Suchergebnis

AfD-Parteichef Meuthen

AfD-Parteichef Meuthen schließt Kandidatur für Bundestag aus

Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen will sich nicht um eine Kandidatur für die Bundestagswahl bemühen. In einem Schreiben an die Parteimitglieder begründete Meuthen seine Entscheidung damit, dass er für die AfD als Abgeordneter im Europäischen Parlament eine wichtige Aufgabe erfüllen könne.

„Berlin droht, wie andere nationale Hauptstädte auch, immer mehr zu einer Art Filialbetrieb und Befehlsempfängerin der Zentrale Brüssel zu werden“, schrieb er in dem Rundbrief, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

 Frank Matt wird in Lochau der erste grüne Bürgermeister in Vorarlberg.

Erster grüner Bürgermeister in Vorarlberg gewählt

Sensationen gab es bei den Stichwahlen um Bürgermeisterposten in Vorarlberg. In Lochau gibt es den ersten grünen Bürgermeister im Ländle. Die SPÖ erobert die Rathäuser in Bregenz und Hard.

Frank Matt wird der erste grüne Bürgermeister Vorarlbergs. Er setzte sich in Lochau mit 54,5 Prozent gegen Amtsinhaber Michael Simma (61, ÖVP) durch, und dies, obwohl er vorher im ersten Wahlgang noch deutlich hinter Simma gelegen hatte. Ihm kam offensichtlich zugute, dass die Wahlbeteiligung bei der Stichwahl höher lag als zwei zuvor.

Jan-Moritz Lichte

Mainz 05 setzt auf Interimscoach Lichte - Streit mit Szalai

Nach Streik, Streit und Trainerwechsel will Rouven Schröder die turbulentesten Tage der Mainzer Bundesliga-Geschichte hinter sich lassen und den Club aus der Krise führen.

Der 44 Jahre alte Sportvorstand schloss am Dienstag energisch seinen Rücktritt aus, er setzt im kräftezehrenden Kampf gegen den Abstieg und um den internen Vereinsfrieden stattdessen auf einen Trainer-Nobody: Jan-Moritz Lichte ist zwar zunächst nur Interimscoach, könnte aber schon sehr bald mehr werden.

Jenny Wolf

Jenny Wolf neue Eisschnelllauf-Bundestrainerin

Die frühere Sprint-Weltmeisterin Jenny Wolf ist neue Eisschnelllauf-Bundestrainerin.

„Es ist eine Riesenherausforderung. Aber wir haben eine große Chance, die Athleten wieder voranzubringen“, sagte die 41-Jährige auf einer Pressekonferenz der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) in Berlin. Unterstützung erhält die fünfmalige Weltmeisterin von einer mehrköpfigen Trainerkommission, der unter anderem die Olympiasieger Gunda Niemann-Stirnemann und André Hoffmann angehören.

Die wichtigste Personalie der FDP ist schon vor dem Parteitag geklärt: Volker Wissing (re.) soll neuer Generalsekretär werden.

Die Liberalen und ihr Frauenproblem

Mit Hygienescouts, Maskenpflicht und strikter Sitzplatzzuweisung will die FDP diesen Samstag Anlauf nehmen für den kommenden Bundestagswahlkampf. Die wichtigste Personalie, die auf dem Parteitag in Berlin geklärt werden soll, ist dabei zweifelsohne die des neuen Generalsekretärs. Volker Wissing soll der neue Mann an der Seite von Parteichef Christian Lindner werden. Der 50-Jährige soll seiner Partei neuen Schwung verleihen, nachdem sie sich zuletzt gefährlich nahe der Fünf-Prozent-Grenze befand.

Christian Hirte

Hirte neuer Thüringer CDU-Chef

Nach internen Querelen und ihrem bundesweit kritisierten Agieren in der Thüringer Regierungskrise hat die Landes-CDU eine neue Führungsmannschaft.

Der frühere Ost-Beauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte, wurde am Samstag auf einem Parteitag in Erfurt zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Der 44-Jährige erhielt 67,6 Prozent der Stimmen. Hirte folgt auf Mike Mohring, der als Konsequenz aus dem Zick-Zack-Kurs nach der verlorenen Landtagswahl im März zurückgetreten war.

 Auf ihm liegen große Hoffnungen: Der erfolgshungrige Trainer Boris Schommers soll den 1. FC Kaiserslautern zu einer Spitzenmann

Dem großen Namen alle Ehre machen: 1.FC Kaiserslautern vor Drittliga-Auftakt

Chaos – das ist ein Zustand, der im 21. Jahrhundert nahezu durchgängig beim vierfachen deutschen Meister 1. FC Kaiserslautern herrschte. So gab es viele Veränderungen in der Vorstandsetage, ständige Trainerwechsel und die Verpflichtung teurer Profis bei ausbleibendem Erfolg: Oftmals begleitet von wenig förderlichen Querelen. All das mündete in einer negativen Entwicklung mit nur wenigen Hochs, die die Kasse klammer und klammer werden ließ. Die logische Konsequenz: sportlicher Absturz in die Dritte Liga und der Insolvenzantrag am 15.

Logo der AfD

Nicht mal eine Tagesordnung: AfD bricht Fraktionsklausur ab

Nach nur knapp einem Tag musste die AfD-Fraktion im bayerischen Landtag ihre Herbstklausur wegen interner Streitigkeiten wieder abbrechen. Nach Angaben eines Fraktionssprechers wollte der Vorstand seine Beratungen aber fortführen. Zuvor hatten zwölf Abgeordnete die Klausur verlassen. Insgesamt umfasst die AfD-Fraktion 20 Abgeordnete.

Hintergrund für den neusten Zwist zwischen den seit Monaten heillos verkrachten Fraktionsflügeln war die Tagesordnung für die eigentlich dreitägige Klausur.

Die dunklen Wolken über dem Burladinger Rathaus sollen nach der Wahl am Sonntag endgültig der Vergangenheit angehören. „Die Stim

Bei der Bürgermeisterwahl in Burladingen gibt es einen klaren Favoriten

Immer wieder hat Bürgermeister Harry Ebert der Stadt Burladingen in den vergangenen Jahren Schlagzeilen beschert – Schlagzeilen, auf die die meisten der 12 000 Einwohner wohl gerne verzichtet hätten. Nachdem er im Januar seinen Rücktritt erklärte, wird am kommenden Sonntag sein Nachfolger gewählt. Fünf Kandidaten treten an, darunter ein klarer Favorit. Die Burladinger hoffen, dass die Querelen der Vergangenheit damit endgültig vorbei sind und sie wieder mit Zuversicht nach vorne blicken können.

 Sturmgewehre vom Typ G36 von Heckler & Koch: Der Nachfolger der Bundeswehr-Standardwaffe kommt aus dem Thüringer Wald und nicht

Nach Zuschlag für den Konkurrenten schaltet Heckler & Koch auf Angriff

Einen Tag nach der Entscheidung des Verteidigungsministeriums, das neue Sturmgewehr der Bundeswehr nicht bei Heckler & Koch zu bestellen, gibt man sich am Stammsitz des Unternehmens in Oberndorf zerknirscht. „Wir bedauern diese Entscheidung“, sagte Firmenchef Bodo Koch und schob hinterher, diese „juristisch ausführlich zu prüfen“ und „alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen“ zu wollen.

Damit scheint klar: Heckler & Koch will sich dem Konkurrenten C.