Suchergebnis

Am Dienstag wurde beim Ravensburger Amtsgericht die Insolvenz für das 14 Nothelfer beantragt.

Zukunft des 14-Nothelfer-Areals: So geht es jetzt weiter

Die Stadt Weingarten wird die Zukunft des Krankenhaus-14-Nothelfer-Areals maßgeblich mitbestimmen. Daran haben der Sanierungsgeschäftsführer der Krankenhaus 14 Nothelfer GmbH, Christian Köhler-Ma, und der vom Ravensburger Amtsgericht bestimmte vorläufige Sachwalter, Michael Pluta, bei einem Pressegespräch am Mittwochnachmittag keine Zweifel gelassen.

„Man kann nichts über die Stadt Weingarten hinweg entscheiden“, sagte Köhler-Ma.

Denn Stadt und Gemeinderat entscheiden letztlich über die baurechtliche Nutzung des Areals.

Das Aus des Weingartener Krankenhauses 14 Nothelfer ist nun auch formell besiegelt.

Das 14-Nothelfer-Aus ist nun auch formell besiegelt

Das Aus des Weingartener Krankenhauses 14 Nothelfer ist nun auch formell besiegelt. So wurde Oberbürgermeister Markus Ewald in der Gemeinderatssitzung am Montag von den Stadträten einstimmig beauftragt, in der Gesellschafterversammlung – die noch direkt im Anschluss am Montagabend stattfand – abstimmen zu können.

Um zumindest ein symbolisches politisches Zeichen zu setzen sollte Ewald der Einstellung des akutstationären Krankenhausbetriebes zwar nicht Zustimmen, sondern sich Enthalten.

 Fachgebiet Gesundheitspolitik: der Bundestagsabgeordnete Lothar Riebsamen bei einer Rede im Plenum. Im kommenden Jahr wird er n

CDU-Politiker Riebsamen: „Wir dürfen uns von der AfD nicht treiben lassen“

Als „größte Herausforderung, die ich in meinem politischen Leben erlebt habe“, beschreibt der Bundestagsabgeordnete Lothar Riebsamen die Corona-Pandemie. Bürger und Politik haben sie seiner Ansicht nach bislang gut gemeistert. Im Sommerinterview mit Martin Hennings verrät der Unionspolitiker auch, was er von einem Kanzlerkandidaten Söder und der CDU-Frauenquote hält. Und er erzählt, dass es vielleicht bald gute Kunde aus Berlin für den Häfler Flughafen gibt.

Die Anzahl der Räder ist zweitrangig: Dekan Peter Müller segnet auf dem Bad Saulgauer Marktplatz allerlei Fahrbares.

Dekan weiht Fahrzeuge aller Art

Rund um den Gedenktag des heiligen Christophorus ist es Brauch, Fahrzeuge jeglicher Art zu segnen und damit um Schutz und Begleitung zu bitten. Auch die Katholische Kirchengemeinde Bad Saulgau hat nach dem Sonntagsgottesdienst dazu eingeladen. Autos, schwere Motorräder, Fahrräder mit und ohne Elektroantrieb, Traktoren und Roller wurden bei strahlendem Sonnenschein auf dem Marktplatz geparkt und erhielten von Dekan Peter Müller den Segen.

Paula Hepp aus Wilfertsweiler hat zu diesem Anlass ein kleines Rosensträußchen an die ...

Ende September wird das Weingartener Krankenhaus endgültig geschlossen.

14-Nothelfer-Aus: Darum ist die Planinsolvenz viel günstiger als eine normale Schließung

Durch den Beschluss des Friedrichshafener Gemeinderates vom vergangenen Mittwoch ist klar: Das Weingartener Krankenhaus 14 Nothelfer geht in die Planinsolvenz. Ende September wird das Krankenhaus endgültig geschlossen (die SZ berichtete mehrfach). Der Medizin Campus Bodensee (MCB) und die Stadt Friedrichshafen als Eigentümer und Hauptgesellschafter werden für die ordnungsgemäße Abwicklung noch einmal 13 Millionen Euro zur Verfügung stellen – nachdem sie in den vergangenen sieben Jahren seit der Übernahme bereits rund 27 Millionen Euro an ...

 Erläutern die Situation des Westallgäu-Klinikums: Krankenhausmanager Swen Wendt (links) und der neue OSK-Geschäftsführer Oliver

OSK bekennt sich zum Wangener Krankenhaus

Nach der vollen Ausrichtung auf die Versorgung von Covid-19-Patienten im Frühjahr kehrt das Westallgäu-Klinikum mehr und mehr zum Normalbetrieb zurück – wenngleich unter weiterhin erschwerten Rahmenbedingungen für Patienten wie Beschäftigte. Das zeigen diverse Zahlen, die erstmals der neue Geschäftsführer der Oberschwabenklinik (OSK), Oliver Adolph, für das Wangener Krankenhaus erläutert. Zugleich lobt er die „ungebrochene Motivation“ der Mitarbeiter am Engelberg – und legt ein klares Bekenntnis zum Standort ab.

 Jürgen Holeksa und Renate Willburger vom Netzwerk für Friedrichshafen

14-Nothelfer-Schließung: Netzwerk für Friedrichshafen fordert eine Strukturreform

Drei Dinge wünscht sich das Netzwerk für Friedrichshafen nach der beschlossenen Schließung des Krankenhauses 14 Nothelfer in Weingarten für die Zukunft: Oberbürgermeister Andres Brand solle zur Verantwortung der vergangenen Entscheidungen stehen, die Gremien sollen aus den Fehlern lernen und künftig soll Ähnliches verhindert werden. Möglich sei das durch eine Strukturänderung, sagte Fraktionschef Jürgen Holeksa bei einem Pressegespräch am Freitag.

ADR-Brauchtumswartin Ellen Cramblit-Vogel (Mitte, grünes T-Shirt) und der stellvertretende ADR-Vorsitzende Marcus Schmötzer (l.

Diese Griesinger Bärenjäger wurden ausgezeichnet

Bei der großen Abteilungsversammlung der Narrengruppe Bärenjäger des Musikverein Griesingen am Samstag stand neben Wahlen und Ehrungen auch der Blick auf die zurückliegende Fasnetssaison an.

Viele HighlightsBei der Versammlung in der Mehrzweckhalle gingen die Mitglieder auf die Höhepunkte der zurückliegenden Saison ein. Das waren der kleine Bärenjägerausflug mit der Öchslebahn nach Ochsenhausen, die Fasnetseröffnung in Griesingen, bei der das 20-jährige Bestehen der Narrengruppe Bärenjäger gefeiert wurde, der Umzug in ...

Anton Buck wird in seiner Rolle als Kämmerer in der Finanzmisere des Weingartener Krankenhaus 14 Nothelfer angeklagt.

14-Nothelfer-Misere: Fall Buck wird in diesem Jahr nicht mehr verhandelt

Der Fall des ehemaligen Weingartener Kämmerers Anton Buck wird nicht mehr in diesem Jahr verhandelt. Wie das Ravensburger Landgericht auf der eigenen Website unter der Rubrik „Verhandlungstermine“ bekannt gegeben hat, ist der Fall aber dennoch terminiert.

Prozessauftakt wird demzufolge am Montag, 18. Januar 2021, sein. Als Fortsetzungstermine werden der 19., 25., 26. und 29. Januar sowie der 8., 9., 22. und 23. Februar genannt. Ursprünglich war die Hauptverhandlung für Juni und Juli dieses Jahres angesetzt worden.

Die Zeit für das Weingartener Krankenhaus ist abgelaufen.

14-Nothelfer-Schließung: Netzwerk für Friedrichshafen attackiert OB Brand

Die Fraktionen des Häfler Gemeinderates haben sich in der Sitzung am Mittwoch mit großer Mehrheit hinter die Pläne der Verwaltung und Oberbürgermeister Andreas Brand gestellt, das Krankenhaus 14 Nothelfer des Medizin-Campus-Bodensee (MCB) in Weingarten in die Planinsolvenz zu führen. Harsche Kritik kam vom Netzwerk für Friedrichshafen, das Brand heftig attackierte und aufforderte, die politische Verantwortung zu übernehmen für das letztlich gescheiterte Projekt.