Suchergebnis

 Harthausens Ortsvorsteher Emil Oswald freut sich, dass im abgelaufenen Jahr mit der neuen Fensterfront der Einstieg in die Sani

Mehr als eine Million Euro für Straßensanierungen

Der Gemeinderat Harthausen hat bei seiner jüngsten Sitzung über den Haushaltsplan 2020 beraten. Bürgermeister und Kämmerer stellten zunächst das umfangreiche Zahlenwerk für die verschiedenen Maßnahmen der Gesamtgemeinde im Gremium vor, wofür insgesamt etwa vier Millionen Euro im Planansatz vorgesehen sind.

Die größten Teile bei den Investitionen im Ortsteil Harthausen sind dabei die Investitionen für die Festhalle von 330 000 Euro sowie der Grundstückserwerb für die Erweiterung des Baugebietes Hägnau am westlichen Ortsrand in Höhe ...

 Freut sich auf eine „unglaublich spannende Aufgabe“: Margita Geiger, seit 1. Januar Geschäftsführerin des Medizin Campus Bodens

Nach Klinik-Schließung: Neue Chefin will lieber kooperieren als wettrüsten

„Ich mag große Herausforderungen“, sagt Margita Geiger. Als neue Geschäftsführerin soll die 52-Jährige den wirtschaftlich ins Wanken geratenen Medizin Campus Bodensee in eine stabile Zukunft führen und den anstehenden Umbruch samt Abwicklung des Weingartener Krankenhauses 14 Nothelfer stemmen.

Ihre Idealvorstellung für die im Verbund verbleibenden Kliniken in Friedrichshafen und Tettnang: Es sollen Häuser sein, in die Patienten wie Mitarbeiter gerne gehen.

 Die Kandidaten erläutern, was sie für Ehrenamtliche und Vereine tun wollen.

Das sagen die Bürgermeisterbewerber zur Gesundheitsstadt Bad Waldsee

Die „Schwäbische Zeitung“ hat den Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 26. Januar Fragen über unterschiedliche Themengebiete der Stadt Bad Waldsee zukommen lassen und sie um Beantwortung in maximal 40 Zeilen gebeten. Heute: Bad Waldsee ist eine Gesundheitsstadt. Was bedeutet das für Sie? Die Reihenfolge der Bewerber ergibt sich aus der Reihenfolge auf den Stimmzetteln.

German FinsterWo kann man besser gesunden, als in Bad Waldsee?

Peter HellsternEs muss hierbei auf viele weitere Aspekte geachtet werden, wenn es darum ...

 Wollen sich beim Tabellenletzten keine Blöße geben: Jessica Mayer (am Ball) und die SG Argental.

Argentaler Handballerinnen fahren nach Rottenburg

Während im Lager der Handballer aus Friedrichshafen-Fischbach die Personalnot derart groß ist, dass die HSG-Handballer zu einer Spielabsage gezwungen sind, macht sich die SG Argental mit einem klaren Ziel nach Rottenburg auf. Und während die HSG-Handballerinnen zum Bezirksklassen-Spitzenspiel gegen Tannau antreten, dürfen die Teams der HSG Langenargen-Tettnang und der TSG Ailingen vor den eigenen Fans auflaufen.

Landesliga Herren: HSG Bargau/Bettringen - HSG Friedrichshafen-Fischbach I (Samstag, 18.

 Im Medizin Campus Bodensee stehen für die neue Geschäftsführerin Margita Geiger wichtige Aufgaben an. Aufsichtsratsvorsitzender

Neue Geschäftsführerin am Medizin Campus begrüßt

Bereits am 1. Januar hat Margita Geiger die Geschäftsführung des Medizin Campus Bodensee (MCB) übernommen. Nun wurde sie im Klinikum Friedrichshafen offiziell von Andreas Brand, Aufsichtsratsvorsitzender und Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen, dem „Interims“-Geschäftsführer Jochen Wolf sowie vielen leitenden Mitarbeitern des MCB begrüßt.

„Ihr Profil passt hervorragend zum Medizin Campus“, bescheinigte Andreas Brand der neuen Geschäftsführerin.

 Lothar Riebsamen

Riebsamen: Nicht mit „Verbieteritis“ Landschaft und Nahrungsmittel kaputt machen

Flughafen, Bodenseegürtelbahn, Kurzzeitpflegeplätze – drei Themen, die den Bundestagsabgeordneten Lotahr Riebsamen (CDU) zuletzt beschäftigten und ihn auch künftig beschäftigen werden. Der 62-Jährige aus Herdwangen-Schönach will sich derzeit aber noch nicht dazu äußern, ob er bei der nächsten Bundestagswahl im Herbst 2021 nochmal antritt.

Es gibt weiter viele Beschwerden über die Zustände auf der Bodenseegürtelbahn, bekommen Sie das in Berlin eigentlich mit?

 Stadtkommandant Theodorf Füßinger, Abteilungskommandant Mario Droxner, Johann Schwenk und Roland Kern (von links).

Freiwillige Feuerwehr Ringgenbach hält Hauptversammlung ab

Lediglich knapp 350 Einwohner zählen Ringgenbach und Dieterhofen, doch die Abteilungswehr der beiden Dörfer ist mit eine tragende Säule im Bereich Süd der Freiwilligen Feuerwehr Meßkirch, erklärte Stadtkommandant Theodor Füßinger bei der Jahreshauptversammlung, die kürzlich abgehalten wurde.

Insgesamt zählt die Abteilung 28 Aktive und elf Wehrmänner in der Altersabteilung. Neben 21 Probenabenden, hatten die Feuerwehrkameraden noch elf Einsätze zu bewältigen, wie aus dem Jahresbericht von Mario Krall zu entnehmen war.

 Die Geburtshilfe am Krankenhaus 14 Nothelfer in Weingarten wurde Ende 2019 geschlossen.

Krankenhaus 14 Nothelfer: Trotz angekündigter Schließung brach Zahl der Geburten nicht ein

Die Ankündigung aus dem Oktober 2019, dass die Geburtshilfe des Krankenhaus 14 Nothelfer in Weingarten zum Ende 2019 geschlossen wird beziehungsweise mittlerweile auch wurde, hat sich nicht auf die Zahl der Geburten ausgewirkt.

Wie der Medizin Campus Bodensee (MCB), zu dem das 14 Nothelfer gehört, mitteilt, wurden dort im Jahr 2019 insgesamt 673 Kinder geboren. Im Vergleich waren das sogar mehr als in den meisten vorangegangenen Jahren.

Oberschwabenklinik

Nach der Sanierung braucht die Oberschwabenklinik wieder mehr Personal

Die Zeit des jahrelangen Personalabbaus an der Oberschwabenklinik (OSK) ist vorbei. Nachdem die Sanierung des kommunalen Klinikverbunds abgeschlossen ist, stellt die OSK wieder mehr Ärzte und vor allem mehr Pfleger ein.

Gründe dafür sind neue gesetzliche Untergrenzen für Pflegepersonal, eine damit verbundene bessere Kostenerstattung für zusätzliche Mitarbeiter durch die gesetzlichen Krankenkassen und die Schließung des Krankenhauses 14 Nothelfer, die vermutlich für steigende Patientenzahlen in Ravensburg und Wangen sorgen wird.

 Ist auch gegen Reichenbach dahin gegangen, wo es richtig wehtun kann: Fabian Pentzlin (Mitte) von der HSG Friedrichshafen-Fisch

Friedrichshafen ist zu Hause chancenlos

Die Handballer der HSG Friedrichshafen-Fischbach sind dem Spitzenreiter der Landesliga klar unterlegen gewesen. Bei der 25:38-Pleite hielt der Aufsteiger vom Bodensee vor den eigenen Fans nur phasenweise gut mit, während der TV Reichenbach das Spielgeschehen erwartungsgemäß dominierte und auch in dieser Höhe verdient gewann.

Lediglich in den Anfangsminuten war die Friedrichshafener Spielgemeinschaft in der Lage mitzuhalten. Und das, obwohl HSG-Cheftrainer Rolf Nothelfer kurzfristig – neben weiteren Stammkräften – auch noch auf ...