Suchergebnis

Ertinger Postfiliale ist eröffnet

Ertinger Postfiliale ist eröffnet

Pünktlich um 14.30 Uhr hat sich die Tür der neuen Post in der ehemaligen Metzgerei Geiger in Ertingen geöffnet. Die neue Postschalterkraft Gabriele Nobile (rechts) begrüßte freundlich jeden Kunden zur Eröffnung und mit einem Begrüßungsbonbon. Maria Schrode (links) unterstützte sie am Eröffnungstag in ihrer Funktion als Vertriebsmanagerin. Auch das Vermieter-Ehepaar Koch schaute herein und erkundigte sich nach eventuellen weiteren Verbesserungen der Räumlichkeiten.


 Seit 31. Juli gibt es keine Postfiliale mehr in Ertingen.

Postfiliale soll am 1. Oktober eröffnen

Die Postfiliale in Ertingen soll nunmehr am 1. Oktober eröffnet werden. Das hat die Pressestelle der Deutschen Post auf Anfrage bestätigt. Mittlerweile habe man auf die interne Ausschreibung die Bewerbung eines Mitarbeiters erhalten.

Für die Filiale hat die Post Räumlichkeiten in der Krähbrunnenstraße 2 angemietet, wo früher die Metzgerei Geiger untergebracht war. Den ursprünglich für 28. August angekündigten Eröffnungstermin hat die Post wieder verschoben, weil bis zu diesem Zeitpunkt das benötigte Personal nicht verfügbar war.


Die Filiale ist bereits als solche deklariert. Innen geht aber noch nicht die Post ab.

Für die Postfiliale fehlt noch das Personal

Die für Dienstag, 28. August, angekündigte Eröffnung der Postfiliale in Ertingen muss erneut verschoben werden. Auf die Ausschreibung dieser Stelle habe sich kein Personal finden lassen, teilt die Post mit. Es werde aber „händeringend“ nach einer Lösung gesucht, sagt Pressesprecherin Carolin Oelsner.

Drei Jahre lang sind die Ertinger im Baumarkt Wölpert mit Postdienstleistungen versorgt worden, bis Wölpert den Kooperationsvertrag auf Ende Juli gekündigt hat.


Drei Jahre lang gab es im Ertinger Baumarkt Wölpert auch Postdienstleistungen. Jetzt sucht die Post einen neuen Kooperationspar

Post greift zu Notlösung

Als Ersatz für die geschlossene Partnerfiliale im Baumarkt Wölpert eröffnet die Post zum 28. August in Ertingen eine Filiale in Eigenregie. Bemühungen, einen anderen Kooperationspartner zu finden, seien erfolglos geblieben, teilt das Unternehmen mit. Wie berichtet, hat Wölpert die Kooperation nach drei Jahren auf Ende Juli beendet und bietet seither keine Postdienstleistungen mehr an.

Für die Post sei der Betrieb in Eigenregie nur eine „Notlösung“, räumt Pressesprecherin Carolin Oelsner ein: „Das ist einer von wenigen Fällen.

Im Ertinger Baumarkt gibt es auch Postdienstleistungen – noch für ein Vierteljahr.

Der Zusatznutzen ist ausgeblieben

Die Postfiliale im Baumarkt Wölpert in Ertingen schließt am 31. Juli. „Wir haben es genau drei Jahre geführt“, sagt Niederlassungsleiter Christoph Walter. „Letztendlich das Vergütungssystem“ habe dem Baumarkt das Nebengeschäft, das keines war, verleidet: „Das habe ich mir anders vorgestellt.“ Die Post erklärt auf Anfrage: „Die lückenlose Versorgung mit Postdienstleistungen in Ertingen ist auch in Zukunft gewährleistet.“ Man sei im Gespräch mit Einzelhändlern, um am Ort eine neue Partnerfiliale einzurichten.

Die Kunden in der Ertinger Poststelle werden immer mehr.

Ertinger Poststelle ist „runde Sache“

Seit nunmehr zwei Monaten ist die neue Ertinger Poststelle im Baumarkt Wölpert in der Albert-Einstein-Straße geöffnet. Nachdem die Postfiliale in der Beundstraße Anfang April geschlossen worden war, herrschte zunächst Unklarheit darüber, wie es weitergeht mit den Briefen und Päckchen der Ertinger Bürger. Christoph Walter, Leiter der Ertinger Wölpert-Niederlassung, zeigt sich nach den ersten Wochen zufrieden. Im Interview mit der SZ erklärt er, warum.

Im Ertinger Wölpert-Markt können seit Donnerstag Briefe und Päckchen abgegeben werden. Auch Postfächer zur Abholung von Paketen

Neue Ertinger Poststelle im Baumarkt Wölpert

Die Gemeinde Ertingen hat seit Donnerstag wieder eine neue Poststelle. Sie ist in den Baumarkt Wölpert in der Albert-Einstein-Straße integriert und wird von einer eigens dafür eingestellten Mitarbeiterin betreut. Nachdem die Postfiliale in der Beundstraße Anfang April geschlossen worden war, hatten die Ertinger vorübergehend auf die Dürmentinger Filiale in der Bäckerei Kapp ausweichen müssen.

„Wir sind sehr glücklich, dass es bei Wölpert geklappt hat“, sagt Bürgermeister Jürgen Köhler.

Sollte sich bis Mitte Juni keine Lösung für eine Postagentur in Ertingen ergeben haben, müsse die Post einen eigenen Laden anmie

Ohne Lösung muss Post Laden in Ertingen mieten

Schließung der Postfiliale, Jugendforum und Krähbrunnenfest: Dies waren Themen, über die Bürgermeister Jürgen Köhler in der jüngsten Ratssitzung informierte.

Ein heißes Thema stellt derzeit die Schließung der Postfiliale in Ertingen dar (SZ berichtete). Bürgermeister Jürgen Köhler gab bekannt, dass er mit den entsprechenden Behörden bei der Post in Kontakt ist, die ebenfalls daran interessiert sind, dass sich ein Geschäft findet, das diese Dienste übernimmt.


Die Postfiliale in Ertingen schließt zum 2. April. Wer seinen Postboten verpasst, muss sein Paket in Dürmentingen abholen.

Ertinger Postfiliale schließt zum 2. April

Die Deutsche Post muss ihre Filiale in der Beundstraße in Ertingen kurzfristig schließen. Geöffnet ist nur noch bis Donnerstag, 2. April. Ein neuer Betreiber ist noch nicht gefunden. Übergangsweise ist die Filiale in Dürmentingen zuständig. „Wir hoffen, dass sich schnell ein Nachfolger findet“, sagt Hauptamtsleiterin Anita Baur von der Ertinger Gemeindeverwaltung.

Die Schließung der Postfiliale in der Beundstraße kam auch für die Ertinger Verwaltung sehr überraschend.

Räte begrenzen die Grüngutabgabe

Die Gemeinde Ertingen betreibt die kommunale Grüngutentsorgung von Beginn an in Eigenregie. Seit 2008 hat der Landkreis Biberach die Entsorgung wesentlich bürgerfreundlicher gestaltet, was bedeutet, dass Grüngut in "haushaltsüblichen Mengen" bei den Annahmestellen kostenlos angeliefert werden darf. Auch die Kommunen, die die Entsorgung in Eigenregie betreiben, sollen diesen Service anbieten. Das Problem an der ganzen Sache: Die Entschädigung durch den Landkreis an die Gemeinden wurde nicht erhöht.