Suchergebnis

 Unbekannte haben in Biberach bei mehreren Autos Scheiben eingeschlagen und Geld und Wertgegenstände gestohlen.

Diebstähle aus mehreren Autos

In Biberach haben Unbekannte laut Polizeibericht in der Nacht auf Sonntag an mehreren Fahrzeugen die Scheiben eingeschlagen und Geld und Wertgegenstände daraus gestohlen. Aus einem im Mettenberger Weg geparkten Auto stahlen sie Kleingeld. Möglicherweise waren sie zwischen 3 Uhr und 5 Uhr am Werk. Eine Anwohnerin hatte verdächtige Geräusche gehört. Aus einem Auto in der Rißstraße wurde eine Bankkarte gestohlen. Aus einem Auto, das unverschlossen im Felsenweg geparkt war, erbeuteten die Unbekannten Geld.

 Ein 37-jähriger Lkw-Fahrer muss sich wegen Unfallflucht verantworten.

Zeugen stellen flüchtigen Lkw-Fahrer

Nicht weit ist ein Lastwagenfahrer am Montag nach einem Unfall bei Biberach gekommen. Der 37-Jährige fuhr laut Polizeibericht gegen 14 Uhr auf der B30 in Richtung Ulm. Kurz nach dem Jordanei wechselte er mit seinem Sattelzug von der linken auf die rechte Spur.

Doch hatte der Mann offenbar nicht aufgepasst. Denn dort fuhr ein Auto. Dieses streifte der Lastwagen. Trotz des Schadens von insgesamt rund 15000 Euro fuhr der 37-Jährige weiter.

 Einen Auffahrunfall auf der B30 bei Bad Waldsee meldet die Polizei.

Mazda kracht auf der B 30 in einen BMW

Bei einem Auffahrunfall auf der B-30-Umfahrung von Bad Waldsee sind am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr zwei Autofahrer nach einem Auffahrunfall leicht verletzt worden. Laut Polizeibericht ereignete sich der Unfall im Bereich der östlich von Bad Waldsee gelegenen, beidseitigen Parkplätze.

Der Unfallverursacher fuhr von dem stadtseitig gelegenen Parkplatz auf die Bundesstraße in Richtung Ravensburg. Dabei missachtete er den aus Richtung Biberach herannahenden Verkehr und nahm einem 43-jährigen BMW-Fahrer die Vorfahrt, der eine ...

 Seit Mittwochabend können kleine und mittlere Betriebe bis 50 Beschäftigte die Soforthilfe „Corona“ des Landes Baden-Württember

Corona-Newsblog: Das waren die Ereignisse am Wochenende 28. und 29. März

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Zum Aktualisieren hier klicken

Aktuelle Zahlen für Deutschland und die Region:

Infizierte Deutschland: 52.547 (¹), 58.247 (³) Geheilte Deutschland: 8.481 (²) Kritische Fälle Deutschland: 1.979 (³) Todesfälle Deutschland: 455 (²) Infizierte Baden-Württemberg: 11.

Person hält mit Handschuhen einen Test in der Hand

Jetzt 73 bestätigte Coronafälle im Kreis Biberach

Weitere 18 bestätigte Coronafälle wurden dem Kreisgesundheitsamt am Samstag und Sonntag durch die Testlabors gemeldet. Es handelt sich um zehn Männer und acht Frauen im Alter zwischen zehn Monaten und 84 Jahren. Es gibt damit 73 bestätigte Fälle im Landkreis Biberach.

Landrat Heiko Schmid appellierte in einer Pressemitteilung am Sonntagabend nochmals eindringlich, die getroffenen Ausgangs-, Kontakt- und Abstandsregelungen zu beachten. „Ich begrüße die zwischen der Kanzlerin und den Ministerpräsidenten vereinbarten Schritte.

 Bei einem Unfall auf der Ulmer Straße hat sich am frühen Samstagmorgen ein Auto überschlagen.

Auto überschlägt sich auf Ulmer Straße

Vier Verletzte hat es bei einem Autounfall auf der Ulmer Straße in Biberach gegeben. Am Samstag gegen 0.15 Uhr fuhr dort ein 18-jähriger Autofahrer. Aus Unachtsamkeit kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte zunächst gegen einen Blitzer. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Dach zum Liegen. Die vier Insassen wurden leicht verletzt. Der Sachschaden wird laut Polizeibericht auf rund 7000 Euro geschätzt.

 Ein folgenschwerer Unfall hat sich an der Einmündung zur Nordwest-Umfahrung ereignet.

Vorfahrt nicht beachtet

Eine Verletzte und mindestens 10 000 Euro Sachschaden sind bei einem Verkehrsunfall am Samstag gegen 14 Uhr in Biberach entstanden. Unfallverursacherin war eine 28jährige Frau mit ihrem Kia, heißt es im Polizeibericht.

Sie wollte an der Einmündung der Birkenharder Straße zur Nord-West-Umfahrung in Richtung Warthausen nach links abbiegen. Ein in dem Moment aus Richtung Warthausen heranfahrender 45-jähriger Mann mit seinem Opel Astra erkannte den Kia und wollte einen Zusammenstoß verhindern.

 Eine Polizeistreife stoppte den VW.

Zwei berauschte Fahrer erwischt

Die Polizei hat am Samstag zwei berauschte Fahrer in Biberach aus dem Verkehr gezogen. Laut Polizeibericht fuhr ein 20-Jähriger gegen 17 Uhr in der Mittelbergstraße. Eine Polizeistreife stoppte den VW. Bei der Kontrolle hatten die Polizisten den Verdacht, dass der 20-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Test bestätigte dies. Sein Auto musste er stehen lassen und in einem Krankenhaus eine Blutprobe abgeben.

Gleich erging es einem 28-Jährigen in der Rollinstraße.

 Ein Rollerfahrer ist am Samstag bei Tannheim betrunken mit seinem Fahrzeug gestürzt.

Betrunkener Rollerfahrer stürzt bei Tannheim

Ein Rollerfahrer ist am Samstagnachmittag zwischen Egelsee und Oberopfingen betrunken mit seinem Fahrzeug gestürzt. Die Polizei nahm den 68-jährigen Fahrer, der laut Bericht stark alkoholisiert war, in Gewahrsam. Laut Polizeibericht wurde am Samstag gegen 15.15 Uhr der Polizeidienststelle ein Betrunkener gemeldet. Dieser versuchte auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Egelsee und Oberopfingen mehrfach, auf seinen Roller zu steigen. Polizeibeamte fuhren zu der gemeldeten Stelle und trafen dort einen 68-jährigen Mann an.

 Die Polizei Biberach (Telefon 07351/4470) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Geldautomat in Ellwangen aufgebrochen

Ein Unbekannter hat am Dienstag Beute in Ellwangen gemacht. Dienstagnacht drang er laut Polizeibericht in ein Gebäude in der Biberacher Straße ein. Um in das Innere zu gelangen, hebelte er eine Tür auf. In einem Raum stand ein Geldautomat.

Den flexte der Einbrecher auf. Das darin befindliche Bargeld machte er zu seiner Beute und flüchtete unerkannt. Spezialisten der Polizei sicherten die Spuren am Tatort. Die Polizei Biberach (Telefon 07351/4470) hat die Ermittlungen aufgenommen.