: die Berlin Recycling Volleys und der VfB Friedrichshafen. Es sind die beiden Giganten der Liga, momentan treten aber nur die Berliner so auf. Zehn Siege in zehn Spielen und nur zwei Satzverluste – die Bilanz ist beeindruckend. Die Hauptstädter schreiten dem sechsten Meistertitel in Serie entgegen und es scheint aktuell so, als könnte ihnen niemand gefährlich werden.

 Sindarius Thornwell (am Ball) trifft mit Ratiopharm Ulm schon am Freitagabend auf die Gießen 46ers.

Keine Lust mehr auf Ersatzbank

Der Mensch klammert sich für gewöhnlich an Erinnerungen. Das Bindeglied zwischen Erlebtem in der Vergangenheit und Möglichkeiten für die Zukunft. Meistens sind es freilich positive Ereignisse. Die Basketballer von Ratiopharm Ulm denken beispielsweise gerne an das bislang letzte Auswärtsspiel bei den Jobstairs Gießen 46ers zurück. Vor fast genau einem Jahr gewannen sie in Mittelhessen locker mit 106:81 – und verabschiedeten sich damals, Ende November 2020, ziemlich entspannt in die Länderspielpause.

Die Volleyballer des VfB Friedrichshafen mussten sich Roeselare im fünften Satz geschlagen geben.

Achterbahnfahrt endet für Häfler Volleyballer mit knapper Niederlage

Beim ersten Königsklassenauftritt in der Saison hat der VfB Friedrichshafen eine 2:3 (18:25, 25:23, 16:25, 25:22, 9:15)-Niederlage gegen Belgiens Meister Knack Roeselare gegeben. Es war eine enge Partie vor über 100 Zuschauern in der Ratiopharm-Arena in Neu-Ulm, indem sich der VfB durch starke Moral immerhin einen Punkt sicherte. Nach dem ersten Spieltag führt Jastrzebski Wegiel die Gruppe A an: Die Polen gewannen mit 3:0 gegen Hebar Pazardzhik aus Bulgarien.

Carlo Hörr.

Wetzgau tritt im Finale mit Neuzugang an

In der Neu-Ulmer Ratiopharm-Arena soll an diesem Samstag das Finale der Deutschen Turnliga steigen. Eine hundertprozentige Gewissheit gibt es allerdings (noch) nicht, ob es tatsächlich zum Duell um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft zwischen dem TV Wetzgau und dem TuS Vinnhorst kommen wird. Die Corona-Bestimmungen könnten deutschlandweit oder auch speziell in Bayern noch einmal verschärft werden und eine Absage des DTL-Finales zur Folge haben. Momentan gilt in Bayern, dass in Corona-Hotspots ab einer Inzidenz von 1000 Sportstätten ...

 Jakob Hanzalek (r., hier in eimem Spiel des Zweitliga-Teams Ehingen Urspring) ist einer der Führungsspieler von Ursprings Bunde

Siege und Niederlagen für die Bundesliga-Jugend aus Urspring

Jeweils einen Sieg und eine Niederlage haben die U19- und die U16-Basketballer aus Urspring in ihrer jeweiligen Runde zuletzt verbucht. In der Hauptrunde B der Nachwuchsbasketball-Bundesliga (NBBL) traf Ursprings U19 zweimal auf die Orange Academy, in der Relegationsrunde der Jugendbasketball-Bundesliga (JBBL) waren Ludwigsburg und die Tornados Franken die Gegner.

NBBL: Einer 67:84-Niederlage bei der Ulmer Orange Academy folgte eine Woche später gegen denselben Gegner ein 79:74-Sieg in Urspring.

Kapitän Dejan Vincic (vorne) könnte dem VfB Friedrichshafen für das erste Champions-League-Spiel wieder zur Verfügung stehen.

Im geliebten Rampenlicht – VfB Friedrichshafen startet in die Champions League

Die Königsklasse ist die größte Bühne im Vereinssport. Jeder Topspieler will hier vertreten sein, und das geht sogar so weit, dass das bei der Wahl des Clubs das entscheidende Argument für die Vertragsunterschrift ist. Der VfB Friedrichshafen, deutscher Rekordmeister der Volleyball-Bundesliga, ist in diesem Wettbewerb etabliert und kann dadurch den einen oder anderen hochklassigen Spieler aus dem In- oder Ausland an den Bodensee locken. Nachdem sich die im Sommer verpflichteten Akteure schon in der Bundesliga und dem DVV-Pokal im VfB-Dress ...

Geisterspiele werden immer wahrscheinlicher: Auch der VfB Stuttgart könnte schon bald wieder vor leeren Rängen spielen.

Geisterspiele immer wahrscheinlicher: So reagieren die Clubs aus der Region

Dass Sportfans am Wochenende zu Politiktalks in den Öffentlich-Rechtlichen einschalten, dürfte eher die Ausnahme sein. Schließlich laufen parallel meist Übertragungen mit Ball, Schläger oder Puck – wenn nicht live, dann zumindest in der Zusammenfassung. Am Sonntagabend hätte sich der Druck auf Taste 1 der Fernbedienung aber auch für Sportbegeisterte gelohnt – obwohl in der ARD keine guten Nachrichten auf sie warteten. „Auch wenn ich Fußballfan bin“, sagte FDP-Parteichef Christian Lindner bei Anne Will, „in den Größen, in denen die Stadien ...

Die Fans des VfB Friedrichshafen durften ihre Mannschaft um Daniel Muniz hautnah erleben.

Öffentliches Training soll Distanz zwischen Fans und Häfler Volleyballern überbrücken

Der Frust der Anhänger ist noch nicht gänzlich verflogen. Dass der Volleyball-Bundesligist VfB Friedrichshafen seine Heimspiele in dieser Saison in der Ratiopharm-Arena in Neu-Ulm austrägt, hat die Fangemeinde durchaus aufgewühlt. Aber die Fans versuchen nun, das Beste aus dieser Situation zu machen.

„Es war ein Schock und es war schlimm, aber wir gewöhnen uns an alles und wir sind bei jedem Spiel dabei, solange es geht“, sagte Melanie Zapf, die den VfB seit sechs Jahren begeistert begleitet und Teil des Fanclubs Häfler ...

Ulmer Phil Harres im Zweikampf mit Lukas Gottwalt: Am Ende der Partie hatte keiner die Nase vorn. Das Remis bringt Ulm aber mehr

Ex-Ulmer treffen für die Spatzen

Es ist einer der beliebtesten Sprechchöre beim Basketball. Sobald ein gegnerischer Spieler an die Freiwurflinie geht, der irgendwann einmal das Trikot von Ratiopharm Ulm getragen hat, skandiert die Fankurve: „Einmal Ulmer, immer Ulmer ...“ Dahinter steckt der Wunsch, der betreffende Spieler möge doch bitte aus Sympathie für den früheren Arbeitgeber vorbei werfen. Was natürlich keiner tut. Aber treffen, wenn es dem ehemaligen Verein ebenso wie dem aktuellen nutzt – dagegen spricht überhaupt nichts.

VfB-Zuspieler Stefan Thiel ist im Pokalviertelfinale bei den Powervolleys Düren zum wertvollsten Spieler des Spiels ausgezeichne

Häfler Volleyballer stürmen ins Halbfinale des DVV-Pokals

Nach einem herausragenden Auftritt ist der Volleyball-Bundesligist VfB Friedrichshafen in das Halbfinale des DVV-Pokals eingezogen. Im Viertelfinale ließen die Häfler den Powervolleys Düren keine Chance. Beim 3:0 (25:18, 25:19, 25:20)-Erfolg am Mittwochabend überzeugte der VfB als gesamte Mannschaft. „Wir haben sehr konzentriert trainiert, den Gegner sehr gut studiert und verstanden und waren vom ersten Ball an hellwach“, lobte VfB-Trainer Mark Lebedew.